Donnerstag, 31. März 2011

kleines Buch oder Album

mit den Spellbinders habe ich mir nun kleine Bücher oder auch Alben gewerkelt.


Dazu habe ich ein Stück Pappe beidseitig mit Designerpapier aus meinen Vorräten beklebt und dies dann mit der größten Form der Spellbinders ausgestanzt.
Mit dem Crop a Dile habe ich die Löcher gestanzt. Es ist echt erstaunlich, wie kinderleicht dieser selbst durch dickere Pappe oder mehrere Lagen Karton geht.


Wie ihr auf diesem Bild sehen könnt, habe ich für die Seiten diverse Kartonstücke zugeschnitten. Dazwischen liegen auch geschnittene Folienblätter, die man auf dem Bild nicht sehen kann.


Jede Pappseite habe ich mit einem anderen Muster beklebt, damit es nicht langweilig wird.






In einem Bastelversand habe ich die Ringe gefunden, mit denen ich die einzelnen Pappen und Blätter zu einem Buch zusammengestellt habe. Diese Ringe lassen sich an einer Stelle öffnen und dann, Dank eines Schanieres, welches ihr auf dem letzten Bild sehr gut sehen könnt, auseinanderklappen, so dass man die Seiten sehr gut und ohne Verluste oder Schäden einfädeln kann.
Damit ist man auch nicht festgelegt, d.h. ich kann jeder Zeit weitere Blätter hinzufügen oder Andere wieder entfernen.
Für mich sind diese Ringe eine kostengünstige Alternative zur Anschaffung eines Bind it all Gerätes. Das steht auf meiner Wunschliste, aber eher etwas unten. grins

Wie ihr seht, ist das kleine Werk noch absolut blanko. Im Moment, fehlen mir noch die Bilder für dieses kleine Album. Aber mann kann daraus auch ein Buch machen. Eine Zitatesammlung zu einem bestimmten Thema, ein kleines Reisetagebuch, ein kleines Geschichtenbuch oder was euch eure Phantasie so vorgibt.

Hier noch die Vorderansichten von zwei weiteren Werken, die noch verziert und gefüllt werden wollen.





Wenn ich meine Bücher, Alben fertig habe, zeige ich sie hier nochmal komplett. Versprochen.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Mittwoch, 30. März 2011

neues "Spielzeug" für mich

heute möchte ich euch eine kleine Verpackung z.B. für kleine, quadratische Schokolade, zeigen. Die habe ich mit meinem neuen Spielzeug gemacht. Ich habe mir Spellbinders gekauft. Bisher wusste ich nicht mal was das ist.


Hier habe ich zwei Quadratische Formen genommen. Mit der Größeren habe ich den Untergrund gestanzt, mit der kleineren das Schmuckpapier.



Dann habe ich eine kleine quadratische Verpackung gebastelt und auf den Deckel und auf den Boden die gestanzten Formen aufgeklebt.
Und wir ihr seht, passt so ein kleines, quadratisches Leckerli für kleine und große Naschkatzen hinein.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Dienstag, 29. März 2011

eine einfach Karte

hier noch mal eine Kundenkarte. Mit sehr einfachen Mitteln lässt sich schnell mal eben, wie ich immer so gern sage, eine Karte werkeln.

Ein paar Stücke Karton von Stampin' Up!, Designerpapier, ein Stempel aus dem SAB Set "gestanzte Grüße" und eine in Etagen zusammengesetzte Papierblume. Fertig.

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Montag, 28. März 2011

bald ist es soweit...

und der neue Minikatalog tritt in Kraft und dann.... ja, dann darf ich euch die Dinge zeigen, die ich gebastelt habe. Noch vier mal schlafen.

So zeige ich euch heute noch mal ein Kundenbastelwerk von Silvia. Sie hat sich eine Verpackung gebastelt. Angelehnt an mein kleines Büchlein als Verpackung. Nur ist ihr Buch um einiges größer. Da passt jede Menge rein.

Mit einem Rollstempel aus dem letzten Ideenbuch und Katalog hat sie sich ihr Designerpapier selber hergestellt. Da sie noch nicht weiß, wem sie dieses hübsche Teil schenken möchte, ist die Blume oben noch leer. Später möchte sie mit ihrem Alphabetstempeln den 1.Buchstaben des Vornamens der oder des Beschenkten stempeln.



Hier die Rückwand. An dem Unterlegpapier von SU mit den cm-Einteilungen, könnt ihr sehen, wie groß das Buch ist.


Ein Buch als Verpackung. Eine schöne Idee, vorallem wenn nicht gleich erkannt werden soll, was verschenkt wird.

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Freitag, 25. März 2011

Minibuch mit Einstecktaschen

Heute möchte ich euch ein kleines Buch zeigen. Es ist superschnell gemacht. Ich habe hier in meine Vorrätekiste gegriffen und bekam die schnellen Akzente (Ideenbuch S. 92, Artikelnr. 118708) in die Hand (diverse, selbstklebende, vorgeschnittene Elemente, Bordüren usw), die schon "ewig" bei mir rumliegen und bisher kaum zum Einsatz kamen. Jetzt habe ich sie verwendet und so war das kleine Büchlein mit Einstecktaschen super schnell fertig.


Die Vorderansicht. Aus olivgrünem Karton habe ich mit der Wellenkreisstanze ein Element ausgestanzt. Aus dem SAB Stempelset "gestanzte Grüße" habe ich mit Glutrot einmal gestempelt und mit dem Kreisstanzer ausgestanzt. Beide Teile wurden nun mit einem Dimensional zusammengeklebt. So ergibt sich ein schöner 3D-Effekt. Da hier weder Perlen- noch Strassschmuck passen, habe ich mich für das Verzieren mit Ösen entschieden.


Hier die erste Seite. Gut kann man erkennen, wie ich das Büchlein bebaut habe. Die Buchseiten sind rechteckige Stücke Cardstock, die zweimal gefalzt und dann zusammengeklebt wurden, so dass das Papier doppellagig liegt und rechts und links die Seiten offen sind. Für die Buchbindung habe ich ein Stück Karton wie eine Ziehharmonika gefalzt und je ein Fächer der Harmonika in eine der offenen Seiten des Cardstockes geschoben und festgeklebt. Nun hat man eine Seite, die wie eine Tasche ist. An den Enden der Ziehharmonika habe ich die Aussenseite des Buches festgeklebt.








Hier seht ihr, was ich in den Einstecktaschen versteckt habe. Man kann aber auch Karten, Eintrittskarten, Gutscheine, Briefe, Fotos usw darin unterbringen.

Ich habe in allen drei Taschen Tee versteckt. Beim Betrachten der Bilder kam mir noch die Idee,eine großes Etikett auszustanzen, auf der vorderen, inneren Umschlagseite aufzukleben und mit einem lieben Gruß zu versehen, bevor das kleine Büchlein verschenkt wird.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Donnerstag, 24. März 2011

Blog Hop der Stempeldiven zu Ostern




Hallo und herzlich Willkommen auf meinem Blog. Schön, dass du vorbei schaust. Du kommst sicher von Ilona. Hat sie nicht ein wunderschönes Osterkörbchen gebastelt. Mich phaszinieren die Deckel mit denen man dieses Körbchen wie einen Picknickkorb verschliessen kann. Oh, es gribbelt schon wieder in den Fingern und ich möchte dieses Körbchen gern nachwerkeln.

Ich möchte heute eine kleine Geschenkverpackung zeigen. Dies ist keine typische Geschenkverpackung sondern eher eine Mischung aus Verpackung und Körbchen, da sie oben offen ist.

Folgendes Material bemötigt man dazu. Einen osterglockegelben Farbkarton A4, diverse gemusterte Designerpapiere in Signalfarben (hier reichen kleine Reste vollkommen aus, das seht ihr dann auf dem Foto), die große Herzstanze von SU, die große Designerlabelstanze von SU, einen Designeretikettenrahmen und zwei Klammern (Achtung, dieses Set ist in der SU Aktion Stempelfieber noch bis Ende März im Preis reduziert), die Wellenkantenstanze sowie Dimensionals, Snail und doppelseitiges Klebeband, ein Strass Steinchen. Ach ja, die Papierschneidemaschine und das Falzbein natürlich.

Hier mein Werk


Die Reste des Designerpapieres habe ich alle gleich groß geschnitten und wie ein Puzzle oder Patchwork zusammengesetzt. In das Etikett vorne kann man dann noch den Namen eintragen oder einen lieben Gruß stempeln oder schreiben.


Hier seht ihr die Verpackung mal von einem anderen Winkel damit ihr mal seht wie groß sie auch ist. Da passt einiges rein.

Nun schaut doch mal bei Ute vorbei. Dort wartet ein so niedlicher, verschlafener Osterhase auf euch. Der ist einfach Klasse.

Vielen Dank fürs schauen
für den Moment
liebe Grüße
Conny

Mittwoch, 23. März 2011

einfache, schnelle Karten

heute möchte ich euch zwei weitere Kundenprojekte zeigen. Zwei Karten, einfach, schlicht, ohne viel Schnickschnack.


Ist euch an den Karten etwas aufgefallen? Ja, die Resteverwertung meine ich. Auf der obigen Karte sind drei ausgestanzte Herzen verarbeitet und in der unteren Karte ist der Streifen verwerkelt aus dem die Herzen ausgestanzt wurden. Eine schöne Idee.

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Dienstag, 22. März 2011

Reste

vor ein paar Tagen habe ich euch mein letztes größeres Strickwerk, die Weste, gezeigt. Als ich damit fertig war, hatte ich noch Reste übrig. Im Normafall lege ich diese Reste zu anderen Resten und dort liegen sie dann und liegen und liegen. Entweder ich raffe mich dann irgend wann mal auf und mache was daraus oder versuche es zumindestens. Denn meistens fehlt mir doch dieses oder jenes oder es sind zu wenige Reste oder wie auch immer. Oder ich gebe die Reste weg.

Bei der Weste hatte ich 2,5 Knäule übrig. Die Wolle konnte man nur in Packungen zu je 6 Knäulen kaufen. Das war etwas mehr als üblich. Was mache ich damit? Ich habe mich kurzer Hand hingesetzt und habe, im Muster angelehnt an die Weste, einen Schal gestrickt.

Das Foto ist besser geworden als das von der Weste. Man sieht die Wolle und vorallem das Muster besser. Nun habe ich ein schönes Set aus Schal und Weste und keinen Zentimeter Wolle mehr übrig.

Übrigens sind gestern die nächsten vier Päckchen Wolle bei mir eingezogen. Daraus will ich eine Kurzweste vorn zum Binden, einen langen Pulli ohne Arme und eine lange Weste mit Lochmuster stricken. Im Moment hat mich das Restestricken angesteckt. Ich habe meinen Beutel mit Wollresten vorgekramt und bin daran einen weiteren Resteschal zu stricken. Gestern habe ich vier Entwürfe angefangen. Aber keiner hat mir so wirklich gefallen. Grummel

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Montag, 21. März 2011

Kundenwerk

heute möchte ich euch ein Werk zeigen, dass eine Kundin von mir gemacht hat. Vielen Dank Silvia, dass ich es zeigen darf.

Auf der Seite http://mumanleitungen.blogspot.com/ hat sie die Anleitung gefunden und sich hingesetzt und weitestgehend mit Stampin' Up! Produkten nachgewerkelt.

Hier die Bilder..


Bei dem Blumenbild hat sie die Schattentechnik ausprobiert, um sich ein Stück Designerpapier zu machen.


Das ist die Innenseite.


Um euch die Größe des Werkes zu zeigen, habe ich einfach mal in die linke eingearbeitete Tasche eine CD gesteckt.





Die rechte Seite kann aufgeklappt werden und fasst von der Größe her damit ebenfalls eine CD.


Und so sieht die Rückseite aus.

Mir gefällt die Karte supergut. Es sind meine Lieblingsfarben und die Zusammenstellung der Papiere und das gestempelte Motiv finde ich einfach Klasse.

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Sonntag, 20. März 2011

eine süße Überraschung für mich

heute hat mir Karolina eine süße Überraschung als kleines Danke schön überreicht.


Sie macht ihr Studentenfutter selber. Hat es in einer durchsichtigen Tüte verpackt und mit flüsterweißen Band von SU zugebunden. Vorn eine Dankeschön aus den Stempelset "Für Alles" in schokobraun gestempelt und ausgeschnitten.

Vielen lieben Dank nochmal für dieses Geschenk. Ich habe mich sehr gefreut.

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Samstag, 19. März 2011

mal was Anderes

ich bin ja nicht nur basteltechnisch unterwegs. Vor mir ist fast nichts sicher was mit Händen gemacht werden kann. So stricke ich unter anderem nebenbei. Ich habe mir gedacht, zeig ich euch doch einfach auch mal was davon.

Schon vor zwei Wochen wurde diese Weste fertig. Heute hatte ich sie zum ersten Mal an und muss sagen: "meine Herren, wärmt die Wolle."

Die Weste ist glatt rechts gestrickt. Die Bündchen sind im Perlmuster und vorn an den Kanten geht ein Zopfstreifen nach oben. Leider sieht man das auf dem Bild nicht so recht. Da die Weste keinen Verschluss hat, überlege ich, ob ich mir vorne einen großen Zierknopf oder eine Art Brosche werkele. Mal sehen.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Donnerstag, 17. März 2011

Stempeltag gestern

ein paar Bilder habe ich gestern doch gemacht, aber leider wirklich nur ein Paar.


So aufgeräumt war es bevor die Besucher kamen. Wie es schon kurze Zeit später aussah, habe ich nicht fotographiert. Eigentlich warte ich dann immer nur auf Kommentare meiner Kinder, warum sie ihr Zimmer aufräumen müssen, wenn mein Basteltisch so aussieht.

Eine liebe Besucherin kam mit einem Wunsch. Sie wollte gern die kleine Verpackung basteln, bei der ein Schlauch gewerkelt wird und dann die Enden entgegengesetzt verklebt werden. Hier das Ergebnis.




Ich hatte im Netz bei http://my-beautiful-paper.typepad.com/ einen süßen, kleinen Cup Cake gesehen. Den haben wir dann nachgebastelt. Leider ist das erste Foto nicht so gut geworden. Habe ich zu spät gemerkt.






Dieses kleine, putzige Ding ist superleicht zu machen und sieht wirklich sehr entzückend aus. Einfach ein absoluter Hingucker. Viel zu schnell ging die schöne, gemeinsame Zeit wieder um und diverse andere Termine riefen die Gäste und mich. Schade. Aber der nächste Stempeltag kommt ganz gewiss. Ich freu mich drauf.


Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Mittwoch, 16. März 2011

Danke Kärtchen

Beim Kick off in Oberursel Ende Februar habe ich getauscht wie eine Wilde und habe nun 3 kleine Alben von Stampin' Up! voller Ideen und Technicken.

in den letzten Tagen wollte ich nun bei einigen Leuten Danke sagen und Ihnen eine Kleinigkeit, wie einen Teebeutel, schenken. Leider hatte ich aber nicht die Zeit selber eine Verpackung zu entwerfen und zu probieren bis die Maße stimmen.

Also habe ich mir eine Mappe vorgenommen und geschaut. Meine Wahl fiel auf das kleine Mäppchen von Birgit Endres.



Sie hat darin ein kleines Nähetui versteckt. Daher auch der Spruch auf der Vorderseite. Mich hat dieses Mäppchen für mein Vorhaben so angesprochen, weil es zum Einen genau die Maße für einen Teebeutel hat und, weil ich die Technik beim Stempeln mit dem Stempelsets "Sweet Summer" aus der letzten SAB Aktion von SU Klasse fand.

Ich habe dieses Stempelset bisher immer mit schokobraun gestempelt und dann coloriert. Die Idee es einfach in den unterschiedlichsten Farben zu stempeln und dann so zu lassen, hat mir gefallen.

Hier nun mein Exemplar.



Das Wort "Danke" stammt ebenfalls aus einem der SAB Stempelsets der letzten Aktion von SU. Bei den Farben habe ich mich für die Incolor Farben entschieden.

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Dienstag, 15. März 2011

Endloskarte die Zweite

Heute möchte ich euch ohne große Worte meine zweite Endloskarte zeigen. Wer diese Falttechnik noch nicht kennt, man kann diese Karte immer wieder falten und hat jedes mal ein anderes Bild. Bei vierten Falten ist man wieder in der Ausgangsposition.

Hier einfach die Bilder.



Wenn ihr diese Falttechnik kennenlernen und ausprobieren möchtet, kommt gern in einen meiner Workshops oder ladet ein paar Freundinnen, Nachbarinnen, Friseusen, Lehrerinnen, Kindergärtnerinnen usw. ein und seit Gastgeberin eines eigenen Workshops und kommt so noch in die vielen Genüsse von Gastgeberinnenprämien. Wenn ihr Fragen habt oder Infos braucht, meldet euch unter kreativestempelideen@web.de

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Montag, 14. März 2011

Ziehharmonikakarte

ist sie sicher nicht, aber ich weiß nicht wie die Falttechnik dieser Karte heißt. Also habe ich sie Ziehharmonikakarte genannt.

Diese Karte habe ich schon vor einer Weile gewerkelt. Warum ich euch gerade nichts Neues zeige? Der Vorteil eines Demos ist, dass wir neue Artikel früher erhalten als Kunden. So habe ich mir ein paar Dinge aus dem neuen Minikatalog bestellt und bin damit fleissig am Werkeln. Da sind so superschöne Sachen dabei...! Aber, die darf ich euch erst ab dem 01.04.2011 zeigen. Ihr dürft gespannt sein. Es wird Klasse.

Wer übrigens den neuen Mini pünktlich im Postkasten haben möchte, melde sich einfach per Mail bei mir unter
kreativestempelideen@web.de

und ich schicke ihn an euch raus, so dass ihr ihn pünktlich habt.

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Samstag, 12. März 2011

Origamibox

heute möchte ich euch eine weitere Origamibox zeigen.

Das Besondere an diesen Boxen ist, dass sie aus einem einzigen Grundcardstock bestehen. Dieser wird gefalzt, eingeschnitten und an vier Seiten verklebt.
Ich habe hier strukturiertes Stampin' Up! Papier verwendet. Das rosagemusterte Papier ist noch aus meinem Fundus.
Gern arbeite ich bei diesen Boxen mit der Blumenstanze. So lässt sich schnell eine Art Knopf zusammensetzen, der als Verschluss und gleichzeitig zur Deko dient.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Donnerstag, 10. März 2011

Handtasche

Seit ich dem Stempelvirus verfallen bin, werkele ich gerne Karten und verschenke sie. Das ist immer ein willkommenes Geschenk, kommt super gut an und bereitet den Beschenkten noch lange Freude. Die Karten kommen noch besser an, wenn sie nett verpackt sind.
Eine tolle Idee für solch eine Kartenverpackung sah ich im Stempelcafe. Eine Kartenverpackung in Form einer Handtasche. Klasse. Das musste ich nachwerkeln.

Und hier mein Ergebnis.



Eine superschöne Idee, relativ leicht und schnell nachzubasteln. Da werde ich noch ein paar in anderen Farben und mit anderen Designerpapieren nacharbeiten.

Vielen Dank an Ilona Kozok für diese Anleitung.

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Donnerstag, 31. März 2011

kleines Buch oder Album

mit den Spellbinders habe ich mir nun kleine Bücher oder auch Alben gewerkelt.


Dazu habe ich ein Stück Pappe beidseitig mit Designerpapier aus meinen Vorräten beklebt und dies dann mit der größten Form der Spellbinders ausgestanzt.
Mit dem Crop a Dile habe ich die Löcher gestanzt. Es ist echt erstaunlich, wie kinderleicht dieser selbst durch dickere Pappe oder mehrere Lagen Karton geht.


Wie ihr auf diesem Bild sehen könnt, habe ich für die Seiten diverse Kartonstücke zugeschnitten. Dazwischen liegen auch geschnittene Folienblätter, die man auf dem Bild nicht sehen kann.


Jede Pappseite habe ich mit einem anderen Muster beklebt, damit es nicht langweilig wird.






In einem Bastelversand habe ich die Ringe gefunden, mit denen ich die einzelnen Pappen und Blätter zu einem Buch zusammengestellt habe. Diese Ringe lassen sich an einer Stelle öffnen und dann, Dank eines Schanieres, welches ihr auf dem letzten Bild sehr gut sehen könnt, auseinanderklappen, so dass man die Seiten sehr gut und ohne Verluste oder Schäden einfädeln kann.
Damit ist man auch nicht festgelegt, d.h. ich kann jeder Zeit weitere Blätter hinzufügen oder Andere wieder entfernen.
Für mich sind diese Ringe eine kostengünstige Alternative zur Anschaffung eines Bind it all Gerätes. Das steht auf meiner Wunschliste, aber eher etwas unten. grins

Wie ihr seht, ist das kleine Werk noch absolut blanko. Im Moment, fehlen mir noch die Bilder für dieses kleine Album. Aber mann kann daraus auch ein Buch machen. Eine Zitatesammlung zu einem bestimmten Thema, ein kleines Reisetagebuch, ein kleines Geschichtenbuch oder was euch eure Phantasie so vorgibt.

Hier noch die Vorderansichten von zwei weiteren Werken, die noch verziert und gefüllt werden wollen.





Wenn ich meine Bücher, Alben fertig habe, zeige ich sie hier nochmal komplett. Versprochen.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Mittwoch, 30. März 2011

neues "Spielzeug" für mich

heute möchte ich euch eine kleine Verpackung z.B. für kleine, quadratische Schokolade, zeigen. Die habe ich mit meinem neuen Spielzeug gemacht. Ich habe mir Spellbinders gekauft. Bisher wusste ich nicht mal was das ist.


Hier habe ich zwei Quadratische Formen genommen. Mit der Größeren habe ich den Untergrund gestanzt, mit der kleineren das Schmuckpapier.



Dann habe ich eine kleine quadratische Verpackung gebastelt und auf den Deckel und auf den Boden die gestanzten Formen aufgeklebt.
Und wir ihr seht, passt so ein kleines, quadratisches Leckerli für kleine und große Naschkatzen hinein.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Dienstag, 29. März 2011

eine einfach Karte

hier noch mal eine Kundenkarte. Mit sehr einfachen Mitteln lässt sich schnell mal eben, wie ich immer so gern sage, eine Karte werkeln.

Ein paar Stücke Karton von Stampin' Up!, Designerpapier, ein Stempel aus dem SAB Set "gestanzte Grüße" und eine in Etagen zusammengesetzte Papierblume. Fertig.

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Montag, 28. März 2011

bald ist es soweit...

und der neue Minikatalog tritt in Kraft und dann.... ja, dann darf ich euch die Dinge zeigen, die ich gebastelt habe. Noch vier mal schlafen.

So zeige ich euch heute noch mal ein Kundenbastelwerk von Silvia. Sie hat sich eine Verpackung gebastelt. Angelehnt an mein kleines Büchlein als Verpackung. Nur ist ihr Buch um einiges größer. Da passt jede Menge rein.

Mit einem Rollstempel aus dem letzten Ideenbuch und Katalog hat sie sich ihr Designerpapier selber hergestellt. Da sie noch nicht weiß, wem sie dieses hübsche Teil schenken möchte, ist die Blume oben noch leer. Später möchte sie mit ihrem Alphabetstempeln den 1.Buchstaben des Vornamens der oder des Beschenkten stempeln.



Hier die Rückwand. An dem Unterlegpapier von SU mit den cm-Einteilungen, könnt ihr sehen, wie groß das Buch ist.


Ein Buch als Verpackung. Eine schöne Idee, vorallem wenn nicht gleich erkannt werden soll, was verschenkt wird.

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Freitag, 25. März 2011

Minibuch mit Einstecktaschen

Heute möchte ich euch ein kleines Buch zeigen. Es ist superschnell gemacht. Ich habe hier in meine Vorrätekiste gegriffen und bekam die schnellen Akzente (Ideenbuch S. 92, Artikelnr. 118708) in die Hand (diverse, selbstklebende, vorgeschnittene Elemente, Bordüren usw), die schon "ewig" bei mir rumliegen und bisher kaum zum Einsatz kamen. Jetzt habe ich sie verwendet und so war das kleine Büchlein mit Einstecktaschen super schnell fertig.


Die Vorderansicht. Aus olivgrünem Karton habe ich mit der Wellenkreisstanze ein Element ausgestanzt. Aus dem SAB Stempelset "gestanzte Grüße" habe ich mit Glutrot einmal gestempelt und mit dem Kreisstanzer ausgestanzt. Beide Teile wurden nun mit einem Dimensional zusammengeklebt. So ergibt sich ein schöner 3D-Effekt. Da hier weder Perlen- noch Strassschmuck passen, habe ich mich für das Verzieren mit Ösen entschieden.


Hier die erste Seite. Gut kann man erkennen, wie ich das Büchlein bebaut habe. Die Buchseiten sind rechteckige Stücke Cardstock, die zweimal gefalzt und dann zusammengeklebt wurden, so dass das Papier doppellagig liegt und rechts und links die Seiten offen sind. Für die Buchbindung habe ich ein Stück Karton wie eine Ziehharmonika gefalzt und je ein Fächer der Harmonika in eine der offenen Seiten des Cardstockes geschoben und festgeklebt. Nun hat man eine Seite, die wie eine Tasche ist. An den Enden der Ziehharmonika habe ich die Aussenseite des Buches festgeklebt.








Hier seht ihr, was ich in den Einstecktaschen versteckt habe. Man kann aber auch Karten, Eintrittskarten, Gutscheine, Briefe, Fotos usw darin unterbringen.

Ich habe in allen drei Taschen Tee versteckt. Beim Betrachten der Bilder kam mir noch die Idee,eine großes Etikett auszustanzen, auf der vorderen, inneren Umschlagseite aufzukleben und mit einem lieben Gruß zu versehen, bevor das kleine Büchlein verschenkt wird.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Donnerstag, 24. März 2011

Blog Hop der Stempeldiven zu Ostern




Hallo und herzlich Willkommen auf meinem Blog. Schön, dass du vorbei schaust. Du kommst sicher von Ilona. Hat sie nicht ein wunderschönes Osterkörbchen gebastelt. Mich phaszinieren die Deckel mit denen man dieses Körbchen wie einen Picknickkorb verschliessen kann. Oh, es gribbelt schon wieder in den Fingern und ich möchte dieses Körbchen gern nachwerkeln.

Ich möchte heute eine kleine Geschenkverpackung zeigen. Dies ist keine typische Geschenkverpackung sondern eher eine Mischung aus Verpackung und Körbchen, da sie oben offen ist.

Folgendes Material bemötigt man dazu. Einen osterglockegelben Farbkarton A4, diverse gemusterte Designerpapiere in Signalfarben (hier reichen kleine Reste vollkommen aus, das seht ihr dann auf dem Foto), die große Herzstanze von SU, die große Designerlabelstanze von SU, einen Designeretikettenrahmen und zwei Klammern (Achtung, dieses Set ist in der SU Aktion Stempelfieber noch bis Ende März im Preis reduziert), die Wellenkantenstanze sowie Dimensionals, Snail und doppelseitiges Klebeband, ein Strass Steinchen. Ach ja, die Papierschneidemaschine und das Falzbein natürlich.

Hier mein Werk


Die Reste des Designerpapieres habe ich alle gleich groß geschnitten und wie ein Puzzle oder Patchwork zusammengesetzt. In das Etikett vorne kann man dann noch den Namen eintragen oder einen lieben Gruß stempeln oder schreiben.


Hier seht ihr die Verpackung mal von einem anderen Winkel damit ihr mal seht wie groß sie auch ist. Da passt einiges rein.

Nun schaut doch mal bei Ute vorbei. Dort wartet ein so niedlicher, verschlafener Osterhase auf euch. Der ist einfach Klasse.

Vielen Dank fürs schauen
für den Moment
liebe Grüße
Conny

Mittwoch, 23. März 2011

einfache, schnelle Karten

heute möchte ich euch zwei weitere Kundenprojekte zeigen. Zwei Karten, einfach, schlicht, ohne viel Schnickschnack.


Ist euch an den Karten etwas aufgefallen? Ja, die Resteverwertung meine ich. Auf der obigen Karte sind drei ausgestanzte Herzen verarbeitet und in der unteren Karte ist der Streifen verwerkelt aus dem die Herzen ausgestanzt wurden. Eine schöne Idee.

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Dienstag, 22. März 2011

Reste

vor ein paar Tagen habe ich euch mein letztes größeres Strickwerk, die Weste, gezeigt. Als ich damit fertig war, hatte ich noch Reste übrig. Im Normafall lege ich diese Reste zu anderen Resten und dort liegen sie dann und liegen und liegen. Entweder ich raffe mich dann irgend wann mal auf und mache was daraus oder versuche es zumindestens. Denn meistens fehlt mir doch dieses oder jenes oder es sind zu wenige Reste oder wie auch immer. Oder ich gebe die Reste weg.

Bei der Weste hatte ich 2,5 Knäule übrig. Die Wolle konnte man nur in Packungen zu je 6 Knäulen kaufen. Das war etwas mehr als üblich. Was mache ich damit? Ich habe mich kurzer Hand hingesetzt und habe, im Muster angelehnt an die Weste, einen Schal gestrickt.

Das Foto ist besser geworden als das von der Weste. Man sieht die Wolle und vorallem das Muster besser. Nun habe ich ein schönes Set aus Schal und Weste und keinen Zentimeter Wolle mehr übrig.

Übrigens sind gestern die nächsten vier Päckchen Wolle bei mir eingezogen. Daraus will ich eine Kurzweste vorn zum Binden, einen langen Pulli ohne Arme und eine lange Weste mit Lochmuster stricken. Im Moment hat mich das Restestricken angesteckt. Ich habe meinen Beutel mit Wollresten vorgekramt und bin daran einen weiteren Resteschal zu stricken. Gestern habe ich vier Entwürfe angefangen. Aber keiner hat mir so wirklich gefallen. Grummel

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Montag, 21. März 2011

Kundenwerk

heute möchte ich euch ein Werk zeigen, dass eine Kundin von mir gemacht hat. Vielen Dank Silvia, dass ich es zeigen darf.

Auf der Seite http://mumanleitungen.blogspot.com/ hat sie die Anleitung gefunden und sich hingesetzt und weitestgehend mit Stampin' Up! Produkten nachgewerkelt.

Hier die Bilder..


Bei dem Blumenbild hat sie die Schattentechnik ausprobiert, um sich ein Stück Designerpapier zu machen.


Das ist die Innenseite.


Um euch die Größe des Werkes zu zeigen, habe ich einfach mal in die linke eingearbeitete Tasche eine CD gesteckt.





Die rechte Seite kann aufgeklappt werden und fasst von der Größe her damit ebenfalls eine CD.


Und so sieht die Rückseite aus.

Mir gefällt die Karte supergut. Es sind meine Lieblingsfarben und die Zusammenstellung der Papiere und das gestempelte Motiv finde ich einfach Klasse.

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Sonntag, 20. März 2011

eine süße Überraschung für mich

heute hat mir Karolina eine süße Überraschung als kleines Danke schön überreicht.


Sie macht ihr Studentenfutter selber. Hat es in einer durchsichtigen Tüte verpackt und mit flüsterweißen Band von SU zugebunden. Vorn eine Dankeschön aus den Stempelset "Für Alles" in schokobraun gestempelt und ausgeschnitten.

Vielen lieben Dank nochmal für dieses Geschenk. Ich habe mich sehr gefreut.

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Samstag, 19. März 2011

mal was Anderes

ich bin ja nicht nur basteltechnisch unterwegs. Vor mir ist fast nichts sicher was mit Händen gemacht werden kann. So stricke ich unter anderem nebenbei. Ich habe mir gedacht, zeig ich euch doch einfach auch mal was davon.

Schon vor zwei Wochen wurde diese Weste fertig. Heute hatte ich sie zum ersten Mal an und muss sagen: "meine Herren, wärmt die Wolle."

Die Weste ist glatt rechts gestrickt. Die Bündchen sind im Perlmuster und vorn an den Kanten geht ein Zopfstreifen nach oben. Leider sieht man das auf dem Bild nicht so recht. Da die Weste keinen Verschluss hat, überlege ich, ob ich mir vorne einen großen Zierknopf oder eine Art Brosche werkele. Mal sehen.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Donnerstag, 17. März 2011

Stempeltag gestern

ein paar Bilder habe ich gestern doch gemacht, aber leider wirklich nur ein Paar.


So aufgeräumt war es bevor die Besucher kamen. Wie es schon kurze Zeit später aussah, habe ich nicht fotographiert. Eigentlich warte ich dann immer nur auf Kommentare meiner Kinder, warum sie ihr Zimmer aufräumen müssen, wenn mein Basteltisch so aussieht.

Eine liebe Besucherin kam mit einem Wunsch. Sie wollte gern die kleine Verpackung basteln, bei der ein Schlauch gewerkelt wird und dann die Enden entgegengesetzt verklebt werden. Hier das Ergebnis.




Ich hatte im Netz bei http://my-beautiful-paper.typepad.com/ einen süßen, kleinen Cup Cake gesehen. Den haben wir dann nachgebastelt. Leider ist das erste Foto nicht so gut geworden. Habe ich zu spät gemerkt.






Dieses kleine, putzige Ding ist superleicht zu machen und sieht wirklich sehr entzückend aus. Einfach ein absoluter Hingucker. Viel zu schnell ging die schöne, gemeinsame Zeit wieder um und diverse andere Termine riefen die Gäste und mich. Schade. Aber der nächste Stempeltag kommt ganz gewiss. Ich freu mich drauf.


Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Mittwoch, 16. März 2011

Danke Kärtchen

Beim Kick off in Oberursel Ende Februar habe ich getauscht wie eine Wilde und habe nun 3 kleine Alben von Stampin' Up! voller Ideen und Technicken.

in den letzten Tagen wollte ich nun bei einigen Leuten Danke sagen und Ihnen eine Kleinigkeit, wie einen Teebeutel, schenken. Leider hatte ich aber nicht die Zeit selber eine Verpackung zu entwerfen und zu probieren bis die Maße stimmen.

Also habe ich mir eine Mappe vorgenommen und geschaut. Meine Wahl fiel auf das kleine Mäppchen von Birgit Endres.



Sie hat darin ein kleines Nähetui versteckt. Daher auch der Spruch auf der Vorderseite. Mich hat dieses Mäppchen für mein Vorhaben so angesprochen, weil es zum Einen genau die Maße für einen Teebeutel hat und, weil ich die Technik beim Stempeln mit dem Stempelsets "Sweet Summer" aus der letzten SAB Aktion von SU Klasse fand.

Ich habe dieses Stempelset bisher immer mit schokobraun gestempelt und dann coloriert. Die Idee es einfach in den unterschiedlichsten Farben zu stempeln und dann so zu lassen, hat mir gefallen.

Hier nun mein Exemplar.



Das Wort "Danke" stammt ebenfalls aus einem der SAB Stempelsets der letzten Aktion von SU. Bei den Farben habe ich mich für die Incolor Farben entschieden.

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Dienstag, 15. März 2011

Endloskarte die Zweite

Heute möchte ich euch ohne große Worte meine zweite Endloskarte zeigen. Wer diese Falttechnik noch nicht kennt, man kann diese Karte immer wieder falten und hat jedes mal ein anderes Bild. Bei vierten Falten ist man wieder in der Ausgangsposition.

Hier einfach die Bilder.



Wenn ihr diese Falttechnik kennenlernen und ausprobieren möchtet, kommt gern in einen meiner Workshops oder ladet ein paar Freundinnen, Nachbarinnen, Friseusen, Lehrerinnen, Kindergärtnerinnen usw. ein und seit Gastgeberin eines eigenen Workshops und kommt so noch in die vielen Genüsse von Gastgeberinnenprämien. Wenn ihr Fragen habt oder Infos braucht, meldet euch unter kreativestempelideen@web.de

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Montag, 14. März 2011

Ziehharmonikakarte

ist sie sicher nicht, aber ich weiß nicht wie die Falttechnik dieser Karte heißt. Also habe ich sie Ziehharmonikakarte genannt.

Diese Karte habe ich schon vor einer Weile gewerkelt. Warum ich euch gerade nichts Neues zeige? Der Vorteil eines Demos ist, dass wir neue Artikel früher erhalten als Kunden. So habe ich mir ein paar Dinge aus dem neuen Minikatalog bestellt und bin damit fleissig am Werkeln. Da sind so superschöne Sachen dabei...! Aber, die darf ich euch erst ab dem 01.04.2011 zeigen. Ihr dürft gespannt sein. Es wird Klasse.

Wer übrigens den neuen Mini pünktlich im Postkasten haben möchte, melde sich einfach per Mail bei mir unter
kreativestempelideen@web.de

und ich schicke ihn an euch raus, so dass ihr ihn pünktlich habt.

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Samstag, 12. März 2011

Origamibox

heute möchte ich euch eine weitere Origamibox zeigen.

Das Besondere an diesen Boxen ist, dass sie aus einem einzigen Grundcardstock bestehen. Dieser wird gefalzt, eingeschnitten und an vier Seiten verklebt.
Ich habe hier strukturiertes Stampin' Up! Papier verwendet. Das rosagemusterte Papier ist noch aus meinem Fundus.
Gern arbeite ich bei diesen Boxen mit der Blumenstanze. So lässt sich schnell eine Art Knopf zusammensetzen, der als Verschluss und gleichzeitig zur Deko dient.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Donnerstag, 10. März 2011

Handtasche

Seit ich dem Stempelvirus verfallen bin, werkele ich gerne Karten und verschenke sie. Das ist immer ein willkommenes Geschenk, kommt super gut an und bereitet den Beschenkten noch lange Freude. Die Karten kommen noch besser an, wenn sie nett verpackt sind.
Eine tolle Idee für solch eine Kartenverpackung sah ich im Stempelcafe. Eine Kartenverpackung in Form einer Handtasche. Klasse. Das musste ich nachwerkeln.

Und hier mein Ergebnis.



Eine superschöne Idee, relativ leicht und schnell nachzubasteln. Da werde ich noch ein paar in anderen Farben und mit anderen Designerpapieren nacharbeiten.

Vielen Dank an Ilona Kozok für diese Anleitung.

für den Moment
liebe Grüße
Conny