Mittwoch, 8. Februar 2012

Papierstreifenreste

Um mein Album vom Kurzurlaub zu werkeln, habe ich Scrapbookseiten genommen und einen Streifen abgeschnitten. So behielt ich diese Streifen übrig.

"Was mache ich nun damit?", dachte ich mir. Nach kurzem Überlegen habe ich mich für ein kleines Album, quasi eins für die Handtasche entschieden.
Schaut mal.
Wenn man es öffnet,sieht es dann so aus.

Da ich wieder mal keine Zeit hatte, habe ich  mich fürs Verzieren für die schnellen Elemente von SU entschieden. Farblich aufeinander abgestimmt, vorgeschnitten, selbstklebend. Das absolut perfekte für ein schnelles Ergebnis.

Nun habe ich noch viele Streifen, die ich schon vorgefalzt habe und die darauf warten verziert und mit Fotos beklebt zu werden. Und da ja auch bald wieder Ostern ist und diverse Geburtstage von Oma, Opa, Patentante usw. anstehen, habe ich hier schon mal ein paar nette Kleinigkeiten.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mittwoch, 8. Februar 2012

Papierstreifenreste

Um mein Album vom Kurzurlaub zu werkeln, habe ich Scrapbookseiten genommen und einen Streifen abgeschnitten. So behielt ich diese Streifen übrig.

"Was mache ich nun damit?", dachte ich mir. Nach kurzem Überlegen habe ich mich für ein kleines Album, quasi eins für die Handtasche entschieden.
Schaut mal.
Wenn man es öffnet,sieht es dann so aus.

Da ich wieder mal keine Zeit hatte, habe ich  mich fürs Verzieren für die schnellen Elemente von SU entschieden. Farblich aufeinander abgestimmt, vorgeschnitten, selbstklebend. Das absolut perfekte für ein schnelles Ergebnis.

Nun habe ich noch viele Streifen, die ich schon vorgefalzt habe und die darauf warten verziert und mit Fotos beklebt zu werden. Und da ja auch bald wieder Ostern ist und diverse Geburtstage von Oma, Opa, Patentante usw. anstehen, habe ich hier schon mal ein paar nette Kleinigkeiten.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny