Mittwoch, 13. Februar 2013

Aschermittwoch, fasten, Filzschuhe

Und schon wieder ist Aschermittwoch. Die Jecken, Narren unter euch werden sagen: Ach wie schade. Die Zeit verging so schnell.
Die Anderen werden froh sein, dass nun endlich wieder vermeintlich Ruhe ist und das Fernsehprogramm sich normalisiert.

Somit fängt aber auch heute die Fastenzeit an. Im letzten Jahr habe ich Konsum gefastet. Dieses Jahr ist mein Wort des Jahres "weniger". Daher ist für mich die Fastenaktion weit ausgeweitet. Sie begann im letzten Jahr und setzt sich nun einfach weiter fort. Und ich muss euch sagen, es ist anfangs schwieriger, weil man sich schon garnicht mehr bewusst ist, was man eigentlich ständig alles kauft, konsumiert usw. Aber mit der Zeit muss man nicht bei jeden Griff ins Regal überlegen. Man verinnerlicht es einfach und es wird so schon automatisiert.

Wie ist es bei euch? Fastet ihr? Wenn ja, was, was sind eure Zielsetzungen, eure Erwartungen? Wenn nein, warum nicht?

Etwas kreatives möchte ich euch auch zeigen. Könnt ihr euch an den Blogbeitrag erinnern.

Oh, sind die schön...

Die Freundin meiner Tochter hat Lisas Filzschuhe bewundert, so dass ich mich am 01.01. hingesetzt habe und ihr mal eben ein paar Eigene gestrickt habe.

Nun erzählte mir Lisa, dass Jessica ihre Schuhe zelibriert. Wenn sie abends ins Bett geht, stellt sie ihre Filzschuhe auf einen Hocker, schlüpft morgens genüsslich hinein und stellt sie dann, wenn sie in die Schule muss, wieder auf ihren Hocker.
Eines Morgens hatte sie auf dem Weg zur Schule gemerkt, dass sie was vergessen hatte und ging noch mal schnell nach Hause. Als sie die Tür öffnete stand ihre Mutter verdattert und leicht stotternd vor ihr mit ihren Filzschuhen an den Füßen. "Die sind doch so schön warm und weich...." Ihre Verteidigung.

Um da Konfliktpotential zu entschärfen, habe ich mich dieser Tage hingesetzt und der Mama auch Schuhe gemacht.
Seht hier




Nun ist der Familienfrieden, jeden falls bei dem Thema, wieder hergestellt.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Mittwoch
Für den Moment
liebe Grüße
Conny

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mittwoch, 13. Februar 2013

Aschermittwoch, fasten, Filzschuhe

Und schon wieder ist Aschermittwoch. Die Jecken, Narren unter euch werden sagen: Ach wie schade. Die Zeit verging so schnell.
Die Anderen werden froh sein, dass nun endlich wieder vermeintlich Ruhe ist und das Fernsehprogramm sich normalisiert.

Somit fängt aber auch heute die Fastenzeit an. Im letzten Jahr habe ich Konsum gefastet. Dieses Jahr ist mein Wort des Jahres "weniger". Daher ist für mich die Fastenaktion weit ausgeweitet. Sie begann im letzten Jahr und setzt sich nun einfach weiter fort. Und ich muss euch sagen, es ist anfangs schwieriger, weil man sich schon garnicht mehr bewusst ist, was man eigentlich ständig alles kauft, konsumiert usw. Aber mit der Zeit muss man nicht bei jeden Griff ins Regal überlegen. Man verinnerlicht es einfach und es wird so schon automatisiert.

Wie ist es bei euch? Fastet ihr? Wenn ja, was, was sind eure Zielsetzungen, eure Erwartungen? Wenn nein, warum nicht?

Etwas kreatives möchte ich euch auch zeigen. Könnt ihr euch an den Blogbeitrag erinnern.

Oh, sind die schön...

Die Freundin meiner Tochter hat Lisas Filzschuhe bewundert, so dass ich mich am 01.01. hingesetzt habe und ihr mal eben ein paar Eigene gestrickt habe.

Nun erzählte mir Lisa, dass Jessica ihre Schuhe zelibriert. Wenn sie abends ins Bett geht, stellt sie ihre Filzschuhe auf einen Hocker, schlüpft morgens genüsslich hinein und stellt sie dann, wenn sie in die Schule muss, wieder auf ihren Hocker.
Eines Morgens hatte sie auf dem Weg zur Schule gemerkt, dass sie was vergessen hatte und ging noch mal schnell nach Hause. Als sie die Tür öffnete stand ihre Mutter verdattert und leicht stotternd vor ihr mit ihren Filzschuhen an den Füßen. "Die sind doch so schön warm und weich...." Ihre Verteidigung.

Um da Konfliktpotential zu entschärfen, habe ich mich dieser Tage hingesetzt und der Mama auch Schuhe gemacht.
Seht hier




Nun ist der Familienfrieden, jeden falls bei dem Thema, wieder hergestellt.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Mittwoch
Für den Moment
liebe Grüße
Conny