Donnerstag, 6. Oktober 2011

Ausflug in den Hessenpark

Am freien Montag nutzten wir das supertolle Wetter und machten einen Ausflug in den nahegelegenen Hessenpark. Ein wunderschön gelegenes großes Gelände. Weitläufig, viel grün.

Wenn irgendwo in Hessen alte, sehenswerte Häuser abgerissen werden sollen, werden diese fachgerecht abgebaut und in diesem Park wieder aufgebaut. Soweit ich weiß, liegen zur Zeit ca. 100 Häuser zerlegt unter den Überdachungen und warten darauf aufgebaut zu werden.

Die Häuser, die bereits stehen, sind meist geöffnet und liebevoll eingerichtet, so dass man praktisch durch die Geschichte und das Leben von anno dazumal stöbern kann. Kirchen, Schule, Blaufärberei, Bäckerei, Ställe, kleiner Tante Emma Laden usw.

Hier einfach mal ein paar Bilder.












Es gab in den verschiedenen Gebäuden auch diverse Ausstellungen. Eine davon handelte von Süßem u.a. Zucker und Schokolade. Bei einer Ausstellungsvitrine irretierte mich etwas.

Kennt ihr das? Ihr seht oder erlebt etwas und denkt euch: "Hmm, irgendwas ist gerade komisch. Irgendwie normal aber doch ungewohnt oder anders, irgend wie falsch?" Ich weiß garnicht wie ich das richtig beschreiben soll.

Jedenfalls betrachtete ich die Auslagen im Glaskasten und hatte dieses Gefühl. Alles war OK und mir vertraut und doch war da was. Und dann wurde es mir klar.

Eine Packung Würfelzucker. Soweit nichts auffälliges. Doch schaut euch mal das Preisschild an. Mir war diese Verpackung mehr als vertraut. Mein Vater liebt seinen Kaffee seit je her nur süß. Und es musste Würfelzucker sein, bitte keinen losen. So stand diese Verpackung immer im Vorratsschrank unserer Küche.

Immer wieder lädt der Hessenpark zu verschiedenen Themen ein. Dieses Wochenende stand unter dem Motto Ernte- und Apfelfest. So konnte man nicht nur Äpfel fast jeder Sorte kaufen oder alle möglichen Bücher über Äpfel, von Koch- über Sachbücher oder auch die Geschichte des Apfels usw.. Man konnte sich einen Kranz zum Erntedank mitnehmen, beim Dreschen oder Apfel pressen zu sehen. Aber man konnte auch ganz schnell und einfach selber einen Becher voll frischem Apfelsaft pressen.


Meine Tochter hat das gleich mal ausprobiert. Hmm war der Saft lecker.

Es war einfach ein schöner Ausflug und ich muss sagen, dieses mal wird es keine 9 Jahre dauern, bis ich den Hessenpark mal wieder besuche. Versprochen

für den Moment
liebe Grüße
Conny

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Donnerstag, 6. Oktober 2011

Ausflug in den Hessenpark

Am freien Montag nutzten wir das supertolle Wetter und machten einen Ausflug in den nahegelegenen Hessenpark. Ein wunderschön gelegenes großes Gelände. Weitläufig, viel grün.

Wenn irgendwo in Hessen alte, sehenswerte Häuser abgerissen werden sollen, werden diese fachgerecht abgebaut und in diesem Park wieder aufgebaut. Soweit ich weiß, liegen zur Zeit ca. 100 Häuser zerlegt unter den Überdachungen und warten darauf aufgebaut zu werden.

Die Häuser, die bereits stehen, sind meist geöffnet und liebevoll eingerichtet, so dass man praktisch durch die Geschichte und das Leben von anno dazumal stöbern kann. Kirchen, Schule, Blaufärberei, Bäckerei, Ställe, kleiner Tante Emma Laden usw.

Hier einfach mal ein paar Bilder.












Es gab in den verschiedenen Gebäuden auch diverse Ausstellungen. Eine davon handelte von Süßem u.a. Zucker und Schokolade. Bei einer Ausstellungsvitrine irretierte mich etwas.

Kennt ihr das? Ihr seht oder erlebt etwas und denkt euch: "Hmm, irgendwas ist gerade komisch. Irgendwie normal aber doch ungewohnt oder anders, irgend wie falsch?" Ich weiß garnicht wie ich das richtig beschreiben soll.

Jedenfalls betrachtete ich die Auslagen im Glaskasten und hatte dieses Gefühl. Alles war OK und mir vertraut und doch war da was. Und dann wurde es mir klar.

Eine Packung Würfelzucker. Soweit nichts auffälliges. Doch schaut euch mal das Preisschild an. Mir war diese Verpackung mehr als vertraut. Mein Vater liebt seinen Kaffee seit je her nur süß. Und es musste Würfelzucker sein, bitte keinen losen. So stand diese Verpackung immer im Vorratsschrank unserer Küche.

Immer wieder lädt der Hessenpark zu verschiedenen Themen ein. Dieses Wochenende stand unter dem Motto Ernte- und Apfelfest. So konnte man nicht nur Äpfel fast jeder Sorte kaufen oder alle möglichen Bücher über Äpfel, von Koch- über Sachbücher oder auch die Geschichte des Apfels usw.. Man konnte sich einen Kranz zum Erntedank mitnehmen, beim Dreschen oder Apfel pressen zu sehen. Aber man konnte auch ganz schnell und einfach selber einen Becher voll frischem Apfelsaft pressen.


Meine Tochter hat das gleich mal ausprobiert. Hmm war der Saft lecker.

Es war einfach ein schöner Ausflug und ich muss sagen, dieses mal wird es keine 9 Jahre dauern, bis ich den Hessenpark mal wieder besuche. Versprochen

für den Moment
liebe Grüße
Conny