Freitag, 25. Februar 2011

Einsteckkarte

Heute möchte ich euch meinen ersten Versuch einer Einsteckkarte zeigen.

Das Prinzip ist so was von einfach...! Ein Stück Designerpapier, das ja bei Stampin' Up! beidseitig bedruckt ist, wird zweimal falzt, an einer Seite bis zur Hälfte eingeschnitten, zusammenfalten und schon fertig. Klasse. Bei diesem Falten entstehen zwei Taschen für die ich die Karten gebastelt und hineingesteckt habe.


Hier habe ich einfach mal die zweite Karte herausgenommen, damit ihr das hintere Fach und damit die zweite Seite des Designerpapieres sehen könnt.


Gleichzeitig entsteht beim Falten noch eine zusätzliche Seite, so dass man trotzdem noch eine Klappkarte hat. Man kann nun alle Karten beschreiben oder aber auch die Fächer für Gutscheine, Eintrittaskarten, Fotos oder was euch eure Phantasie so eingibt nutzen.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Freitag, 25. Februar 2011

Einsteckkarte

Heute möchte ich euch meinen ersten Versuch einer Einsteckkarte zeigen.

Das Prinzip ist so was von einfach...! Ein Stück Designerpapier, das ja bei Stampin' Up! beidseitig bedruckt ist, wird zweimal falzt, an einer Seite bis zur Hälfte eingeschnitten, zusammenfalten und schon fertig. Klasse. Bei diesem Falten entstehen zwei Taschen für die ich die Karten gebastelt und hineingesteckt habe.


Hier habe ich einfach mal die zweite Karte herausgenommen, damit ihr das hintere Fach und damit die zweite Seite des Designerpapieres sehen könnt.


Gleichzeitig entsteht beim Falten noch eine zusätzliche Seite, so dass man trotzdem noch eine Klappkarte hat. Man kann nun alle Karten beschreiben oder aber auch die Fächer für Gutscheine, Eintrittaskarten, Fotos oder was euch eure Phantasie so eingibt nutzen.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny