Dienstag, 3. Februar 2015

Schrotbrot

Am Wochenende hatte ich mal wieder Zeit. Das habe ich genutzt um ein Schrotbrot zu backen. Warum man für dieses Schrotbrot Zeit braucht? Nun, Brot selber backen ohne Brotbackautomat braucht eh schon Zeit. Doch bei diesem Brot muss man bedenken, dass man die Schrotmischung über Nacht einweichen muss. Da nützt es mir nix, wenn ich abends noch "schnell" ein Brot backen möchte. Nein, ich muss mindestens 12 Stunden Einweichzeit beachten.

Das Brot hatte ich zwar schon immer auf meiner To do Liste. Doch spätestens, wenn ich es ansetzen wollte, ist mir das Einweichen eingefallen und so musste ich mich für ein anderes Rezept entscheiden.
Doch vor zwei Wochen hatte ich daran gedacht und das Brot zum ersten Mal ausprobiert. Das war so gut, dass ich es am vergangenen Freitag gleich noch mal gebacken habe.  




Zum Einen schmeckt das Brot einfach Klasse. Was ich aber fast noch besser finde. Es macht satt. Bei normalem Mischbrot esse ich meist 2 Scheiben. Und meist stellt sich nach viel zu kurzer Zeit schon wieder Hunger ein. Bahhh, wie lästig.
Doch hier schaffe ich maximal eine Scheibe und bin pappesatt. Und das hält auch noch ewig an. So finde ich das richtig Klasse.

Dieses Brot kann ich nur empfehlen.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dienstag, 3. Februar 2015

Schrotbrot

Am Wochenende hatte ich mal wieder Zeit. Das habe ich genutzt um ein Schrotbrot zu backen. Warum man für dieses Schrotbrot Zeit braucht? Nun, Brot selber backen ohne Brotbackautomat braucht eh schon Zeit. Doch bei diesem Brot muss man bedenken, dass man die Schrotmischung über Nacht einweichen muss. Da nützt es mir nix, wenn ich abends noch "schnell" ein Brot backen möchte. Nein, ich muss mindestens 12 Stunden Einweichzeit beachten.

Das Brot hatte ich zwar schon immer auf meiner To do Liste. Doch spätestens, wenn ich es ansetzen wollte, ist mir das Einweichen eingefallen und so musste ich mich für ein anderes Rezept entscheiden.
Doch vor zwei Wochen hatte ich daran gedacht und das Brot zum ersten Mal ausprobiert. Das war so gut, dass ich es am vergangenen Freitag gleich noch mal gebacken habe.  




Zum Einen schmeckt das Brot einfach Klasse. Was ich aber fast noch besser finde. Es macht satt. Bei normalem Mischbrot esse ich meist 2 Scheiben. Und meist stellt sich nach viel zu kurzer Zeit schon wieder Hunger ein. Bahhh, wie lästig.
Doch hier schaffe ich maximal eine Scheibe und bin pappesatt. Und das hält auch noch ewig an. So finde ich das richtig Klasse.

Dieses Brot kann ich nur empfehlen.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny