Donnerstag, 2. Mai 2013

mein Advent Album

Oh Mann, kennt ihr das? Ihr fangt ein Projekt an. Es ist gut und die Idee begeistert euch. Und dann kommt der Hänger und ob dieses Projekt jemals überhaupt fertig wird, steht sowas von in den Sternen. Das glaubt man kaum.

So ging es mir mit diesem Album. Ich wollte mir ein Album machen für meine Adventszeit. Jeden Tag in Bildern und Worten festhalten. Soweit die Idee.

Das Buch habe ich selber zugeschnitten, die Außendeckel gemacht und gebunden. Hab ich schon mal erwähnt, dass ich meine bind-it-all liebe?
Die erste Zeit habe ich auch zeitnah geschafft, die Seiten zu gestalten. Doch dann.... Immer wieder sah ich dieses angefangene Album. Mein schlechtes Gewissen: das müsstest du noch fertig machen.... half mir nicht wirklich weiter.

Ich war dann schon soweit, dass ich das Album samt ausgedruckten Bildern einfach weg werfen wollte. Doch dann habe ich mich echt durch gerungen. Ja, ich musste mich zwingen. Auch, wenn das dumm klingt. Aber es war so.

Und ich habe es fertig bekommen. Das Cover finde ich noch nicht so dolle. Da werde ich noch was dazu setzen. Mir ist das so zu nackig.

Aber seht selber.

 



Es gab Zeiten, da hätte ich nicht gedacht, dass dieses Album fertig wird. Nun bin ich froh, dass ich es geschafft habe und freue mich, wenn ich es im Regal stehen sehe.

Als ich dieses Album fertig hatte, habe ich mir ein gleich ein anderes Projekt auf den Tisch gelegt. Herbst 2012. Das Buch habe ich wieder selber gemacht. Die Seiten geschnitten, die Deckel geklebt und alles gebunden.
Dieses Album bereitet mich nicht solche Schwierigkeiten. Die Arbeit geht flott von der Hand und es macht große ´Fortschritte, so dass ich spätestens am WE damit fertig bin. Komisch. Dabei ist es kaum anders als das Adventsalbum.

Euch noch einen kreativen Donnerstag
Für den Moment
liebe Grüße
Conny

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Donnerstag, 2. Mai 2013

mein Advent Album

Oh Mann, kennt ihr das? Ihr fangt ein Projekt an. Es ist gut und die Idee begeistert euch. Und dann kommt der Hänger und ob dieses Projekt jemals überhaupt fertig wird, steht sowas von in den Sternen. Das glaubt man kaum.

So ging es mir mit diesem Album. Ich wollte mir ein Album machen für meine Adventszeit. Jeden Tag in Bildern und Worten festhalten. Soweit die Idee.

Das Buch habe ich selber zugeschnitten, die Außendeckel gemacht und gebunden. Hab ich schon mal erwähnt, dass ich meine bind-it-all liebe?
Die erste Zeit habe ich auch zeitnah geschafft, die Seiten zu gestalten. Doch dann.... Immer wieder sah ich dieses angefangene Album. Mein schlechtes Gewissen: das müsstest du noch fertig machen.... half mir nicht wirklich weiter.

Ich war dann schon soweit, dass ich das Album samt ausgedruckten Bildern einfach weg werfen wollte. Doch dann habe ich mich echt durch gerungen. Ja, ich musste mich zwingen. Auch, wenn das dumm klingt. Aber es war so.

Und ich habe es fertig bekommen. Das Cover finde ich noch nicht so dolle. Da werde ich noch was dazu setzen. Mir ist das so zu nackig.

Aber seht selber.

 



Es gab Zeiten, da hätte ich nicht gedacht, dass dieses Album fertig wird. Nun bin ich froh, dass ich es geschafft habe und freue mich, wenn ich es im Regal stehen sehe.

Als ich dieses Album fertig hatte, habe ich mir ein gleich ein anderes Projekt auf den Tisch gelegt. Herbst 2012. Das Buch habe ich wieder selber gemacht. Die Seiten geschnitten, die Deckel geklebt und alles gebunden.
Dieses Album bereitet mich nicht solche Schwierigkeiten. Die Arbeit geht flott von der Hand und es macht große ´Fortschritte, so dass ich spätestens am WE damit fertig bin. Komisch. Dabei ist es kaum anders als das Adventsalbum.

Euch noch einen kreativen Donnerstag
Für den Moment
liebe Grüße
Conny