Freitag, 31. Dezember 2010

Silvester

Silvester

Im Moment bin ich in einer Gruppe unterwegs. Heute Abend feiern wir zusammen Silvester und werden um Mitternacht zusammen anstoßen. Da ich ungern mit leeren Händen da stehe, habe ich in den letzten Tagen ein paar kleine Anhänger gebastelt.



Jedem dem ich heute und morgen begegne, der bekommt solch einen Anhänger mit den besten Wünschen für ein schönes, neues Jahr. Die zwei fleißigen Damen, die hier die Zimmer ordentlich halten, haben vorhin je schon eins bekommen. Mich freut es immer wieder, wenn ich die ehrliche Freude in den Augen der Beschenkten glitzern sehe.

Nun haben wir den letzten Tag des Jahres. Für viele ein Grund das letzte Jahr Revue passieren zu lassen, ins neue Jahr zu blicken und natürlich, für die verschiedensten guten Vorsätze.

Wie sieht das bei Euch aus mit den guten Vorsätzen? Habt ihr jedes Jahr welche? Wenn ja, wie ergeht es euch im neuen Jahr damit? Haltet ihr durch? Was hilft euch dabei? Was lässt euch scheitern? Habt ihr gute Vorsätze für das neue Jahr? Welche? Warum und wie werdet ihr starten und was wollt ihr machen, um durchzuhalten?

Meine guten Vorsätze? Nun in früheren Jahren habe ich mir immer großes vorgenommen. Von Null auf Hundert mit Sport, nur noch gesundes, wenn möglich absolut kalorienabgezähltes Essen, nie mehr unliebsame Arbeiten liegen lassen, alles sofort und zur vollsten Zufriedenheit aller erledigen und weitere solcher tollen Sachen. Mittlerweile sehe ich das entspannter. Natürlich ist auch für mich das Jahresende immer mal wieder ein guter Anlass um zurück zu blicken, aber auch nach vorn zu schauen. Aber mittlerweile mache ich das nicht nur zu Silvester sondern auch während des Jahres schaue ich immer mal wieder; Wo stehe ich gerade, wo will ich hin, was läuft gerade so gar nicht wie ich das möchte und könnte?“ Und dann nehme ich mir kleine Schritte vor. Auch die weiteste Reise beginnt mit dem ersten Schritt, hat mal ein schlauer Mensch gesagt. Und so beginne ich und mache meine Schritte und das sind meist kleine Schritte. Z.B. ich muss kein Triathlet werden, aber regelmäßig Sport im Normalfall drei mal die Woche, in Sonderfällen auch mal nur einmal ohne schlechtes Gewissen, oder auf den Umgang mit Fett achten statt ständiger Kalorienzählerei und dem Verzicht auf alles usw.

Nun wünsche ich euch eine tolle Feier mit lauter Menschen, die ihr mögt, einen guten Rutsch ins neue Jahr und viel, viel Gesundheit und Lebensfreude

Für den Moment
Liebe Grüße
Conny

Resteverwertung

In den letzten Tagen habe ich ja mit dem Papierpaket der In-Farben und dem Designerpapier in In-Farben, welches man sich als Gastgeberinnenprämie kostenlos aussuchen kann, gebastelt. Dabei bleibt es nicht aus, dass Reste entstehen. Doch was nun damit machen? Wegwerfen? Auf keinen Fall. Zu großen Objekten eignen sich diese Reste nun auch nicht. Oder doch?
Ich habe einen A4 Bogen rot genommen, habe eine Klappkarte zugeschnitten und in der Mitte gefalzt und habe die Papierreste auf dem Blatt Papier hin und her geschoben. Am Ende kam diese Karte dabei heraus.



Eigentlich hatte ich die Ränder der weißen Flächen mit VersaMark bestrichen und roten Glitzer aufgestreut. Aber irgendwie habe ich das mit dem Heißluftfön nicht hinbekommen. Alles ist wieder abgegangen. Das werde ich zu Hause noch mal machen. Mit dem roten Rand sah die Karte echt noch viel schöner aus.

Nun habe ich ein A4 Blatt in lila genommen und zugeschnitten und wieder die noch vorhandenen Rester geschoben und kombiniert. Nun kam diese Karte heraus.




Für den Moment
Liebe Grüße
Conny

Donnerstag, 30. Dezember 2010

Erste Bastelarbeiten mit den Stempelsets von Sale a Bration

Im Moment bin ich im"Exil". Ich bin im Bildungsurlaub unterwegs und dieses Mal nicht ohne meinen Bastelkoffer. Darin habe ich die Stempelsets von Sale a Bration gepackt und habe mir die Papiere und Stempelfarben mit den In-Farben mitgenommen. Ich hatte mir diese In-Farben gekauft und noch nichts damit gebastelt. Und damit sich das ändert, habe ich nur diese Farben eingesteckt und hatte nun hier vor Ort gar keine andere Wahl. Manchmal muss ich mich selbst überlisten grins
Und ich muss sagen, die Farben sind Klasse. Doch keine Geschreibsel weiter. Hier einfach die ersten Bilder. Übrigens habe ich mit dem Musterstempel aus dem Stempelset "Glück" meine erste Kerze bestempelt. Nach dem nun endlich Heiligabend war und ich meinen Heißluftfön geschenkt bekam, war das überhaupt kein Problem mehr. Mit dem normalen Fön bin ich vorher schon ein paar Mal gescheitert.
Aber nun, einfach Klasse. Mir gefällt meine Kerze und ich werde nun öfter welche bestempeln. So eine selbstgemachte Kerze ist doch einfach Klasse als kleines Geschenk oder Mitbringsel.
Doch nun die versprochenen Bilder.



Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Sale-a-Bration, die größte Aktion von Stampin Up!


Feiern Sie mit uns Sale-A-Bration!
Es ist wieder Sale-A-Bration bei Stampin’ Up!
Getreu unserem Motto „Freunde, neue Ideen und kostenlose Produkte“ haben unsere Kunden, GastgeberInnen und neuen Demonstratoren in dieser Zeit wieder die Gelegenheit, fantastische KOSTENLOSE Stempelsets in limitierter Auflage zu erhalten.
Dieses Jahr stehen die folgenden exklusiven Stempelsets zur Wahl:

Denk' an dich
Art.-Nr. (mit Holzblöcken) 123275
Art.-Nr. (für transparente Blöcke) 123277


Gestanzte Grüße
Art.-Nr. (mit Holzblöcken) 123265
Art.-Nr. (für transparente Blöcke) 123267

Sweet Summer
Art.-Nr. (mit Holzblöcken) 121849
Art.-Nr. (für transparente Blöcke) 123214


Glück
Art.-Nr. (mit Holzblöcken) 123270
Art.-Nr. (für transparente Blöcke) 123272



Wenn auch Sie sich tolle GRATIS-Stempelsets sichern möchten, haben Sie dafür drei Möglichkeiten:

Kaufen
Wenn Sie 60 € für Stampin’ Up! Produkte ausgeben (Listenpreis, d.h. Katalogpreis ohne Versand und Handling), erhalten Sie eine Sale-A-Bration Prämie gratis! Dabei sind Ihnen keine Grenzen gesetzt: Für jeweils 60 €, die Sie ausgeben, können Sie eine neue GRATIS Sale-A-Bration Prämie auswählen!
Veranstalten
Wenn Sie einen Workshop in Höhe von mindestens 450 € ausrichten (Listenpreis, d.h. Katalogpreis ohne Versand und Handling), erhalten Sei eine Sale-A-Bration Prämie  gratis - zusätzlich zu den regulären Vergünstigungen für Gastgeberinnen!
Einsteigen
Während Sale-A-Bration kann sich jeder, der im Laufe des Aktionszeitraums Demonstrator wird, ein beliebiges Stempelset im Wert von bis zu 63,95 € aus unserem aktuellen Ideenbuch & Katalog aussuchen.

Mittwoch, 29. Dezember 2010

Selbst gemachter Likör in selbst gestalteten Flaschen

Hallo alle Zusammen,

ich hoffe, Ihr hattet ein schönes Fest und eine gute Zeit mit den Leuten, die Ihr liebt.

Im Netz habe ich das Rezept für einen Fruchtlikör gefunden. Die Zusammensetzung klang gut und ich konnte mir vorstellen, dass dieser Likör richtig lecker schmecken könnte und was noch wichtiger war, das Rezept klang einfach ohne viel Mühe und Arbeit und die Zutaten klangen normal. Ich musste nicht erst irgendwelche exotischen Zutaten besorgen, von denen ich nicht mal die Namen aussprechen konnte. Das war doch was für mich.
Also habe ich mir die Zutaten besorgt und den Likör angesetzt. Nach vier Tagen war er durchgezogen und konnte gekostet werden. Was soll ich sagen? Einfach Klasse. Meine Schwester war bei der Verkostung dabei und hat vom Stand weg eine Ladung (immerhin 3,5 Liter pro einem Rezept) für ihren runden Geburtstag nächstes Jahr bestellt.
Nun habe ich mir nett aussehende Flaschen besorgt, den Likör abgefüllt und mit Stempeln, Stanzern und Bändern die Flaschen verziert und zu Weihnachten verschenkt.
Hier die Bilder von ein paar dieser Flaschen.






Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Donnerstag, 23. Dezember 2010

Frohe Weihnachten



Ich wünsche allen Lesern meines Blogs, meinen lieben, treuen Kunden, meinen Freunden und Bekannten frohe, ruhige, gesegnete Weihnachten, viel Spaß und Freude im Kreise Eurer Familien und eine schöne, harmonische Zeit.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Sonntag, 19. Dezember 2010

Kerzen dekorieren

Die Idee, für diese Art Kerzen zu verzieren, habe ich schon eine Weile und das Material liegt schon seit über einem Jahr im Schrank. Doch nun kam ich endlich dazu, dieses Projekt in Angriff zu nehmen.

Ich habe einfach Stumpenkerzen gekauft und viel Dekostangenzimt dazu, der in seiner Länge ungefähr der Höhe der Kerze entsprach.



Nun habe ich angefangen Zimtstange für Zimtstange mit Heißklebepistole an die Kerze zu kleben.




Sieht mühsamer aus als es ist. Schon nach einer kurzen Weile war die erste Kerze fertig und sah dann so aus.




Insgesamt habe ich davon 6 fertig gemacht. Drei liegen  noch hier. Der Zimt ist mir leider ausgegangen und ich muss erstmal Nachschub holen.

Diese 6 Kerzen habe ich dann weiter dekoriert. Erst wollte ich diverste Stempel von SU benutzten und die Motive dann ausstanzen bzw. ausschneiden. Doch beim Blick in meine Kruschelkiste fielen mir noch so viele Dekoteile von Weihnachten auf, dass ich beschloss erstmal die zu "verarbeiten".

So entstanden 6 unterschiedliche Teile.








In Natura sehen sie viel schöner aus. grummel.

Schon mehrfach hatte ich auf diversen Blogseiten gelesen, dass man bzw. Frau das Füllpapier, dass jedem SU Paket beiliegt verwendet, um Geschenke einzupacken. Bisher stand ich dem skeptisch gegenüber und dachte, man kann es mit dem Sparen bzw. Wiederverwerten auch übertreiben. Doch dann habe ich das mal ausprobiert und bin begeistert. Es sieht einfach Klasse aus und lässt sich mit entsprechendem Band und ein oder zwei Dekoteilen ganz individuell dekorieren und für jeden Anlass einsetzen.

Meine Kerzen sind nun so verpackt.



Das sieht in Natura einfach toll und absolut edel aus. Habt Mut und probiert es mal aus.

Nun brauche ich noch Zimt für die restlichen drei Kerzen und dann sind meine kleinen Weihnachtsgeschenke für meine Nachbarn fertig.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Mittwoch, 15. Dezember 2010

Sale a Bration vom 30.Dezember 2010 – 28.Februar 2011

Sale a Bration ist eine Aktion von Stampin‘ Up!, bei der ihr Gratis-Stempelsets erhalten könnt.
Vier wunderschöne Stempelsets stehen zur Auswahl. Ich habe sie bereits hier und bin schon fleißig am Basteln, um Euch bald zeigen zu können, was man damit alles machen kann.
Drei einfache Wege, Gratis-Stempel zu erhalten
  1. Bei einem Einkauf in Höhe von 60 € (Listenpreis, d.h. Katalogpreis ohne Versand) erhaltet ihr ein Sale A Bration Set nach Wahl gratis
  2. Veranstalte einen Workshop in Höhe von mindestens 450 € (Listenpreis, d.h. Katalogpreis ohne Versand) und erhalte neben Gastgeberinnen-Prämien zudem ein Sale A Bration Stempelset gratis
  3. Bteig während Sale A Bration als Demonstrator bei Stampin‘ Up! ein und erhalte ein kostenloses Stempelset (Gastgeberinnen-Sets ausgenommen) deiner Wahl aus dem Ideenbuch & Katalog (im Wert von bis zu 63,95 €)

Ich freu mich mit euch auf eine tolle Aktion von Stampin‘ Up!

Für den Moment
Liebe Grüße
Conny

Dienstag, 14. Dezember 2010

Leporello

Immer mal wieder bin ich über die Leporellos gestolpert. Zum Einen wußte ich überhaupt nicht was das ist. Also musste ich mich erstmal informieren. Das sind so eine Art kleine Büchlein für Fotos u.ä., die in verschiedenen Weisen gefaltet werden und so z.B. wie eine Ziehharmonika aufgezogen werden können. Zum Anderen stellte ich fest, dass es da sehr unterschiedliche gibt. Mir haben diese Teile schon sehr gefallen.
Nach dem ich nun mit den Adventskalendern, Fotokalendern für die Familie, den Weihnachtskarten, Wichtelpaket usw. fertig bin, habe ich mich gestern Abend mal hin gesetzt und mich an einem Leporello versucht. Das ist das Ergebnis.




Als ich das Teil fertig hatte, stand meine Tochter hinter mir und war total begeistert. "Mama so ein Teil möchte ich auch!" Na ja, dieses sollte eigentlich für meine Schwester sein.
Also habe ich mich hingesetzt und ein anderes gemacht.



Dieses wird nun  meine Schwester bekommen und meine Kleine bekommt das oben.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Montag, 13. Dezember 2010

Bastelwichteln

Wie Ihr vielleicht mitbekommen habt, hatte Steffi ein Bastelwichtel organisiert. Man hat sich angemeldet, hat ein paar Fragen zu Lieblingsfarben, was man mag und was nicht beantwortet und dann wurden die Wichtel zugelost.
Mein Päckchen hatte ich vorige Woche verschickt. Da ich nicht wußte, ob mein Wichtel bis Weihnachten warten möchte mit dem Auspacken, konnte ich hier auf der Seite auch nichts weiter verraten. Aber nun weiß ich, dass das Päckchen ausgepackt wurde und super gut ankam. Das freut mich ganz ehrlich. Vielen Dank für die lieben Zeilen Silke.

Ein paar der Geschenke, die in dem Päckchen waren, habe ich hier schon gezeigt. Z.B. das Geschenk an dem man lange was hat oder die CD Karte s.u. Aber auch die Teebox. Als ich diese bastelte, stellte ich fest, wie schnell und einfach das geht und wie wunderschön sie aussieht. Also habe ich einfach ein paar mehr gemacht.

Ein weiteres Geschenk war eine kleine Verpackung mit drei Teelichtern.



Da zu Weihnachten aber nicht nur Tee und Teelichter gehören, habe ich noch eine kleine Verpackung gebastelt, die mit Schokolade gefüllt wurde.





Das Einzige was ich nicht extra für meinen Wichtel gebastelt hatte, war die Weihnachtskarte und er Briefumschlag. Da habe ich einfach auf meine Reserve vom Kartenwunder basteln zurück gegriffen.

Es freut mich wirklich sehr, dass mein Wichtel so gut ankam und soviel Freude bereitet hat. Ein wenig Bedenken hatte ich schon. Aber so macht es richtig Spass und ich hoffe Steffi organisiert nächstes Jahr wieder ein Bastelwichteln. Dann bin ich wieder dabei.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Sonntag, 12. Dezember 2010

CD Karte

Besonders zu Weihnachten verschenke ich gerne CD's mit Fotos von den Kindern des letzten Jahres an Oma, Opa, Tante, Patentante usw. Bisher waren diese CD's eher schlicht und einfach verpackt. Doch dieses Jahr habe ich mich hingesetzt und habe eine spezielle Karte gebastelt. Die geht ganz einfach und schnell und sieht Klasse aus.



In dem Umschlag, der mit dem Band geschlossen gehalten wird, ist die CD.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Samstag, 11. Dezember 2010

ein weiterer Basteltermin im Cafe Eckstein

Heute am 11.12.2010 fand die Bastelstunde im Cafe Eckstein statt. Das hat den ehrenamtlichen Mitarbeitern und den Bastelbeteiligten so gut gefallen, dass wir spontan beschlossen haben, diese Aktion zu wiederholen.

Am kommenden Samstag, den 18.12.2010 zwischen 10:00 und 13:00 Uhr werden wir noch mal eine kleine, absolut feine Geschenkverpackung basteln.

Traut euch, kommt vorbei. Es ist wirklich erstaunlich mit wie wenig Mitteln, man schnell und unkompliziert eine phantastische, ansprechende Geschenkverpackung basteln kann.

Ich freu mich auf euch

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Donnerstag, 9. Dezember 2010

Teeboxen

Wie ich ja schon weiter unten geschrieben habe, habe ich dieses Jahr sieben Adventskalender gefertigt. Dabei waren auch zwei Adventskalender an Diabetiker. Und was steckt man so rein in einen Kalender ohne Süßigkeiten zu verwenden und ohne sich finanziell zu ruinieren? Es soll schließlich eine kleine Aufmerksamkeit sein und kein großes Geschenk. Ich habe mich u.a. für diverse Sorten Tee in Teebeuteln entschieden.

Nun sind die Kalender fertig, verschenkt und...? Ich habe jede Menge Tee übrig. Also habe ich mich hingesetzt und Teebeutelboxen gebastelt.







Nun habe ich den Tee bunt gemischt und in die Teeboxen verteilt. Mein Teevorrat ist nun wieder auf ein überschaubares Maß geschrumpft und ich habe gleichzeitig noch vier kleine Geschenke für die diversen Verabredungen jetzt in der Adventszeit.

Für den Moment
liebe Güße
Conny


Mittwoch, 8. Dezember 2010

Geschenk an dem man lange etwas hat

In den letzten Tagen habe ich ein Geschenk, der etwas anderen Art fertig gemacht.

Ich habe ein A5 Schreibbuch blanko, sprich ohne Zeilen oder Kästchen, außen mit Designerpapier beklebt und dekoriert.
In gleicher Art habe ich ein Würstchenglas dekoriert und vorn ein speziell gestaltetes Etikett, auf dem die genauen Anweisungen für das Geschenk stehen, angeklebt. Eine dicke Schleife drum, fertig.

Das Spezielle daran? Im Glas sind ca. 200 Zettel mit den verschiedensten Fragen. Der oder die Beschenkte nimmt jeden Tag, spätestens jeden 2. oder 3. Tag ein Zettelchen heraus und schreibt Ihre Ideen und Gedanken zur Frage in das beigelegte Buch. So hat man nach einem Jahr ein ganz persönliches Buch mit Erinnerungen, Gedanken, Ideen, Gefühlen.

Bin mal gespannt wie das Geschenk in der Vorweihnachtszeit ankommt.

Sonntag, 5. Dezember 2010

Nikolaus

Seit ein paar Jahren gibt es drei Termine, an denen ich meinen Nachbarn gern einfach eine liebevolle Kleinigkeit als Überraschung vor die Tür lege. Das ist Weihnachten, Ostern und Nikolaus.

Da mich mein Rücken immer noch ärgert, hat mich meine Tochter, beim Basteln der 10 Dreiecksverpackungen, tatkräftig unterstützt.

Hier das Ergebnis.





Ich finde es Klasse, wie schnell und immer wieder anders man diese Dreiecksverpackungen gestalten kann. Nun noch zwei kleine Süßigkeiten hineingepackt und schon können die Kinder die Schächtelchen nachher bei den Nachbarn vor die Tür legen.
Ich kann dabei leider nicht helfen, da ich durch die Rückenschmerzen mich einfach nicht bücken kann. grummel

Euch und Euren Kindern einen tollen Nikolaustag

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Spendenworkshop

Als erstes muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich die Fotokamera vergessen habe mit zu nehmen. Sorry, daher keine Bilder. Das lag wohl auch daran, dass ich mir gerade an dem Freitag meinen Rücken verrenkt habe und unter zunehmenden Schmerzen zu leiden hatte.

Pünktlich um 20:00 Uhr trafen die Spendenworkshopgäste ein. Zuerst, quasi zur Einstimmung, haben wir die Dreiecksbox gebastelt. Die Frauen waren begeistert, wie einfach und schnell man diese zaubern kann.

Da ich nicht genau wußte, wie viele Gäste kommen, habe ich mich dazu entschieden, dass Kartenwunder, welches ich in meinem Blog vorgestellt habe, als nächstes Projekt zu basteln. Die Karten die hier entstanden waren einfach zauberhaft. Ein besonderer Höhepunkt und für die Frauen das Aha-Erlebnis schlecht hin, waren die gestempelten Umschläge. Diese wurden in der Stempeltechnik gefertigt, dass man erst ein Motiv aufstempelte, dann selbiges auf ein Schmierpapier aufstempelte, ausschnitt und als Schablone auf das bereits gestempelte legte. Nun wurde noch ein Motiv etwas versetzt gestemplt. Durch die Schablone sieht es aus als wären die Motive in mehreren Lagen. Wirklich Klasse.

Der Abend war rund um gelungen und sehr unterhaltsam. Danke Mädels für den Klasseabend. Und nun freue ich mich auf den Workshop bei Angelika, den sie für Januar als Gastgeberin ausrichten möchte.

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Donnerstag, 2. Dezember 2010

Kartenwunder

vor einiger Zeit bekam ich die Anleitung für ein Kartenwunder in die Hand. Grundidee dabei ist, ein Blatt Desingerpapier so zu zu schneiden, dass man keinerlei Verlust hat und alles verbastelt wird.

Den Grundstock für das Projekt seht ihr hier.


Auf dem Bild habe ich das olivfarbene Band vergessen, welches im Moment von Stampin' Up! als kostenlose Zugabe zu verschiedenen Weihnachtspäckchen angeboten wird. Ihr werdet es auf den folgenden Bildern sehen.

Aus diesem Grundstock an Material lassen sich ohne großen Abfall 12 Karten und 18 Tischaufsteller oder Geschenkanhänger (je nach dem wozu man die Kärtchen verwenden will) basteln.

Hier seht ihr mal ein Foto von allen Teilen.



Ich habe einige der Karten und Geschenkanhänger einzeln fotografiert, damit man sie besser sehen kann.













Am letzten Sonntag war ich zum Essen eingeladen. Als kleines Danke schön an die Köchin wollte ich der Dame des Hauses gern ein paar der hier gezeigten Karten und Geschenkanhänger schenken. Doch wie verpacken? Also habe ich mich hingesetzt und eine Schachtel dazu gewerkelt.


 Da hinein drei Karten, passend gestempelte Umschläge und Geschenkanhänger. Die Beschenkte hat sich sehr darüber gefreut.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Freitag, 31. Dezember 2010

Silvester

Silvester

Im Moment bin ich in einer Gruppe unterwegs. Heute Abend feiern wir zusammen Silvester und werden um Mitternacht zusammen anstoßen. Da ich ungern mit leeren Händen da stehe, habe ich in den letzten Tagen ein paar kleine Anhänger gebastelt.



Jedem dem ich heute und morgen begegne, der bekommt solch einen Anhänger mit den besten Wünschen für ein schönes, neues Jahr. Die zwei fleißigen Damen, die hier die Zimmer ordentlich halten, haben vorhin je schon eins bekommen. Mich freut es immer wieder, wenn ich die ehrliche Freude in den Augen der Beschenkten glitzern sehe.

Nun haben wir den letzten Tag des Jahres. Für viele ein Grund das letzte Jahr Revue passieren zu lassen, ins neue Jahr zu blicken und natürlich, für die verschiedensten guten Vorsätze.

Wie sieht das bei Euch aus mit den guten Vorsätzen? Habt ihr jedes Jahr welche? Wenn ja, wie ergeht es euch im neuen Jahr damit? Haltet ihr durch? Was hilft euch dabei? Was lässt euch scheitern? Habt ihr gute Vorsätze für das neue Jahr? Welche? Warum und wie werdet ihr starten und was wollt ihr machen, um durchzuhalten?

Meine guten Vorsätze? Nun in früheren Jahren habe ich mir immer großes vorgenommen. Von Null auf Hundert mit Sport, nur noch gesundes, wenn möglich absolut kalorienabgezähltes Essen, nie mehr unliebsame Arbeiten liegen lassen, alles sofort und zur vollsten Zufriedenheit aller erledigen und weitere solcher tollen Sachen. Mittlerweile sehe ich das entspannter. Natürlich ist auch für mich das Jahresende immer mal wieder ein guter Anlass um zurück zu blicken, aber auch nach vorn zu schauen. Aber mittlerweile mache ich das nicht nur zu Silvester sondern auch während des Jahres schaue ich immer mal wieder; Wo stehe ich gerade, wo will ich hin, was läuft gerade so gar nicht wie ich das möchte und könnte?“ Und dann nehme ich mir kleine Schritte vor. Auch die weiteste Reise beginnt mit dem ersten Schritt, hat mal ein schlauer Mensch gesagt. Und so beginne ich und mache meine Schritte und das sind meist kleine Schritte. Z.B. ich muss kein Triathlet werden, aber regelmäßig Sport im Normalfall drei mal die Woche, in Sonderfällen auch mal nur einmal ohne schlechtes Gewissen, oder auf den Umgang mit Fett achten statt ständiger Kalorienzählerei und dem Verzicht auf alles usw.

Nun wünsche ich euch eine tolle Feier mit lauter Menschen, die ihr mögt, einen guten Rutsch ins neue Jahr und viel, viel Gesundheit und Lebensfreude

Für den Moment
Liebe Grüße
Conny

Resteverwertung

In den letzten Tagen habe ich ja mit dem Papierpaket der In-Farben und dem Designerpapier in In-Farben, welches man sich als Gastgeberinnenprämie kostenlos aussuchen kann, gebastelt. Dabei bleibt es nicht aus, dass Reste entstehen. Doch was nun damit machen? Wegwerfen? Auf keinen Fall. Zu großen Objekten eignen sich diese Reste nun auch nicht. Oder doch?
Ich habe einen A4 Bogen rot genommen, habe eine Klappkarte zugeschnitten und in der Mitte gefalzt und habe die Papierreste auf dem Blatt Papier hin und her geschoben. Am Ende kam diese Karte dabei heraus.



Eigentlich hatte ich die Ränder der weißen Flächen mit VersaMark bestrichen und roten Glitzer aufgestreut. Aber irgendwie habe ich das mit dem Heißluftfön nicht hinbekommen. Alles ist wieder abgegangen. Das werde ich zu Hause noch mal machen. Mit dem roten Rand sah die Karte echt noch viel schöner aus.

Nun habe ich ein A4 Blatt in lila genommen und zugeschnitten und wieder die noch vorhandenen Rester geschoben und kombiniert. Nun kam diese Karte heraus.




Für den Moment
Liebe Grüße
Conny

Donnerstag, 30. Dezember 2010

Erste Bastelarbeiten mit den Stempelsets von Sale a Bration

Im Moment bin ich im"Exil". Ich bin im Bildungsurlaub unterwegs und dieses Mal nicht ohne meinen Bastelkoffer. Darin habe ich die Stempelsets von Sale a Bration gepackt und habe mir die Papiere und Stempelfarben mit den In-Farben mitgenommen. Ich hatte mir diese In-Farben gekauft und noch nichts damit gebastelt. Und damit sich das ändert, habe ich nur diese Farben eingesteckt und hatte nun hier vor Ort gar keine andere Wahl. Manchmal muss ich mich selbst überlisten grins
Und ich muss sagen, die Farben sind Klasse. Doch keine Geschreibsel weiter. Hier einfach die ersten Bilder. Übrigens habe ich mit dem Musterstempel aus dem Stempelset "Glück" meine erste Kerze bestempelt. Nach dem nun endlich Heiligabend war und ich meinen Heißluftfön geschenkt bekam, war das überhaupt kein Problem mehr. Mit dem normalen Fön bin ich vorher schon ein paar Mal gescheitert.
Aber nun, einfach Klasse. Mir gefällt meine Kerze und ich werde nun öfter welche bestempeln. So eine selbstgemachte Kerze ist doch einfach Klasse als kleines Geschenk oder Mitbringsel.
Doch nun die versprochenen Bilder.



Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Sale-a-Bration, die größte Aktion von Stampin Up!


Feiern Sie mit uns Sale-A-Bration!
Es ist wieder Sale-A-Bration bei Stampin’ Up!
Getreu unserem Motto „Freunde, neue Ideen und kostenlose Produkte“ haben unsere Kunden, GastgeberInnen und neuen Demonstratoren in dieser Zeit wieder die Gelegenheit, fantastische KOSTENLOSE Stempelsets in limitierter Auflage zu erhalten.
Dieses Jahr stehen die folgenden exklusiven Stempelsets zur Wahl:

Denk' an dich
Art.-Nr. (mit Holzblöcken) 123275
Art.-Nr. (für transparente Blöcke) 123277


Gestanzte Grüße
Art.-Nr. (mit Holzblöcken) 123265
Art.-Nr. (für transparente Blöcke) 123267

Sweet Summer
Art.-Nr. (mit Holzblöcken) 121849
Art.-Nr. (für transparente Blöcke) 123214


Glück
Art.-Nr. (mit Holzblöcken) 123270
Art.-Nr. (für transparente Blöcke) 123272



Wenn auch Sie sich tolle GRATIS-Stempelsets sichern möchten, haben Sie dafür drei Möglichkeiten:

Kaufen
Wenn Sie 60 € für Stampin’ Up! Produkte ausgeben (Listenpreis, d.h. Katalogpreis ohne Versand und Handling), erhalten Sie eine Sale-A-Bration Prämie gratis! Dabei sind Ihnen keine Grenzen gesetzt: Für jeweils 60 €, die Sie ausgeben, können Sie eine neue GRATIS Sale-A-Bration Prämie auswählen!
Veranstalten
Wenn Sie einen Workshop in Höhe von mindestens 450 € ausrichten (Listenpreis, d.h. Katalogpreis ohne Versand und Handling), erhalten Sei eine Sale-A-Bration Prämie  gratis - zusätzlich zu den regulären Vergünstigungen für Gastgeberinnen!
Einsteigen
Während Sale-A-Bration kann sich jeder, der im Laufe des Aktionszeitraums Demonstrator wird, ein beliebiges Stempelset im Wert von bis zu 63,95 € aus unserem aktuellen Ideenbuch & Katalog aussuchen.

Mittwoch, 29. Dezember 2010

Selbst gemachter Likör in selbst gestalteten Flaschen

Hallo alle Zusammen,

ich hoffe, Ihr hattet ein schönes Fest und eine gute Zeit mit den Leuten, die Ihr liebt.

Im Netz habe ich das Rezept für einen Fruchtlikör gefunden. Die Zusammensetzung klang gut und ich konnte mir vorstellen, dass dieser Likör richtig lecker schmecken könnte und was noch wichtiger war, das Rezept klang einfach ohne viel Mühe und Arbeit und die Zutaten klangen normal. Ich musste nicht erst irgendwelche exotischen Zutaten besorgen, von denen ich nicht mal die Namen aussprechen konnte. Das war doch was für mich.
Also habe ich mir die Zutaten besorgt und den Likör angesetzt. Nach vier Tagen war er durchgezogen und konnte gekostet werden. Was soll ich sagen? Einfach Klasse. Meine Schwester war bei der Verkostung dabei und hat vom Stand weg eine Ladung (immerhin 3,5 Liter pro einem Rezept) für ihren runden Geburtstag nächstes Jahr bestellt.
Nun habe ich mir nett aussehende Flaschen besorgt, den Likör abgefüllt und mit Stempeln, Stanzern und Bändern die Flaschen verziert und zu Weihnachten verschenkt.
Hier die Bilder von ein paar dieser Flaschen.






Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Donnerstag, 23. Dezember 2010

Frohe Weihnachten



Ich wünsche allen Lesern meines Blogs, meinen lieben, treuen Kunden, meinen Freunden und Bekannten frohe, ruhige, gesegnete Weihnachten, viel Spaß und Freude im Kreise Eurer Familien und eine schöne, harmonische Zeit.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Sonntag, 19. Dezember 2010

Kerzen dekorieren

Die Idee, für diese Art Kerzen zu verzieren, habe ich schon eine Weile und das Material liegt schon seit über einem Jahr im Schrank. Doch nun kam ich endlich dazu, dieses Projekt in Angriff zu nehmen.

Ich habe einfach Stumpenkerzen gekauft und viel Dekostangenzimt dazu, der in seiner Länge ungefähr der Höhe der Kerze entsprach.



Nun habe ich angefangen Zimtstange für Zimtstange mit Heißklebepistole an die Kerze zu kleben.




Sieht mühsamer aus als es ist. Schon nach einer kurzen Weile war die erste Kerze fertig und sah dann so aus.




Insgesamt habe ich davon 6 fertig gemacht. Drei liegen  noch hier. Der Zimt ist mir leider ausgegangen und ich muss erstmal Nachschub holen.

Diese 6 Kerzen habe ich dann weiter dekoriert. Erst wollte ich diverste Stempel von SU benutzten und die Motive dann ausstanzen bzw. ausschneiden. Doch beim Blick in meine Kruschelkiste fielen mir noch so viele Dekoteile von Weihnachten auf, dass ich beschloss erstmal die zu "verarbeiten".

So entstanden 6 unterschiedliche Teile.








In Natura sehen sie viel schöner aus. grummel.

Schon mehrfach hatte ich auf diversen Blogseiten gelesen, dass man bzw. Frau das Füllpapier, dass jedem SU Paket beiliegt verwendet, um Geschenke einzupacken. Bisher stand ich dem skeptisch gegenüber und dachte, man kann es mit dem Sparen bzw. Wiederverwerten auch übertreiben. Doch dann habe ich das mal ausprobiert und bin begeistert. Es sieht einfach Klasse aus und lässt sich mit entsprechendem Band und ein oder zwei Dekoteilen ganz individuell dekorieren und für jeden Anlass einsetzen.

Meine Kerzen sind nun so verpackt.



Das sieht in Natura einfach toll und absolut edel aus. Habt Mut und probiert es mal aus.

Nun brauche ich noch Zimt für die restlichen drei Kerzen und dann sind meine kleinen Weihnachtsgeschenke für meine Nachbarn fertig.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Mittwoch, 15. Dezember 2010

Sale a Bration vom 30.Dezember 2010 – 28.Februar 2011

Sale a Bration ist eine Aktion von Stampin‘ Up!, bei der ihr Gratis-Stempelsets erhalten könnt.
Vier wunderschöne Stempelsets stehen zur Auswahl. Ich habe sie bereits hier und bin schon fleißig am Basteln, um Euch bald zeigen zu können, was man damit alles machen kann.
Drei einfache Wege, Gratis-Stempel zu erhalten
  1. Bei einem Einkauf in Höhe von 60 € (Listenpreis, d.h. Katalogpreis ohne Versand) erhaltet ihr ein Sale A Bration Set nach Wahl gratis
  2. Veranstalte einen Workshop in Höhe von mindestens 450 € (Listenpreis, d.h. Katalogpreis ohne Versand) und erhalte neben Gastgeberinnen-Prämien zudem ein Sale A Bration Stempelset gratis
  3. Bteig während Sale A Bration als Demonstrator bei Stampin‘ Up! ein und erhalte ein kostenloses Stempelset (Gastgeberinnen-Sets ausgenommen) deiner Wahl aus dem Ideenbuch & Katalog (im Wert von bis zu 63,95 €)

Ich freu mich mit euch auf eine tolle Aktion von Stampin‘ Up!

Für den Moment
Liebe Grüße
Conny

Dienstag, 14. Dezember 2010

Leporello

Immer mal wieder bin ich über die Leporellos gestolpert. Zum Einen wußte ich überhaupt nicht was das ist. Also musste ich mich erstmal informieren. Das sind so eine Art kleine Büchlein für Fotos u.ä., die in verschiedenen Weisen gefaltet werden und so z.B. wie eine Ziehharmonika aufgezogen werden können. Zum Anderen stellte ich fest, dass es da sehr unterschiedliche gibt. Mir haben diese Teile schon sehr gefallen.
Nach dem ich nun mit den Adventskalendern, Fotokalendern für die Familie, den Weihnachtskarten, Wichtelpaket usw. fertig bin, habe ich mich gestern Abend mal hin gesetzt und mich an einem Leporello versucht. Das ist das Ergebnis.




Als ich das Teil fertig hatte, stand meine Tochter hinter mir und war total begeistert. "Mama so ein Teil möchte ich auch!" Na ja, dieses sollte eigentlich für meine Schwester sein.
Also habe ich mich hingesetzt und ein anderes gemacht.



Dieses wird nun  meine Schwester bekommen und meine Kleine bekommt das oben.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Montag, 13. Dezember 2010

Bastelwichteln

Wie Ihr vielleicht mitbekommen habt, hatte Steffi ein Bastelwichtel organisiert. Man hat sich angemeldet, hat ein paar Fragen zu Lieblingsfarben, was man mag und was nicht beantwortet und dann wurden die Wichtel zugelost.
Mein Päckchen hatte ich vorige Woche verschickt. Da ich nicht wußte, ob mein Wichtel bis Weihnachten warten möchte mit dem Auspacken, konnte ich hier auf der Seite auch nichts weiter verraten. Aber nun weiß ich, dass das Päckchen ausgepackt wurde und super gut ankam. Das freut mich ganz ehrlich. Vielen Dank für die lieben Zeilen Silke.

Ein paar der Geschenke, die in dem Päckchen waren, habe ich hier schon gezeigt. Z.B. das Geschenk an dem man lange was hat oder die CD Karte s.u. Aber auch die Teebox. Als ich diese bastelte, stellte ich fest, wie schnell und einfach das geht und wie wunderschön sie aussieht. Also habe ich einfach ein paar mehr gemacht.

Ein weiteres Geschenk war eine kleine Verpackung mit drei Teelichtern.



Da zu Weihnachten aber nicht nur Tee und Teelichter gehören, habe ich noch eine kleine Verpackung gebastelt, die mit Schokolade gefüllt wurde.





Das Einzige was ich nicht extra für meinen Wichtel gebastelt hatte, war die Weihnachtskarte und er Briefumschlag. Da habe ich einfach auf meine Reserve vom Kartenwunder basteln zurück gegriffen.

Es freut mich wirklich sehr, dass mein Wichtel so gut ankam und soviel Freude bereitet hat. Ein wenig Bedenken hatte ich schon. Aber so macht es richtig Spass und ich hoffe Steffi organisiert nächstes Jahr wieder ein Bastelwichteln. Dann bin ich wieder dabei.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Sonntag, 12. Dezember 2010

CD Karte

Besonders zu Weihnachten verschenke ich gerne CD's mit Fotos von den Kindern des letzten Jahres an Oma, Opa, Tante, Patentante usw. Bisher waren diese CD's eher schlicht und einfach verpackt. Doch dieses Jahr habe ich mich hingesetzt und habe eine spezielle Karte gebastelt. Die geht ganz einfach und schnell und sieht Klasse aus.



In dem Umschlag, der mit dem Band geschlossen gehalten wird, ist die CD.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Samstag, 11. Dezember 2010

ein weiterer Basteltermin im Cafe Eckstein

Heute am 11.12.2010 fand die Bastelstunde im Cafe Eckstein statt. Das hat den ehrenamtlichen Mitarbeitern und den Bastelbeteiligten so gut gefallen, dass wir spontan beschlossen haben, diese Aktion zu wiederholen.

Am kommenden Samstag, den 18.12.2010 zwischen 10:00 und 13:00 Uhr werden wir noch mal eine kleine, absolut feine Geschenkverpackung basteln.

Traut euch, kommt vorbei. Es ist wirklich erstaunlich mit wie wenig Mitteln, man schnell und unkompliziert eine phantastische, ansprechende Geschenkverpackung basteln kann.

Ich freu mich auf euch

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Donnerstag, 9. Dezember 2010

Teeboxen

Wie ich ja schon weiter unten geschrieben habe, habe ich dieses Jahr sieben Adventskalender gefertigt. Dabei waren auch zwei Adventskalender an Diabetiker. Und was steckt man so rein in einen Kalender ohne Süßigkeiten zu verwenden und ohne sich finanziell zu ruinieren? Es soll schließlich eine kleine Aufmerksamkeit sein und kein großes Geschenk. Ich habe mich u.a. für diverse Sorten Tee in Teebeuteln entschieden.

Nun sind die Kalender fertig, verschenkt und...? Ich habe jede Menge Tee übrig. Also habe ich mich hingesetzt und Teebeutelboxen gebastelt.







Nun habe ich den Tee bunt gemischt und in die Teeboxen verteilt. Mein Teevorrat ist nun wieder auf ein überschaubares Maß geschrumpft und ich habe gleichzeitig noch vier kleine Geschenke für die diversen Verabredungen jetzt in der Adventszeit.

Für den Moment
liebe Güße
Conny


Mittwoch, 8. Dezember 2010

Geschenk an dem man lange etwas hat

In den letzten Tagen habe ich ein Geschenk, der etwas anderen Art fertig gemacht.

Ich habe ein A5 Schreibbuch blanko, sprich ohne Zeilen oder Kästchen, außen mit Designerpapier beklebt und dekoriert.
In gleicher Art habe ich ein Würstchenglas dekoriert und vorn ein speziell gestaltetes Etikett, auf dem die genauen Anweisungen für das Geschenk stehen, angeklebt. Eine dicke Schleife drum, fertig.

Das Spezielle daran? Im Glas sind ca. 200 Zettel mit den verschiedensten Fragen. Der oder die Beschenkte nimmt jeden Tag, spätestens jeden 2. oder 3. Tag ein Zettelchen heraus und schreibt Ihre Ideen und Gedanken zur Frage in das beigelegte Buch. So hat man nach einem Jahr ein ganz persönliches Buch mit Erinnerungen, Gedanken, Ideen, Gefühlen.

Bin mal gespannt wie das Geschenk in der Vorweihnachtszeit ankommt.

Sonntag, 5. Dezember 2010

Nikolaus

Seit ein paar Jahren gibt es drei Termine, an denen ich meinen Nachbarn gern einfach eine liebevolle Kleinigkeit als Überraschung vor die Tür lege. Das ist Weihnachten, Ostern und Nikolaus.

Da mich mein Rücken immer noch ärgert, hat mich meine Tochter, beim Basteln der 10 Dreiecksverpackungen, tatkräftig unterstützt.

Hier das Ergebnis.





Ich finde es Klasse, wie schnell und immer wieder anders man diese Dreiecksverpackungen gestalten kann. Nun noch zwei kleine Süßigkeiten hineingepackt und schon können die Kinder die Schächtelchen nachher bei den Nachbarn vor die Tür legen.
Ich kann dabei leider nicht helfen, da ich durch die Rückenschmerzen mich einfach nicht bücken kann. grummel

Euch und Euren Kindern einen tollen Nikolaustag

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Spendenworkshop

Als erstes muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich die Fotokamera vergessen habe mit zu nehmen. Sorry, daher keine Bilder. Das lag wohl auch daran, dass ich mir gerade an dem Freitag meinen Rücken verrenkt habe und unter zunehmenden Schmerzen zu leiden hatte.

Pünktlich um 20:00 Uhr trafen die Spendenworkshopgäste ein. Zuerst, quasi zur Einstimmung, haben wir die Dreiecksbox gebastelt. Die Frauen waren begeistert, wie einfach und schnell man diese zaubern kann.

Da ich nicht genau wußte, wie viele Gäste kommen, habe ich mich dazu entschieden, dass Kartenwunder, welches ich in meinem Blog vorgestellt habe, als nächstes Projekt zu basteln. Die Karten die hier entstanden waren einfach zauberhaft. Ein besonderer Höhepunkt und für die Frauen das Aha-Erlebnis schlecht hin, waren die gestempelten Umschläge. Diese wurden in der Stempeltechnik gefertigt, dass man erst ein Motiv aufstempelte, dann selbiges auf ein Schmierpapier aufstempelte, ausschnitt und als Schablone auf das bereits gestempelte legte. Nun wurde noch ein Motiv etwas versetzt gestemplt. Durch die Schablone sieht es aus als wären die Motive in mehreren Lagen. Wirklich Klasse.

Der Abend war rund um gelungen und sehr unterhaltsam. Danke Mädels für den Klasseabend. Und nun freue ich mich auf den Workshop bei Angelika, den sie für Januar als Gastgeberin ausrichten möchte.

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Donnerstag, 2. Dezember 2010

Kartenwunder

vor einiger Zeit bekam ich die Anleitung für ein Kartenwunder in die Hand. Grundidee dabei ist, ein Blatt Desingerpapier so zu zu schneiden, dass man keinerlei Verlust hat und alles verbastelt wird.

Den Grundstock für das Projekt seht ihr hier.


Auf dem Bild habe ich das olivfarbene Band vergessen, welches im Moment von Stampin' Up! als kostenlose Zugabe zu verschiedenen Weihnachtspäckchen angeboten wird. Ihr werdet es auf den folgenden Bildern sehen.

Aus diesem Grundstock an Material lassen sich ohne großen Abfall 12 Karten und 18 Tischaufsteller oder Geschenkanhänger (je nach dem wozu man die Kärtchen verwenden will) basteln.

Hier seht ihr mal ein Foto von allen Teilen.



Ich habe einige der Karten und Geschenkanhänger einzeln fotografiert, damit man sie besser sehen kann.













Am letzten Sonntag war ich zum Essen eingeladen. Als kleines Danke schön an die Köchin wollte ich der Dame des Hauses gern ein paar der hier gezeigten Karten und Geschenkanhänger schenken. Doch wie verpacken? Also habe ich mich hingesetzt und eine Schachtel dazu gewerkelt.


 Da hinein drei Karten, passend gestempelte Umschläge und Geschenkanhänger. Die Beschenkte hat sich sehr darüber gefreut.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny