Donnerstag, 29. September 2011

heute letzte Sammelbestellung zu Lister der Auslaufprodukte

Nur kurz zur Erinnerung. Heute besteht bei mir das letzte Mal die Möglichkeit an der Sammelbestellung für Artikel der Auslaufliste. Bisher habt ihr davon ja schon rege Gebrauch gemacht. Ein großes Danke schön mal an dieser Stelle.

Möchtest du die Artikel bei mir abholen ist die Bestellung für dich versandkostenfrei. Bestellst Du über 30,- € Warenwert wird die Ware versandkostenfrei zu dir geschickt. Beachtet bitte nur die Vorkasse.

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Mittwoch, 28. September 2011

Hermann ist bei uns eingezogen....

ja, Hermann. Nein, das ist nicht mein Freund oder Partner. Hermann ist eine Art Kuchenansatz.

Vor vielen Jahren wohnte er schon mal bei uns. Jeden Tag rühren, nach 5 Tagen füttern, nach 10 Tagen einen Teil verschenken, einen wieder füttern und weiterpflegen und den letzten Teil verbacken.
Für mich gab es ein paar Jahre, da hatte ich nicht den Nerv und die Zeit mich um Hermann zu kümmern, alle paar Tage zu backen. Also haben wir ihn komplett verbacken und Ruhe war's.

Doch nun habe ich wieder langsam mehr Zeit, die Lust am Backen ist komplett zurück und Hermann ist wieder eingezogen. Das heißt ich habe ihn selber angesetzt, weil in meinem Umfeld kein Hermann existiert.

Die ersten Tage sind schon rum, zweimal wurde Hermann bereits verbacken. Wie gut, dass ich das Backbuch über Hermann und Siegfried (die deftige Variante von Hermann für Brot usw.) nicht weg gegeben habe.

Der erste Hermann Kuchen war mit Pflaumen. Passend zur Jahreszeit und dem Obstangebot im Moment. Der zweite Kuchen war ein Apfelkuchen. Beide extrem lecker und in superkurzer Zeit von meinen Lieben aufgegessen. Wenn ich mir da nicht gleich ein Stück auf Seite legen würde, um es mit ins Büro nehmen zu können, wüsste ich jedes mal nur, wie der Kuchen ausgesehen und gerochen hat.

Am Samstag ist es nun wieder soweit. Ich werde dann einen Ananas-Kokos-Kranz backen. Das Rezept hat mir vor Jahren schon am Besten gefallen. Einfach superlecker, locker und nicht zu trocken. Wenn ich dieses Mal dran denke, mache ich ein Foto. Versprochen.

Ist es nicht toll, dass gerade am Samstag der neue Katalog gültig wird und wir das zusammen feiern. Der Kranz kommt dann mit auf den Tisch und ihr könnt gern kosten.

Wer in meiner Nähe wohnt und selber einen Hermann haben möchte, schreibt einfach kurz an: kreativestempelideen@web.de

Und nun noch eine Erinnerung an alle Teilnehmer meiner letzten Workshops. Denkt bitte daran am Samstag die Einladungen, die ihr bekommen habt, mitzubringen. Es sind eure Lose für die Tombola.

An alle Besucher am Samstag, die nicht Gäste meiner letzten Workshops waren, nicht traurig sein, dass ihr keine Einladungskarte und damit kein Los habt, der Trostpreis, der sich sehen lassen kann, ist euch trotzdem sicher.

Also bis Samstag, ich freu mich auf euch und eine superschöne, kreative Zeit mit Euch und dann auch mit Hermann

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Dienstag, 27. September 2011

ein herrlicher Ausflug

am Freitag wurde ich zu einem herrlichen Ausflug nach Bensheim eingeladen. Ein supersüßes Städtchen. Und das Wetter... einfach herrlich. Ich zeig euch hier mal ein paar Bilder.
















Was mir so super gut gefallen hat, waren die vielen kleinen wunderschönen Ecken und Winkel, die einem so auf Anhieb garnicht mal auffallen. Doch wenn man in dieser Stadt mit offenen Augen durch die Strassen geht, kann man wunderschöne Stellen sehen.

Wenn ihr mal Zeit habt und nicht wisst was ihr machen sollt, fahrt mal hin. Es lohnt sich.

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Montag, 26. September 2011

Workshop am Samstag

Am Samstag hatte die liebe Angelika zum Workshop eingeladen. Auch wenn man bei dem Wetter gern was anderes getan und das tolle Wetter genutzt hätte (wer konnte das Wochen vorher ahnen), kamen 6 Frauen.
Vor dem kreativen Chaos sah es so aus.

Unser 1. Projekt war eine kleine Verpackung, mit der man ganz locker einen Adventskalender werkeln kann.
Unser 2. Werk war eine Weihnachtskarte.

So sah mein Exemplar aus.

Hier ein paar der Kundenwerke.



Das begeistert mich, gleiches Material und soviele, wunderschöne, andere Ergebnisse.

Bei unserem Kreis haben auch zwei Jungs mitgemacht. Manuel und Jannik. Ihr habt das Klasse gemacht. Mit Begeisterung waren sie dabei, haben ihre Ideen und kreativen Gedanken eingebaut und haben nun wunderschöne Geschenke und Karten. Ich weiß auch schon, wer sich bald darüber freuen kann, aber das wird hier nicht verraten.

Übrigens, so sieht das kreative Chaos dann komplett aus.

Mir hat der Nachmittag unheimlich viel Spaß gemacht

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Donnerstag, 22. September 2011

Diättorte oder doch nur schnelle Verpackung

Ich brauchte zwei Verpackungen, für nette, süsse Kleinigkeiten. Und sie mussten echt schnell gehen. (Je dunkler es draußen wird, desto weniger Zeit habe ich am Tag, so jedenfalls mein Gefühl).

Also habe ich mich für diese Verpackungsform entschieden. Schnell dekoriert, gefüllt und fertig.



Bin mal gespannt was die Empfänger sagen werden.

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Mittwoch, 21. September 2011

Bastelüberstunden, vergessene Bilder und Naturschönheiten

gestern Abend war ich bei der lieben Karolina. Vor geraumer Zeit sprach sie mich an, dass sie eine Idee sucht für eine Einladung. Thema "unter dem Schirm". So was reizt mich ja enorm. Schon sass ich, obwohl ich den nächsten Termin hatte und weg musste und werkelte. Der Entwurf kam supergut an und die Bestellung für das Material folgte.

Ich habe ihr, wie ich das jedem Kunden anbiete, meine Hilfe beim Werkeln und nacharbeiten der 96, ja richtig gelesen 96 Einladungen zugesagt. Gesten hatten dann die anderen Mädels, Karolina und ich einen gemeinsamen Termin finden können und haben die Karten gebastelt. Es war ein wunderschöner Abend, auch wenn es zugegebener Maßen etwas spät wurde, wenn man bedenkt, dass für mich nach nur knapp 6 Stunden Schlaf, die Nacht schon wieder vorbei war.

Leider habe ich vergessen Fotos zu machen. Ich war so stolz auf mich, dass ich an die Kamera gedacht hatte und dann vergesse ich Fotos zu  machen!?!?! Ist das noch steigerungsfähig? Ich weiß nicht, ob ich darauf eine Antwort haben möchte.

Wenn ich dran denke, lass ich wenigstens von den fertigen Einladungen mal ein Bild machen und reiche das dann nach. OK?

Heute Morgen hatte ich zwar auch eine Kamera dabei, aber hier habe ich nicht vergessen Bilder zu machen, sondern während der Autofahrt ist das einfach nicht drin.

Wie gestern auch schon, hing heute wieder Nebel über den Strassen. Der Unterschied zu gestern? Gestern hatten wir Waschküchennebel, alles grau, drist, unwirklich, verschwommen. So wie mir der Herbst bzw. das Herbstwetter nicht so dolle gefällt.

Heute dagegen war es über dem Boden total klar, die Sicht frei und frisch. Der Nebel hing einige Meter über der Erde wie ein übergroßer, langgezogener Wattebausch, der hier und da die Baumwipfel berührte und Teile der Bäume einhüllte. Ein herrliches Bild diese Schwaden in solchen Schichten zu sehen ähnlich wie flauschige Decken, die über die Landschaft gehalten werden.

Einige Bäume waren besonders hübsch anzusehen. Dort hing der Nebel in kleinen Flusen in den Ästen. So als hätte jemand eine übergroße Zuckerwatte genommen und wäre über die Zweige gefahren. Ab und an blieb da ein Fetzchen hängen und zierten die Bäume. Ein Klasse Bild.

Als ich an den Bäumen vorbei gefahren war, wollte ich mir dieses Bild im Rückspiegel noch mal ansehen. Und da sah ich nicht nur die schönen Bäume sondern einen atemberaubenden Sonnenaufgang. Eine tiefrote Sonne, die den Himmel unwirklich einfärbte und sich langsam nach oben schob. Wahnsinn. Ich weiß, dass diese Morgenröte Schmutzpartikel in der Luft bedeuten. Aber der Anblick war einfach phänomenal.

In solchen Momenten wie heute morgen bedauere ich es, dass ich mit dem Auto auf dem Weg zur Arbeit bin. Viel lieber würde ich dann mein Auto auf Seite stellen, meine Kamera nehmen und auf Fotosafarie gehen.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Dienstag, 20. September 2011

Workshops in den Herbstferien

Ihr seid der Wahnsinn, dass muss ich mal sagen. Obwohl noch nicht mal die Preise feststanden, sind schon die ersten festen Anmeldungen bei mir auf dem Tisch. Super, Klasse, vielen, vielen Dank.

Nun habe ich mich mal hingesetzt und habe die Materialien zusammengerechnet. Die Preise stehen neben den Workshops. Natürlich ist auch für Knabbereien und Getränke gesorgt.

Da mich einige Fragen erreicht haben, möchte ich hier noch ein paar Punkte erwähnen.

Es wird ausschliesslich mit Material von Stampin' Up! gewerkelt. Wer sich bis 28.09.2011 anmeldet und bezahlt (muss sein, schlechte Erfahrung, Sorry) kann Farbwünsche äußern, die berücksichtigt werden. Anmeldungen und Bezahlungen müssen bis 04.10.2011 erfolgen, die Zahlen der Teilnehmer sind begrenzt.

Habt ihr noch Fragen? Dann einfach kurze Mail an kreativestempelideen@web.de

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Montag, 19. September 2011

Workshop vom Samstag

Am Samstag hatte die liebe Doreen zu einem Workshop zu sich nach Hause eingeladen. 9 Frauen und 5 Mädels folgten der Einladung.

Ich muss gestehen, ich hatte etwas Bammel vor so einer großen Runde. Aber bevor ich weiter berichte: Mädels (egal welchen Alters) ihr ward Klasse.

So sah der Tisch vor dem Eintreffen der Gäste aus.

Hier die Gäste bevor wir mit dem ersten Projekt gestartet haben.


Hier nach dem ersten Projekt. Wie ihr seht haben wir eine Dreiecksverpackung gewerkelt. Auch wenn man es nicht wahr haben möchte, aber wir gehen auf Weihnachten zu. Und diese Verpackung bietet sich gerade zu an für kleine Geschenke, Gutscheine jeglicher Art oder auch als Adventskalender.

Übrigens ein riesiges Sorry an Renate und Doreen. Beim Bilder betrachten fiel mir auf, dass ihr auf keinem einzigen Foto drauf seid. Das war keine Absicht. Das nächste Mal seid ihr dran.


Dies war unser zweites Projekt. 14 Leute am Tisch, alle hatten das gleiche Materialausgangspaket und wieder sind so wunderschöne, unterschiedliche Karten entstanden. Einfach Klasse.

Ein besonders großes Kompliment möchte ich den 5 Mädchen machen. Ihr habt so super Klasse gebastelt, ward geduldig und aufmerksam. Das hat großen Spaß gemacht.

Was mir an meinem Job als Stampin' Up! Demonstratorin am meisten gefällt sind Situationen wie die am Samstag.
Drei Damen in drei Generationen betreten den Raum. Oma, Tochter, Enkelin. Kurzer Dialog zwischen Oma und Enkelin. "Freust du dich auch schon aufs basteln Oma?" "Nein, ich mach nicht mit. Ich mag basteln nicht. Die Mama hat mich einfach überfallen und mitgenommen. Ich wußte nicht wohin und nicht wozu."
Als das Werkeln dann los ging, hat die ältere Dame mit zu den Materialpaketen gegriffen und hat mitgemacht. Und ich hatte das Gefühl sie hatte Spass dabei. Wenn ich so etwas sehe oder mitkriege, geht mir das Herz auf. Ehrlich.

Es war ein sehr kurzweiliger, angenehmer Nachmittag. Wir hatten viel Spass und ich freu mich sehr auf den nächsten Workshop mit euch Mädels bei Silke.

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Freitag, 16. September 2011

Das Warten hat ein Ende...!

01.10.2011 -  Das Warten hat ein Ende!!!
Der neue Ideenkatalog von StampinUp! ist da…!
Und das möchte ich gern mit Euch feiern.
Hiermit lade ich recht herzlich ein, am 01.10.2011 von 14:00 – 18:00 Uhr mit mir durch den Katalog zu stöbern und anzustoßen. Für Getränke und Leckereien ist natürlich gesorgt.
Und wem es absolut in den Finger kribbelt… es ist auch ein Bastelprojekt mit Artikeln aus dem neuen Katalog vorbereitet. 
Gern könnt Ihr Freunde, Bekannte, Nachbarn, Kollegen (innen) mitbringen.
Mein Angebot für Euch: Wer ihn bis 27.09.2011 bei mir vorbestellt, kann am Samstag den neuen Katalog für 5,00 € statt für 7,95 € mitnehmen.
Damit ich besser planen kann nur mit Voranmeldung.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Donnerstag, 15. September 2011

Herbstferien - schon was vor?

bald sind in Hessen Herbstferien. Habt ihr da schon was vor? Wenn nicht, wie wäre es mit dem einen oder anderen Bastelvormittag?

Ich lade euch ein jeweils von 10:00 - 12:00 Uhr bei mir zu Hause in Friedberg/Hessen.
Am 10.10.2011 Weihnachtskarten (12 Karten und 18 Geschenkanhänger) basteln
Am 11.10.2011 ein Flipalbum basteln
Am 12.10.2011 einen Adventskalender basteln
Am 13.10.2011 4 verschiedene Verpackungen basteln

Die Preise folgen Anfang nächster Woche. Die Teilnahme ist nur mit Anmeldung und Vorkasse möglich. Dazu einfach eine kurze Mail an kreativestempelideen@web.de

Bitte beachtet, dass eure Anmeldung verbindlich ist.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Mittwoch, 14. September 2011

Erinnert ihr euch?

Erinnert ihr euch an diese Socken?

Die hatte ich für einen Mann in der Größe 45 gestrickt. Nun hatte ich von der Wolle noch soviel übrig, dass es zwar nicht mehr für Socken für einen Erwachsenen gereicht hätte, aber doch sehr gut für ein Kind. Und was liegt näher als dem Sohn des schon beschenkten, Socken zu machen.

Zum Größenvergleich habe ich euch die Herrensocken mal drunter gelegt. Nun kann der Vater mit dem Sohne...

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Dienstag, 13. September 2011

Einladungskarte mit Windrad

für eines meiner nächsten Treffen brauche ich Einladungskarten. Spontan kam mir die Idee mal die Windrädchen, die wir als Kinder schon gebastelt haben, einzuarbeiten.

Meine Karte sieht nun so aus.

Nun habe ich das Material für über 30 Exemplare vorbereitet und zum Teil schon zusammengeklebt. Der Rest folgt heute, damit die Karten unter die Leute können.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Montag, 12. September 2011

Männerherzen schlagen höher...

Vorige Woche erzählte mir meine Kollegin von einem Feldbahnmuseum in Frankfurt. Feldbahnmuseum? Schnell mal in der Internetsuchmaschine eingegeben und Tatsache, so etwas gibt es hier. Schaut mal hier rein.

Beim näheren lesen auf der Seite, sah ich, dass am 11.09.11 die Bahn fuhr. Also nutzten meine Kinder und ich gestern den Tag und fuhren dahin.

Ich sage euch, sogar ein obercooler 19-  jähriger, der mir noch vor kurzem erzählte, er interessiere sich jetzt nicht mehr so dolle für Eisenbahn, bekam leuchtende Augen und war einer der Ersten, der in einem Waggon sass, noch einige Zeit bevor der Zug überhaupt losgehen sollte.

Wenn ihr Jungs zu Hause habt, egal in welchem Alter, ich kann dieses kleine, aber feine Museum nur empfehlen.

Nun zeige ich euch einfach mal ein paar Bilder. Wobei ich mich im Vorfeld für die schlechte Qualität entschuldigen muss. Direkt vorm Tor des Museums fiel mir ein, dass ich ja die Kamera mitnehmen wollte. So musste mein Handy her halten. Daher die nicht so dolle Qualität. Ja, ich gehöre noch zu der Spezies, die mit dem Handy hauptsächlich telefoniert oder auch SMS schreibt. Seht es mir bitte nach.















Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Freitag, 9. September 2011

Nähen und Stoff

vor vielen, vielen Jahren (und damit meine ich wirklich viele Jahre, so ca. 22) habe ich genäht. Von allen Gardinen, was ja nicht so schwierig ist, über Schaufensterdeko und -behänge für den Betrieb in dem ich damals arbeitete, über Kindersachen bis hin zu Kleidern für mich, war alles dabei.

Leider ist das aus Zeit- und ehrlich gesagt auch aus Energiegründen eingeschlafen als ich 3 Kinder hatte und voll arbeiten ging. Nun werden die Kinder immer größer, selbstständiger und ich finde wieder mehr Zeit für mich und meine Hobbys.

Für die Herbstferien gibt es bei uns einen Nähkurs für Mädchen. Meine Tochter war sofort begeistert und ich meldete sie an. Dabei fragte ich mal nach einem Kurs für Erwachsene. Mehr aus Neugier. "Ja, den gibt es. Allerdings ist der voll. Soll ich sie mal auf die Warteliste setzen? Allerdings stehen nun schon mehrere Frauen vor ihnen darauf."

"Ja, klar. Machen sie mal." Ich dachte nicht im Traum daran, dass ich da reinrutsche. Vor knapp vier Wochen rief mich die gute Frau zurück und teilte mir mit, dass einige Damen von dem Kurs zurückgetreten seien und nun Platz für mich wäre, ob ich noch wollte.

Also habe ich zugesagt. Nun hatte ich das "Problem" das ich ein Projekt brauchte, dass ich schneidern wollte, den Schnitt, den Stoff und alle Kleinigkeiten dazu. Und das innerhalb von wenigen Tagen.

Also bin ich in unseren Stoffladen in der Stadt und suchte aus. Hinterher war ich ziemlich ernüchtert, was die Preise betraf. "Hmm, nähen nur noch ein Hobby, um nicht mit Massenware rumzulaufen? Früher war es einfach auch preiswerter sich die Sachen selber zu nähen." Schoss es mir durch den Kopf.

Vor zwei Wochen hatte ich nun meinen 1. Termin bei diesem Nähkurs. Da legte eine der Frauen, die schon länger dabei ist, Zettel aus, mit Adresse und Öffnungszeiten von einem Stoffgroßmarkt in unserer Nähe. Und ausgerechnet am folgenden Samstag hatte der eine Aktion "je Kilogramm Stoff 3,- €"

Wieviel wiegt Stoff? Was gibt es für Stoff? Welchen Stoff könnte ich gebrauchen? Lohnt sich die Anreise? Ist da was für mich dabei? Egal. Soweit weg war es nicht. Und wenn ich auch keinen Stoff kaufen würde, so ist der Stoffmarkt in einer schönen Stadt, die ich schon lange nicht mehr besucht habe.

Also fuhr ich hin. Und was soll ich euch sagen? Mich erwarteten Menschenmassen. Es war ein Gedränge und Geschiebe und das bei den hohen Temperaturen.
Ich schob mich mit durch, schaute, fasste an, versuchte mich zu orientieren wie das Prozedere ablief.
Es gab soviele wunderschöne Stoffe. Das könnte ihr euch kaum vorstellen.

Ich zeig euch einfach mal meine Ausbeute.

Ein bisschen Bammel war mir dann schon, als ich vor der Kasse stand. Ich hatte so und soviel Geld dabei. Würde das reichen?

Ich zeig euch mal die Stoffe im Einzelnen.
Wie gesagt, ich bin ohne Plan losgefahren. Wieviel Stoff brauche ich? Wenn ich Gardinen kaufen möchte,  für welche Fenster? Welche Breite haben die? Keine Ahnung. Also habe ich auf gut Glück Meterangaben gemacht. Hier hatte ich 5 solcher Schmetterlingselemente. Nun habe ich Gardinen für zwei Fenster und noch einen Schmetterling übrig. Den werde ich entweder zu einem Deckchen verarbeiten oder zu einem Bild. Mal sehen.


Ist die nicht goldig? Die reicht auch für zwei Fenster.

Der Stoff reicht für eine Tischdecke, die Kissenbezüge der Küchenstühle und für einen Querbehang und Seitenschals fürs Küchenfenster.

Hier wußte ich überhaupt nicht wieviele Meter ich brauche. Da diese Gardine auch noch in der Höhe gerafft wird. Also habe ich mir mal 10 Meter abschneiden lassen.

Dieser Stoff hatte es meiner Tochter angetan. Leider waren das nur noch zwei Meter. Sie hatte sich im Vorfeld für ihren Nähkurs schon mal einen Schnitt für einen Rock ausgesucht. Für den brauchte sie 2,90 m Stoff. Im Laden habe ich nur für ihren leichten Sommerstoff 58,- € bezahlt und dabei waren die Sommerstoffe schon mit 20% rabattiert...!

Hier das gleiche Muster nur eine andere Farbzusammenstellung. Und von dem war ausreichend da. Ich habe vier Meter genommen. Da sollte neben dem Sommerrock in Glockenform auch ein leichtes Oberteil drin sein.

Das ist ein sehr schöner, leichter, leicht durchsichtiger Stoff. Ideal für einen Sommerrock, wie ich ihn liebe. Da ich aber nicht nur einen Rock sondern auch mal ein Kleid damit probieren möchte, wurden es 4 Meter.

Mit diesen Stoffen bin ich erstmal zur Kasse und als ich den Preis hörte, war ich platt. 9,- €. Für das gesamte Paket an Stoff. Nur 9,- €. Klasse.

Da bin ich doch noch mal rein. Ich hatte nämlich schon die ganze Zeit mit einem Stoff geliebäugelt, wusste aber eben nicht, wieviel ist ein Kilo Stoff und reicht mein Geld.
Ich habe kurzer Hand den kompletten Rest dieses Stoffen gekauft. Ich finde ihn schön für die Küche. Ist so einwenig Landhausstil finde ich. Aber Ich kann mir auch sehr gut vorstellen, davon Taschen zu nähen.
Dieser Stoff war sehr schwer. So habe ich an der Kasse dafür 8,- € bezahlt. Zu Hause habe ich dann mal gemessen wieviel Stoff das eigentlich ist. Über 10 Meter. 0,80 € für einen Meter dicken Stoff. Was will man mehr.

Dieser Stoffladen hat im April seine nächste Aktion dieser Art. Eins weiß ich genau. Ich bin dann wieder dabei. Und da ich nun weiß, was es gibt, werde ich vorbereitet sein. Ich werde wissen was ich nähen will, wieviel Stoff ich wofür brauche und kann dann gezielter einkaufen.

Nun freue ich mich erstmal auf meine ersten Nähprojekte, wobei die Schmetterlingsgardinen schon genäht sind und am Fenster hängen.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Donnerstag, 29. September 2011

heute letzte Sammelbestellung zu Lister der Auslaufprodukte

Nur kurz zur Erinnerung. Heute besteht bei mir das letzte Mal die Möglichkeit an der Sammelbestellung für Artikel der Auslaufliste. Bisher habt ihr davon ja schon rege Gebrauch gemacht. Ein großes Danke schön mal an dieser Stelle.

Möchtest du die Artikel bei mir abholen ist die Bestellung für dich versandkostenfrei. Bestellst Du über 30,- € Warenwert wird die Ware versandkostenfrei zu dir geschickt. Beachtet bitte nur die Vorkasse.

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Mittwoch, 28. September 2011

Hermann ist bei uns eingezogen....

ja, Hermann. Nein, das ist nicht mein Freund oder Partner. Hermann ist eine Art Kuchenansatz.

Vor vielen Jahren wohnte er schon mal bei uns. Jeden Tag rühren, nach 5 Tagen füttern, nach 10 Tagen einen Teil verschenken, einen wieder füttern und weiterpflegen und den letzten Teil verbacken.
Für mich gab es ein paar Jahre, da hatte ich nicht den Nerv und die Zeit mich um Hermann zu kümmern, alle paar Tage zu backen. Also haben wir ihn komplett verbacken und Ruhe war's.

Doch nun habe ich wieder langsam mehr Zeit, die Lust am Backen ist komplett zurück und Hermann ist wieder eingezogen. Das heißt ich habe ihn selber angesetzt, weil in meinem Umfeld kein Hermann existiert.

Die ersten Tage sind schon rum, zweimal wurde Hermann bereits verbacken. Wie gut, dass ich das Backbuch über Hermann und Siegfried (die deftige Variante von Hermann für Brot usw.) nicht weg gegeben habe.

Der erste Hermann Kuchen war mit Pflaumen. Passend zur Jahreszeit und dem Obstangebot im Moment. Der zweite Kuchen war ein Apfelkuchen. Beide extrem lecker und in superkurzer Zeit von meinen Lieben aufgegessen. Wenn ich mir da nicht gleich ein Stück auf Seite legen würde, um es mit ins Büro nehmen zu können, wüsste ich jedes mal nur, wie der Kuchen ausgesehen und gerochen hat.

Am Samstag ist es nun wieder soweit. Ich werde dann einen Ananas-Kokos-Kranz backen. Das Rezept hat mir vor Jahren schon am Besten gefallen. Einfach superlecker, locker und nicht zu trocken. Wenn ich dieses Mal dran denke, mache ich ein Foto. Versprochen.

Ist es nicht toll, dass gerade am Samstag der neue Katalog gültig wird und wir das zusammen feiern. Der Kranz kommt dann mit auf den Tisch und ihr könnt gern kosten.

Wer in meiner Nähe wohnt und selber einen Hermann haben möchte, schreibt einfach kurz an: kreativestempelideen@web.de

Und nun noch eine Erinnerung an alle Teilnehmer meiner letzten Workshops. Denkt bitte daran am Samstag die Einladungen, die ihr bekommen habt, mitzubringen. Es sind eure Lose für die Tombola.

An alle Besucher am Samstag, die nicht Gäste meiner letzten Workshops waren, nicht traurig sein, dass ihr keine Einladungskarte und damit kein Los habt, der Trostpreis, der sich sehen lassen kann, ist euch trotzdem sicher.

Also bis Samstag, ich freu mich auf euch und eine superschöne, kreative Zeit mit Euch und dann auch mit Hermann

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Dienstag, 27. September 2011

ein herrlicher Ausflug

am Freitag wurde ich zu einem herrlichen Ausflug nach Bensheim eingeladen. Ein supersüßes Städtchen. Und das Wetter... einfach herrlich. Ich zeig euch hier mal ein paar Bilder.
















Was mir so super gut gefallen hat, waren die vielen kleinen wunderschönen Ecken und Winkel, die einem so auf Anhieb garnicht mal auffallen. Doch wenn man in dieser Stadt mit offenen Augen durch die Strassen geht, kann man wunderschöne Stellen sehen.

Wenn ihr mal Zeit habt und nicht wisst was ihr machen sollt, fahrt mal hin. Es lohnt sich.

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Montag, 26. September 2011

Workshop am Samstag

Am Samstag hatte die liebe Angelika zum Workshop eingeladen. Auch wenn man bei dem Wetter gern was anderes getan und das tolle Wetter genutzt hätte (wer konnte das Wochen vorher ahnen), kamen 6 Frauen.
Vor dem kreativen Chaos sah es so aus.

Unser 1. Projekt war eine kleine Verpackung, mit der man ganz locker einen Adventskalender werkeln kann.
Unser 2. Werk war eine Weihnachtskarte.

So sah mein Exemplar aus.

Hier ein paar der Kundenwerke.



Das begeistert mich, gleiches Material und soviele, wunderschöne, andere Ergebnisse.

Bei unserem Kreis haben auch zwei Jungs mitgemacht. Manuel und Jannik. Ihr habt das Klasse gemacht. Mit Begeisterung waren sie dabei, haben ihre Ideen und kreativen Gedanken eingebaut und haben nun wunderschöne Geschenke und Karten. Ich weiß auch schon, wer sich bald darüber freuen kann, aber das wird hier nicht verraten.

Übrigens, so sieht das kreative Chaos dann komplett aus.

Mir hat der Nachmittag unheimlich viel Spaß gemacht

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Donnerstag, 22. September 2011

Diättorte oder doch nur schnelle Verpackung

Ich brauchte zwei Verpackungen, für nette, süsse Kleinigkeiten. Und sie mussten echt schnell gehen. (Je dunkler es draußen wird, desto weniger Zeit habe ich am Tag, so jedenfalls mein Gefühl).

Also habe ich mich für diese Verpackungsform entschieden. Schnell dekoriert, gefüllt und fertig.



Bin mal gespannt was die Empfänger sagen werden.

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Mittwoch, 21. September 2011

Bastelüberstunden, vergessene Bilder und Naturschönheiten

gestern Abend war ich bei der lieben Karolina. Vor geraumer Zeit sprach sie mich an, dass sie eine Idee sucht für eine Einladung. Thema "unter dem Schirm". So was reizt mich ja enorm. Schon sass ich, obwohl ich den nächsten Termin hatte und weg musste und werkelte. Der Entwurf kam supergut an und die Bestellung für das Material folgte.

Ich habe ihr, wie ich das jedem Kunden anbiete, meine Hilfe beim Werkeln und nacharbeiten der 96, ja richtig gelesen 96 Einladungen zugesagt. Gesten hatten dann die anderen Mädels, Karolina und ich einen gemeinsamen Termin finden können und haben die Karten gebastelt. Es war ein wunderschöner Abend, auch wenn es zugegebener Maßen etwas spät wurde, wenn man bedenkt, dass für mich nach nur knapp 6 Stunden Schlaf, die Nacht schon wieder vorbei war.

Leider habe ich vergessen Fotos zu machen. Ich war so stolz auf mich, dass ich an die Kamera gedacht hatte und dann vergesse ich Fotos zu  machen!?!?! Ist das noch steigerungsfähig? Ich weiß nicht, ob ich darauf eine Antwort haben möchte.

Wenn ich dran denke, lass ich wenigstens von den fertigen Einladungen mal ein Bild machen und reiche das dann nach. OK?

Heute Morgen hatte ich zwar auch eine Kamera dabei, aber hier habe ich nicht vergessen Bilder zu machen, sondern während der Autofahrt ist das einfach nicht drin.

Wie gestern auch schon, hing heute wieder Nebel über den Strassen. Der Unterschied zu gestern? Gestern hatten wir Waschküchennebel, alles grau, drist, unwirklich, verschwommen. So wie mir der Herbst bzw. das Herbstwetter nicht so dolle gefällt.

Heute dagegen war es über dem Boden total klar, die Sicht frei und frisch. Der Nebel hing einige Meter über der Erde wie ein übergroßer, langgezogener Wattebausch, der hier und da die Baumwipfel berührte und Teile der Bäume einhüllte. Ein herrliches Bild diese Schwaden in solchen Schichten zu sehen ähnlich wie flauschige Decken, die über die Landschaft gehalten werden.

Einige Bäume waren besonders hübsch anzusehen. Dort hing der Nebel in kleinen Flusen in den Ästen. So als hätte jemand eine übergroße Zuckerwatte genommen und wäre über die Zweige gefahren. Ab und an blieb da ein Fetzchen hängen und zierten die Bäume. Ein Klasse Bild.

Als ich an den Bäumen vorbei gefahren war, wollte ich mir dieses Bild im Rückspiegel noch mal ansehen. Und da sah ich nicht nur die schönen Bäume sondern einen atemberaubenden Sonnenaufgang. Eine tiefrote Sonne, die den Himmel unwirklich einfärbte und sich langsam nach oben schob. Wahnsinn. Ich weiß, dass diese Morgenröte Schmutzpartikel in der Luft bedeuten. Aber der Anblick war einfach phänomenal.

In solchen Momenten wie heute morgen bedauere ich es, dass ich mit dem Auto auf dem Weg zur Arbeit bin. Viel lieber würde ich dann mein Auto auf Seite stellen, meine Kamera nehmen und auf Fotosafarie gehen.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Dienstag, 20. September 2011

Workshops in den Herbstferien

Ihr seid der Wahnsinn, dass muss ich mal sagen. Obwohl noch nicht mal die Preise feststanden, sind schon die ersten festen Anmeldungen bei mir auf dem Tisch. Super, Klasse, vielen, vielen Dank.

Nun habe ich mich mal hingesetzt und habe die Materialien zusammengerechnet. Die Preise stehen neben den Workshops. Natürlich ist auch für Knabbereien und Getränke gesorgt.

Da mich einige Fragen erreicht haben, möchte ich hier noch ein paar Punkte erwähnen.

Es wird ausschliesslich mit Material von Stampin' Up! gewerkelt. Wer sich bis 28.09.2011 anmeldet und bezahlt (muss sein, schlechte Erfahrung, Sorry) kann Farbwünsche äußern, die berücksichtigt werden. Anmeldungen und Bezahlungen müssen bis 04.10.2011 erfolgen, die Zahlen der Teilnehmer sind begrenzt.

Habt ihr noch Fragen? Dann einfach kurze Mail an kreativestempelideen@web.de

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Montag, 19. September 2011

Workshop vom Samstag

Am Samstag hatte die liebe Doreen zu einem Workshop zu sich nach Hause eingeladen. 9 Frauen und 5 Mädels folgten der Einladung.

Ich muss gestehen, ich hatte etwas Bammel vor so einer großen Runde. Aber bevor ich weiter berichte: Mädels (egal welchen Alters) ihr ward Klasse.

So sah der Tisch vor dem Eintreffen der Gäste aus.

Hier die Gäste bevor wir mit dem ersten Projekt gestartet haben.


Hier nach dem ersten Projekt. Wie ihr seht haben wir eine Dreiecksverpackung gewerkelt. Auch wenn man es nicht wahr haben möchte, aber wir gehen auf Weihnachten zu. Und diese Verpackung bietet sich gerade zu an für kleine Geschenke, Gutscheine jeglicher Art oder auch als Adventskalender.

Übrigens ein riesiges Sorry an Renate und Doreen. Beim Bilder betrachten fiel mir auf, dass ihr auf keinem einzigen Foto drauf seid. Das war keine Absicht. Das nächste Mal seid ihr dran.


Dies war unser zweites Projekt. 14 Leute am Tisch, alle hatten das gleiche Materialausgangspaket und wieder sind so wunderschöne, unterschiedliche Karten entstanden. Einfach Klasse.

Ein besonders großes Kompliment möchte ich den 5 Mädchen machen. Ihr habt so super Klasse gebastelt, ward geduldig und aufmerksam. Das hat großen Spaß gemacht.

Was mir an meinem Job als Stampin' Up! Demonstratorin am meisten gefällt sind Situationen wie die am Samstag.
Drei Damen in drei Generationen betreten den Raum. Oma, Tochter, Enkelin. Kurzer Dialog zwischen Oma und Enkelin. "Freust du dich auch schon aufs basteln Oma?" "Nein, ich mach nicht mit. Ich mag basteln nicht. Die Mama hat mich einfach überfallen und mitgenommen. Ich wußte nicht wohin und nicht wozu."
Als das Werkeln dann los ging, hat die ältere Dame mit zu den Materialpaketen gegriffen und hat mitgemacht. Und ich hatte das Gefühl sie hatte Spass dabei. Wenn ich so etwas sehe oder mitkriege, geht mir das Herz auf. Ehrlich.

Es war ein sehr kurzweiliger, angenehmer Nachmittag. Wir hatten viel Spass und ich freu mich sehr auf den nächsten Workshop mit euch Mädels bei Silke.

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Freitag, 16. September 2011

Das Warten hat ein Ende...!

01.10.2011 -  Das Warten hat ein Ende!!!
Der neue Ideenkatalog von StampinUp! ist da…!
Und das möchte ich gern mit Euch feiern.
Hiermit lade ich recht herzlich ein, am 01.10.2011 von 14:00 – 18:00 Uhr mit mir durch den Katalog zu stöbern und anzustoßen. Für Getränke und Leckereien ist natürlich gesorgt.
Und wem es absolut in den Finger kribbelt… es ist auch ein Bastelprojekt mit Artikeln aus dem neuen Katalog vorbereitet. 
Gern könnt Ihr Freunde, Bekannte, Nachbarn, Kollegen (innen) mitbringen.
Mein Angebot für Euch: Wer ihn bis 27.09.2011 bei mir vorbestellt, kann am Samstag den neuen Katalog für 5,00 € statt für 7,95 € mitnehmen.
Damit ich besser planen kann nur mit Voranmeldung.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Donnerstag, 15. September 2011

Herbstferien - schon was vor?

bald sind in Hessen Herbstferien. Habt ihr da schon was vor? Wenn nicht, wie wäre es mit dem einen oder anderen Bastelvormittag?

Ich lade euch ein jeweils von 10:00 - 12:00 Uhr bei mir zu Hause in Friedberg/Hessen.
Am 10.10.2011 Weihnachtskarten (12 Karten und 18 Geschenkanhänger) basteln
Am 11.10.2011 ein Flipalbum basteln
Am 12.10.2011 einen Adventskalender basteln
Am 13.10.2011 4 verschiedene Verpackungen basteln

Die Preise folgen Anfang nächster Woche. Die Teilnahme ist nur mit Anmeldung und Vorkasse möglich. Dazu einfach eine kurze Mail an kreativestempelideen@web.de

Bitte beachtet, dass eure Anmeldung verbindlich ist.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Mittwoch, 14. September 2011

Erinnert ihr euch?

Erinnert ihr euch an diese Socken?

Die hatte ich für einen Mann in der Größe 45 gestrickt. Nun hatte ich von der Wolle noch soviel übrig, dass es zwar nicht mehr für Socken für einen Erwachsenen gereicht hätte, aber doch sehr gut für ein Kind. Und was liegt näher als dem Sohn des schon beschenkten, Socken zu machen.

Zum Größenvergleich habe ich euch die Herrensocken mal drunter gelegt. Nun kann der Vater mit dem Sohne...

für den Moment
liebe Grüße
Conny

Dienstag, 13. September 2011

Einladungskarte mit Windrad

für eines meiner nächsten Treffen brauche ich Einladungskarten. Spontan kam mir die Idee mal die Windrädchen, die wir als Kinder schon gebastelt haben, einzuarbeiten.

Meine Karte sieht nun so aus.

Nun habe ich das Material für über 30 Exemplare vorbereitet und zum Teil schon zusammengeklebt. Der Rest folgt heute, damit die Karten unter die Leute können.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Montag, 12. September 2011

Männerherzen schlagen höher...

Vorige Woche erzählte mir meine Kollegin von einem Feldbahnmuseum in Frankfurt. Feldbahnmuseum? Schnell mal in der Internetsuchmaschine eingegeben und Tatsache, so etwas gibt es hier. Schaut mal hier rein.

Beim näheren lesen auf der Seite, sah ich, dass am 11.09.11 die Bahn fuhr. Also nutzten meine Kinder und ich gestern den Tag und fuhren dahin.

Ich sage euch, sogar ein obercooler 19-  jähriger, der mir noch vor kurzem erzählte, er interessiere sich jetzt nicht mehr so dolle für Eisenbahn, bekam leuchtende Augen und war einer der Ersten, der in einem Waggon sass, noch einige Zeit bevor der Zug überhaupt losgehen sollte.

Wenn ihr Jungs zu Hause habt, egal in welchem Alter, ich kann dieses kleine, aber feine Museum nur empfehlen.

Nun zeige ich euch einfach mal ein paar Bilder. Wobei ich mich im Vorfeld für die schlechte Qualität entschuldigen muss. Direkt vorm Tor des Museums fiel mir ein, dass ich ja die Kamera mitnehmen wollte. So musste mein Handy her halten. Daher die nicht so dolle Qualität. Ja, ich gehöre noch zu der Spezies, die mit dem Handy hauptsächlich telefoniert oder auch SMS schreibt. Seht es mir bitte nach.















Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Freitag, 9. September 2011

Nähen und Stoff

vor vielen, vielen Jahren (und damit meine ich wirklich viele Jahre, so ca. 22) habe ich genäht. Von allen Gardinen, was ja nicht so schwierig ist, über Schaufensterdeko und -behänge für den Betrieb in dem ich damals arbeitete, über Kindersachen bis hin zu Kleidern für mich, war alles dabei.

Leider ist das aus Zeit- und ehrlich gesagt auch aus Energiegründen eingeschlafen als ich 3 Kinder hatte und voll arbeiten ging. Nun werden die Kinder immer größer, selbstständiger und ich finde wieder mehr Zeit für mich und meine Hobbys.

Für die Herbstferien gibt es bei uns einen Nähkurs für Mädchen. Meine Tochter war sofort begeistert und ich meldete sie an. Dabei fragte ich mal nach einem Kurs für Erwachsene. Mehr aus Neugier. "Ja, den gibt es. Allerdings ist der voll. Soll ich sie mal auf die Warteliste setzen? Allerdings stehen nun schon mehrere Frauen vor ihnen darauf."

"Ja, klar. Machen sie mal." Ich dachte nicht im Traum daran, dass ich da reinrutsche. Vor knapp vier Wochen rief mich die gute Frau zurück und teilte mir mit, dass einige Damen von dem Kurs zurückgetreten seien und nun Platz für mich wäre, ob ich noch wollte.

Also habe ich zugesagt. Nun hatte ich das "Problem" das ich ein Projekt brauchte, dass ich schneidern wollte, den Schnitt, den Stoff und alle Kleinigkeiten dazu. Und das innerhalb von wenigen Tagen.

Also bin ich in unseren Stoffladen in der Stadt und suchte aus. Hinterher war ich ziemlich ernüchtert, was die Preise betraf. "Hmm, nähen nur noch ein Hobby, um nicht mit Massenware rumzulaufen? Früher war es einfach auch preiswerter sich die Sachen selber zu nähen." Schoss es mir durch den Kopf.

Vor zwei Wochen hatte ich nun meinen 1. Termin bei diesem Nähkurs. Da legte eine der Frauen, die schon länger dabei ist, Zettel aus, mit Adresse und Öffnungszeiten von einem Stoffgroßmarkt in unserer Nähe. Und ausgerechnet am folgenden Samstag hatte der eine Aktion "je Kilogramm Stoff 3,- €"

Wieviel wiegt Stoff? Was gibt es für Stoff? Welchen Stoff könnte ich gebrauchen? Lohnt sich die Anreise? Ist da was für mich dabei? Egal. Soweit weg war es nicht. Und wenn ich auch keinen Stoff kaufen würde, so ist der Stoffmarkt in einer schönen Stadt, die ich schon lange nicht mehr besucht habe.

Also fuhr ich hin. Und was soll ich euch sagen? Mich erwarteten Menschenmassen. Es war ein Gedränge und Geschiebe und das bei den hohen Temperaturen.
Ich schob mich mit durch, schaute, fasste an, versuchte mich zu orientieren wie das Prozedere ablief.
Es gab soviele wunderschöne Stoffe. Das könnte ihr euch kaum vorstellen.

Ich zeig euch einfach mal meine Ausbeute.

Ein bisschen Bammel war mir dann schon, als ich vor der Kasse stand. Ich hatte so und soviel Geld dabei. Würde das reichen?

Ich zeig euch mal die Stoffe im Einzelnen.
Wie gesagt, ich bin ohne Plan losgefahren. Wieviel Stoff brauche ich? Wenn ich Gardinen kaufen möchte,  für welche Fenster? Welche Breite haben die? Keine Ahnung. Also habe ich auf gut Glück Meterangaben gemacht. Hier hatte ich 5 solcher Schmetterlingselemente. Nun habe ich Gardinen für zwei Fenster und noch einen Schmetterling übrig. Den werde ich entweder zu einem Deckchen verarbeiten oder zu einem Bild. Mal sehen.


Ist die nicht goldig? Die reicht auch für zwei Fenster.

Der Stoff reicht für eine Tischdecke, die Kissenbezüge der Küchenstühle und für einen Querbehang und Seitenschals fürs Küchenfenster.

Hier wußte ich überhaupt nicht wieviele Meter ich brauche. Da diese Gardine auch noch in der Höhe gerafft wird. Also habe ich mir mal 10 Meter abschneiden lassen.

Dieser Stoff hatte es meiner Tochter angetan. Leider waren das nur noch zwei Meter. Sie hatte sich im Vorfeld für ihren Nähkurs schon mal einen Schnitt für einen Rock ausgesucht. Für den brauchte sie 2,90 m Stoff. Im Laden habe ich nur für ihren leichten Sommerstoff 58,- € bezahlt und dabei waren die Sommerstoffe schon mit 20% rabattiert...!

Hier das gleiche Muster nur eine andere Farbzusammenstellung. Und von dem war ausreichend da. Ich habe vier Meter genommen. Da sollte neben dem Sommerrock in Glockenform auch ein leichtes Oberteil drin sein.

Das ist ein sehr schöner, leichter, leicht durchsichtiger Stoff. Ideal für einen Sommerrock, wie ich ihn liebe. Da ich aber nicht nur einen Rock sondern auch mal ein Kleid damit probieren möchte, wurden es 4 Meter.

Mit diesen Stoffen bin ich erstmal zur Kasse und als ich den Preis hörte, war ich platt. 9,- €. Für das gesamte Paket an Stoff. Nur 9,- €. Klasse.

Da bin ich doch noch mal rein. Ich hatte nämlich schon die ganze Zeit mit einem Stoff geliebäugelt, wusste aber eben nicht, wieviel ist ein Kilo Stoff und reicht mein Geld.
Ich habe kurzer Hand den kompletten Rest dieses Stoffen gekauft. Ich finde ihn schön für die Küche. Ist so einwenig Landhausstil finde ich. Aber Ich kann mir auch sehr gut vorstellen, davon Taschen zu nähen.
Dieser Stoff war sehr schwer. So habe ich an der Kasse dafür 8,- € bezahlt. Zu Hause habe ich dann mal gemessen wieviel Stoff das eigentlich ist. Über 10 Meter. 0,80 € für einen Meter dicken Stoff. Was will man mehr.

Dieser Stoffladen hat im April seine nächste Aktion dieser Art. Eins weiß ich genau. Ich bin dann wieder dabei. Und da ich nun weiß, was es gibt, werde ich vorbereitet sein. Ich werde wissen was ich nähen will, wieviel Stoff ich wofür brauche und kann dann gezielter einkaufen.

Nun freue ich mich erstmal auf meine ersten Nähprojekte, wobei die Schmetterlingsgardinen schon genäht sind und am Fenster hängen.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny