Donnerstag, 31. Januar 2013

die kleinen Freuden und eine neutrale Karte

Ach kennt ihr das auch? So eine kleine Freude, einfach zwischen durch. Am Montag musste ich tanken. Das ist ja schon seit Jahren kein Spaß mehr. Doch ich bin auf das Auto angewiesen und habe nicht wirklich eine Wahl außer so spritsparend wie möglich zu fahren und nur den Weg zur Arbeit und zurück mit dem Auto zu erledigen. Alles hier vor Ort wird zu Fuss gemacht.
Ich fahren an die Tankstelle und sehe, x,x3 € Oh Mann, ihr Halsabschneider habe ich mir noch gedacht. Da ich weiß, dass die Anzeige an der großen Tafel nicht gilt, sondern ich im Zweifelsfall das bezahlen muss, was die Zapfsäule anzeigt, schaue ich vor dem Zapfen immer auch auf diese kleine Anzeige. Und da steht x,x1 € Wie 2 Cent weniger????
Es war zwar immer noch exorbitant teuer, aber mich haben die 2 Cent weniger echt gefreut. So bin ich nun mal.

Heute möchte ich euch eine neutrale Karte zeigen. Entweder einfach so als Gruß oder als Glückwunschkarte jeglicher Art.



Nicht nur, dass man hier auch gern seine Designpapierreste aufbrachen kann, man kann sich mit ein paar Stempelabrücken leicht selbst Designpapier gestalten und hier verwenden.
Ich habe solche neutralen Karten ganz gern auf Vorrat. Da bin ich für fast alle Gelegenheiten gewappnet.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Donnerstag, 31. Januar 2013

die kleinen Freuden und eine neutrale Karte

Ach kennt ihr das auch? So eine kleine Freude, einfach zwischen durch. Am Montag musste ich tanken. Das ist ja schon seit Jahren kein Spaß mehr. Doch ich bin auf das Auto angewiesen und habe nicht wirklich eine Wahl außer so spritsparend wie möglich zu fahren und nur den Weg zur Arbeit und zurück mit dem Auto zu erledigen. Alles hier vor Ort wird zu Fuss gemacht.
Ich fahren an die Tankstelle und sehe, x,x3 € Oh Mann, ihr Halsabschneider habe ich mir noch gedacht. Da ich weiß, dass die Anzeige an der großen Tafel nicht gilt, sondern ich im Zweifelsfall das bezahlen muss, was die Zapfsäule anzeigt, schaue ich vor dem Zapfen immer auch auf diese kleine Anzeige. Und da steht x,x1 € Wie 2 Cent weniger????
Es war zwar immer noch exorbitant teuer, aber mich haben die 2 Cent weniger echt gefreut. So bin ich nun mal.

Heute möchte ich euch eine neutrale Karte zeigen. Entweder einfach so als Gruß oder als Glückwunschkarte jeglicher Art.



Nicht nur, dass man hier auch gern seine Designpapierreste aufbrachen kann, man kann sich mit ein paar Stempelabrücken leicht selbst Designpapier gestalten und hier verwenden.
Ich habe solche neutralen Karten ganz gern auf Vorrat. Da bin ich für fast alle Gelegenheiten gewappnet.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny