Montag, 24. März 2014

Rezept aus dem Bauchgefühl heraus

Von meinem Urlaub zum Jahreswechsel habe ich mir diese typischen, spanischen, braunen Keramikschalen mit gebracht. Damit werkele ich sehr gerne.  Man kann fast alles darin machen und dann das Essen einfach auf den Tisch stellen, da die Schalen zum Anrichten sehr schön aussehen.

Letztens hatte ich nun ein paar Nackensteaks und im Kühlschrank noch Gemüse übrig. Also habe ich das Gemüse klein geschnippelt und unten in die Schale gelegt, ein paar Tropfen Olivenöl und Kräuter drauf. Auf dieses Gemüsebett kamen die naturbelassenen Steaks und ab in den Ofen.

Hier seht ihr das Ergebnis.

Super lecker. Salz brauchte man nicht. Das Gemüse bekam durch die Kräuter einen herrlichen Geschmack und das Fleisch wurde so schonend und zart gegart, dass man da nichts weiter dazu geben musste.
Das mache ich bei Gelegenheit wieder. Schnell, einfach und wirklich gut.

Nun wünsche ich euch einen guten Start in die neue Woche

Für den Moment
liebe Grüße
Conny


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Montag, 24. März 2014

Rezept aus dem Bauchgefühl heraus

Von meinem Urlaub zum Jahreswechsel habe ich mir diese typischen, spanischen, braunen Keramikschalen mit gebracht. Damit werkele ich sehr gerne.  Man kann fast alles darin machen und dann das Essen einfach auf den Tisch stellen, da die Schalen zum Anrichten sehr schön aussehen.

Letztens hatte ich nun ein paar Nackensteaks und im Kühlschrank noch Gemüse übrig. Also habe ich das Gemüse klein geschnippelt und unten in die Schale gelegt, ein paar Tropfen Olivenöl und Kräuter drauf. Auf dieses Gemüsebett kamen die naturbelassenen Steaks und ab in den Ofen.

Hier seht ihr das Ergebnis.

Super lecker. Salz brauchte man nicht. Das Gemüse bekam durch die Kräuter einen herrlichen Geschmack und das Fleisch wurde so schonend und zart gegart, dass man da nichts weiter dazu geben musste.
Das mache ich bei Gelegenheit wieder. Schnell, einfach und wirklich gut.

Nun wünsche ich euch einen guten Start in die neue Woche

Für den Moment
liebe Grüße
Conny