Montag, 13. Oktober 2014

Etagere

Nun sind es über 2,5 Wochen, dass mein letzter Blogeintrag hier erschien. Die Erklärung: Ich hatte einen kleinen Unfall und war ziemlich mitgenommen. Die Blessuren überall waren das Eine. Aber ich habe mir den Kopf ganz schön angestoßen. Und wenn Dir förmlich jeder Gedanke weh tut, geschweige denn davon zu reden, dass du überhaupt einen klaren Gedanken fassen kannst bzw. auch nur einem Gespräch geistig folgen kannst. Oh Mann.

Aber genug des Jammerns. Ich bin auf dem Weg der Besserung. Noch nicht wieder komplett fit, aber es ist schon deutlich besser.

Kreativ war ich nun in den letzten Wochen kaum. Es ging einfach nicht. So möchte ich euch heute eine Etagere zeigen, die meine Tochter gewerkelt hat.



 
 Ein Sammeltasse, die Stege bilden passende Gläser, die aufgeklebt wurden. Eine simple Idee und je nach dem was man für Gläser oder Tassen hat, sieht die Etagere mal verspielt und alt aus, mal modern, klar und schlicht.

Da geht man gleich mit einem ganz anderen Blick über den Flohmarkt oder?

Nun wünsche ich euch einen guten Start in die neue Woche

Für den Moment
liebe Grüße
Conny





3 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Mensch Conny,
ich hab´ mir schon Sorgen gemacht, dass du nichts Neues schreibst.
Antje wusste auch nichts, aber ich bin auch nicht zum dahinterklemmen gekommen.
Jetzt bin ich etwas geschockt und hoffe es ist nicht allzuschlimm.
Gute Besserung und liebe Grüße
Angelika

Nicole hat gesagt…

Hallo Conny,
Wie sind die Glasränder denn auf den Tellern fest geklebt ohne dass man Kleber sieht? Und was für Kleber habt ihr benutzt?
Sieht toll aus! :-)

Conny Kreative Stempelideen hat gesagt…

Hallo Nicole,

sorry, dass ich mich jetzt erst melde. Aber die Etagere hat meine Tochter gemacht. So musste ich warten, bis ich sie fragen konnte.

Sie hat die Glasränder dünn mit Kleber eingestrichen und sofort auf die Teller gesetzt. Überschüssigen Kleber hat sie Außen mit einem Tuch abgewischt. Ging sehr schnell und einfach.

Falls Du noch Fragen hast, gern per Mail.

Liebe Grüße
Conny

Kommentar veröffentlichen

Montag, 13. Oktober 2014

Etagere

Nun sind es über 2,5 Wochen, dass mein letzter Blogeintrag hier erschien. Die Erklärung: Ich hatte einen kleinen Unfall und war ziemlich mitgenommen. Die Blessuren überall waren das Eine. Aber ich habe mir den Kopf ganz schön angestoßen. Und wenn Dir förmlich jeder Gedanke weh tut, geschweige denn davon zu reden, dass du überhaupt einen klaren Gedanken fassen kannst bzw. auch nur einem Gespräch geistig folgen kannst. Oh Mann.

Aber genug des Jammerns. Ich bin auf dem Weg der Besserung. Noch nicht wieder komplett fit, aber es ist schon deutlich besser.

Kreativ war ich nun in den letzten Wochen kaum. Es ging einfach nicht. So möchte ich euch heute eine Etagere zeigen, die meine Tochter gewerkelt hat.



 
 Ein Sammeltasse, die Stege bilden passende Gläser, die aufgeklebt wurden. Eine simple Idee und je nach dem was man für Gläser oder Tassen hat, sieht die Etagere mal verspielt und alt aus, mal modern, klar und schlicht.

Da geht man gleich mit einem ganz anderen Blick über den Flohmarkt oder?

Nun wünsche ich euch einen guten Start in die neue Woche

Für den Moment
liebe Grüße
Conny





3 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Mensch Conny,
ich hab´ mir schon Sorgen gemacht, dass du nichts Neues schreibst.
Antje wusste auch nichts, aber ich bin auch nicht zum dahinterklemmen gekommen.
Jetzt bin ich etwas geschockt und hoffe es ist nicht allzuschlimm.
Gute Besserung und liebe Grüße
Angelika

Nicole hat gesagt…

Hallo Conny,
Wie sind die Glasränder denn auf den Tellern fest geklebt ohne dass man Kleber sieht? Und was für Kleber habt ihr benutzt?
Sieht toll aus! :-)

Conny Kreative Stempelideen hat gesagt…

Hallo Nicole,

sorry, dass ich mich jetzt erst melde. Aber die Etagere hat meine Tochter gemacht. So musste ich warten, bis ich sie fragen konnte.

Sie hat die Glasränder dünn mit Kleber eingestrichen und sofort auf die Teller gesetzt. Überschüssigen Kleber hat sie Außen mit einem Tuch abgewischt. Ging sehr schnell und einfach.

Falls Du noch Fragen hast, gern per Mail.

Liebe Grüße
Conny