Mittwoch, 10. Oktober 2012

Workshop letztes WE

Am Samstag hatte die liebe Silvia zu einem Workshop eingeladen.

Als kleines Willkommensgeschenk habe ich ein kleines Teebüchlein gewerkelt.



Für diesen Workshop waren vier Damen angemeldet, von denen noch nie eine Karten gebastelt oder gestempelt hat.

Im Vorfeld frag ich ja immer, was die Gastgeberin gern werkeln möchte. "Ach vielleicht die Dreiecksverpackung und eine Weihnachtskarte."

Hmm, ich habe hin und her überlegt, was man machen könnte ohne großen Materialaufwand. Und dabei meine ich nicht den Materialaufwand, den ich hatte. Sondern den, was man alles braucht, um eine Karte zu gestalten, wenn absoluter Neuanfänger ist und noch überhaupt nichts da hat.

Beim Stöbern bin ich dann bei Jenni über einen absolut passenden Beitrag gestoplert. Die Karten gefielen mir super und man brauchte nur einen Stempel und zwei relativ kleine Stanzen. Perfekt.
Selbst der Papieraufwand war minimalistisch. Wahnsinn.





Für diese drei Karten braucht man nur den Cardstock in weiß in A5 und dazu vier verschiedene Papierstücke im Format von ca. 9 x 3 cm. Echt der Hammer. Noch ein paar Perlen drauf geklebt und fertig.

Die Mädels waren begeistert. Und wie es immer so ist, gleiches Material, gleiche Anleitung viele verschiedene Umsetzungen. Leider habe ich die Fotos von den Werken der Mädels noch nicht hier, weil ich wieder mal vergessen habe zu fotografieren. Die werden nachgereicht. Versprochen.

Und hier die gewünschte Dreiecksverpackung.
Die Mädels waren mit einer Begeisterung am Werk, dass war wieder phaszinierend.

Vielen Dank für den wunderschönen Nachmittag. Mir hat es mit euch unheimlich viel Spaß gemacht.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mittwoch, 10. Oktober 2012

Workshop letztes WE

Am Samstag hatte die liebe Silvia zu einem Workshop eingeladen.

Als kleines Willkommensgeschenk habe ich ein kleines Teebüchlein gewerkelt.



Für diesen Workshop waren vier Damen angemeldet, von denen noch nie eine Karten gebastelt oder gestempelt hat.

Im Vorfeld frag ich ja immer, was die Gastgeberin gern werkeln möchte. "Ach vielleicht die Dreiecksverpackung und eine Weihnachtskarte."

Hmm, ich habe hin und her überlegt, was man machen könnte ohne großen Materialaufwand. Und dabei meine ich nicht den Materialaufwand, den ich hatte. Sondern den, was man alles braucht, um eine Karte zu gestalten, wenn absoluter Neuanfänger ist und noch überhaupt nichts da hat.

Beim Stöbern bin ich dann bei Jenni über einen absolut passenden Beitrag gestoplert. Die Karten gefielen mir super und man brauchte nur einen Stempel und zwei relativ kleine Stanzen. Perfekt.
Selbst der Papieraufwand war minimalistisch. Wahnsinn.





Für diese drei Karten braucht man nur den Cardstock in weiß in A5 und dazu vier verschiedene Papierstücke im Format von ca. 9 x 3 cm. Echt der Hammer. Noch ein paar Perlen drauf geklebt und fertig.

Die Mädels waren begeistert. Und wie es immer so ist, gleiches Material, gleiche Anleitung viele verschiedene Umsetzungen. Leider habe ich die Fotos von den Werken der Mädels noch nicht hier, weil ich wieder mal vergessen habe zu fotografieren. Die werden nachgereicht. Versprochen.

Und hier die gewünschte Dreiecksverpackung.
Die Mädels waren mit einer Begeisterung am Werk, dass war wieder phaszinierend.

Vielen Dank für den wunderschönen Nachmittag. Mir hat es mit euch unheimlich viel Spaß gemacht.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny