Mittwoch, 8. Dezember 2010

Geschenk an dem man lange etwas hat

In den letzten Tagen habe ich ein Geschenk, der etwas anderen Art fertig gemacht.

Ich habe ein A5 Schreibbuch blanko, sprich ohne Zeilen oder Kästchen, außen mit Designerpapier beklebt und dekoriert.
In gleicher Art habe ich ein Würstchenglas dekoriert und vorn ein speziell gestaltetes Etikett, auf dem die genauen Anweisungen für das Geschenk stehen, angeklebt. Eine dicke Schleife drum, fertig.

Das Spezielle daran? Im Glas sind ca. 200 Zettel mit den verschiedensten Fragen. Der oder die Beschenkte nimmt jeden Tag, spätestens jeden 2. oder 3. Tag ein Zettelchen heraus und schreibt Ihre Ideen und Gedanken zur Frage in das beigelegte Buch. So hat man nach einem Jahr ein ganz persönliches Buch mit Erinnerungen, Gedanken, Ideen, Gefühlen.

Bin mal gespannt wie das Geschenk in der Vorweihnachtszeit ankommt.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mittwoch, 8. Dezember 2010

Geschenk an dem man lange etwas hat

In den letzten Tagen habe ich ein Geschenk, der etwas anderen Art fertig gemacht.

Ich habe ein A5 Schreibbuch blanko, sprich ohne Zeilen oder Kästchen, außen mit Designerpapier beklebt und dekoriert.
In gleicher Art habe ich ein Würstchenglas dekoriert und vorn ein speziell gestaltetes Etikett, auf dem die genauen Anweisungen für das Geschenk stehen, angeklebt. Eine dicke Schleife drum, fertig.

Das Spezielle daran? Im Glas sind ca. 200 Zettel mit den verschiedensten Fragen. Der oder die Beschenkte nimmt jeden Tag, spätestens jeden 2. oder 3. Tag ein Zettelchen heraus und schreibt Ihre Ideen und Gedanken zur Frage in das beigelegte Buch. So hat man nach einem Jahr ein ganz persönliches Buch mit Erinnerungen, Gedanken, Ideen, Gefühlen.

Bin mal gespannt wie das Geschenk in der Vorweihnachtszeit ankommt.