Dienstag, 29. September 2015

Einladungskarte mit besonderer Faltung

Vor geraumer Zeit bekam ich von der lieben Karolina eine Einladung zum, naja sagen wir mal 29a Geburtstag.
Diese Karte möchte ich euch nicht vor enthalten. Seht mal:



Der besondere Clou dieser Karte ist, dass der Umschlag gleichzeitig die Karte selber ist. Ich fand die Idee Klasse.

Bei uns ist goldener Herbst. Zwar schon merklich kühler, aber strahlender Sonnenschein und blauer Himmel. Ich weiß nicht, wie es euch geht. Aber mir hebt das die Stimmung wie kaum etwas anderes.

Genießt die Sonne und das schöne Wetter

Für den Moment
liebe Grüße
Conny


Donnerstag, 24. September 2015

so liebevoll verpackt kann selbst gemachtes Apfelmus sein....



Vor ein paar Tagen kam ich nach Hause und bei uns roch es herbstlich. Kennt ihr das, wenn für euch innerlich bestimmte Gerüche mit bestimmten Anlässen oder Zeiten verknüpft sind?
So ist es bei mir mit Äpfeln. Die gehören zum Herbst wie die bunten Blätter.
Ein paar Straßen weiter von uns haben ein paar nette Leute ihr Fallobst in eine Kiste gepackt und mit einem Zettelchen "Zum Mitnehmen" auf die Strasse gestellt. Das hat meine Tochter gesehen und für uns welche mitgenommen.
Als ich nun abends nach der Arbeit nach Hause kam, hatte sie Apfelmus gemacht. Hmmm, lecker.
Als sich mich nun fragte, ob ich davon am anderen Morgen was mit ins Büro nehmen wolle und ich bejahte, verpackte sie mir meine Portion so.


Gleich alles dabei und ich brauchte es mir nur noch schmecken zu lassen. Klasse.

Vielen lieben Dank noch mal dafür.

Für mich ist heute Nachmittag schon wieder Wochenende. Bei den vielen Überstunden der letzten zwei Wochen und die, die noch vor mir liegen, bin ich aber auch ganz schön platt und geschafft.

Ich wünsche euch ein schönes Herbstwochenende, genießt noch mal die angesagte Sonne und lasst es euch gut gehen.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny


Dienstag, 22. September 2015

Bastelflohmarkt aufgefüllt und aktualisiert

Das Wochenende, an dem mal nichts auf dem Plan stand, habe ich dazu genutzt meinen Bastelflohmarkt aufzufüllen und zu aktualisieren,

Es sind jede Menge Stampin up Stempelsets dazu gekommen. Viele davon sind neu. Wenn ihr schon über Weihnachten nachdenkt.... die Gelegenheit hier ein paar Schnäppchen zu ergattern.

Wenn euch was interessiert oder ihr Fragen habt, meldet euch einfach unter der bekannten Adresse

kreativestempelideen at web punkt de

Ich wünsche euch einen schönen Start in die Woche
für den Moment
liebe Grüße
Conny

Donnerstag, 17. September 2015

Londonablum

Und schon wieder steht das Wochenende vor der Tür. Morgen bin ich zu einem 40. Geburtstag eingeladen, am Samstag werde ich zu einem riesigen Flohmarkt, der nur ein mal im Jahr stattfindet, gehen. Soweit das Wetter mitspielt. Sonst wird dieser Flohmarkt abgesagt. Am Sonntag werde ich meinen  Bastel-Flohmarkt auffüllen. Und morgens noch einen kleinen Flohmarkt besuchen.
Wie man sieht, mag ich Flohmärkte. Dabei suche ich nie speziell, muss auch nichts kaufen. Allein das Ambiente, die Stimmung, das Stöbern finde ich Klasse. Und was man mitunter so skurriles sehen kann...witzig.

Heute möchte ich euch das Album zeigen, dass ich für unseren London Trip gemacht habe.








Es war einfach ein superschönes Wochenende mit meiner Tochter. Alles hat gepasst und wir hatten viel Spaß miteinander und haben die Zeit zu zweit sehr genossen.

Nun verabschiede ich mich ins Wochenende, wünsche euch eine tolle Zeit. Bis nächste Woche.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Dienstag, 15. September 2015

Rahmenstempel aus New York

Als wir in New York waren, habe ich auch einen großen Bastelmarkt besucht. Das Angebot war riesig. Doch das lag auch daran, dass wirklich alle Themen wie Floristik, Schmuck usw. abgedeckt wurden.
Das was mir interessierte, war zwar auch vertreten. Aber sehr wenig und die Preise haben mir nicht wirklich gefallen.
So bin ich da echt mit leeren Händen raus gegangen.
Bei einer Führung durch Queens empfahl uns unsere Reiseleiterin, wenn wir die Zeit haben, die High Line in Manhattan zu besuchen.
Das ist eine 1,45 Meilen lange zum Park ausgebaute, stillgelegte Eisenbahnlinie. Siehe hier
In der Nacht bevor wie dahin wollten, konnte ich schlecht schlafen. Was tust Du in einer fremden Wohnung mitten in der Nacht ohne einen Ton von Dir zu geben?
Keine Ahnung was ihr da macht. Ich habe jedenfalls meine Mails gelesen, im Internet gesurft usw.
Irgend wann habe ich dann eingegeben Bastelläden, Papierladen usw.
Nun stöberte ich durch diese Links, schaute mir die Angebote der Läden an und wo sie ungefähr zu finden waren. Irgendwie lagen alle in Manhattan. Doch wenn du unterwegs warst, sahst du nie einen. Irgendwie mein Phänomen.
Was soll's, dachte ich mir.
Als wir nun auf dem Weg zur High Line waren, sah ich doch Tatsache eins von den Logos, die ich erst in der Nacht gesehen hatte.
Bah, das war mein Laden. Meine Kinder, vor allem, die, die schon mal mit mir Bastelsachen einkaufen waren, vertreten die Augen, kontrollierten ihren Proviant, ob der wohl ausreichen würde, solange, wie ich nun sicher in den Weiten des Bastelsortiments verschollen gehen würde.
Also beschloss ich mich, mich zu beeilen. Aber ein wenig schauen, anfassen, bestaunen, muss man ja doch.
Nach gefühlten zwei Minuten stand mein Sohn, der noch nie mit mir Bastelkram einkaufen war, neben mir. So ganz zu- und unauffällig.
"Ja, ja. Ich habe ja verstanden."
So ganz konnte er sich den Sachen, die im Sortiment waren nicht entziehen. Seine langjährige Freundin ist ebenfalls bastelbegeistert und braucht das auch in dem Beruf, den sie lernt und ausübt.
Also fragte er, staunte und begutachtete die verschiedenen Dinge und wir unterhielten uns wofür was zu nehmen wäre.
Es schien ihm in den Fingern zu kribbeln, seiner Freundin was mitzunehmen. Allerdings konnte er nicht sagen, was sie schon hat oder evtl.. gebrauchen konnte.
Ich sah dieses Stempelset und musste es haben.

Als ich zur Kasse kam, staunte die Verkäuferin nicht schlecht, was sie doch so alles im Sortiment haben und dass ihr dieses Stempelset noch gar nicht aufgefallen war. Sie war jedenfalls begeistert, so wie ich.

Kurze Zeit später standen mein Sohn und ich draußen vor den anderen Beiden vorm Laden.

"Du wolltest reingehen, damit es schneller geht....!" Ich musste so lachen.

Nun wartet dieses Stempelset auf seinen ersten großen Einsatz. Nach dem es schlagartig Herbst geworden ist und man doch die Zeit eher in der Wohnung als im grauen, nassen Feld zu verbringen, komme ich auch wieder an meinen Basteltisch.

Die Ergebnisse werde ich euch zeigen.

Nun wünsche ich euch einen traumhaften Tag

Für den Moment
liebe Grüße
Conny


Donnerstag, 10. September 2015

Kurztrip nach London


Im Juni war ich mit meiner Tochter übers Wochenende in London. Davon möchte ich euch heute ein paar Bilder zeigen.
Nach unserem Flug die 1.Station - der Bahnhof.






Herrlich, diese schönen, gepflegten, alten Häuser. Ich konnte mich garnicht satt sehen.

Ist das nicht ein Traumwetter? Und ich dachte immer: London = Nebel. bah, wie kann man sich täuschen.
Meine Tochter ist ein großer Fan der BBC Reihe "Sherlock". So sind wir einige Stationen der Geschichte aber auch der Filmschauplätze abgelaufen.
Witzig fand ich diese Fliesen. Seht mal die einzelnen Fliesen an, womit man den Kopf an sich gestaltet hat.








Das Hochzeitsauto in London.



In der Oxfordstreet fand ich diese Fassade. Einzelne, aufgehangene und damit bewegliche Metallblätter. Ein leichter Windhauch und die Fassade bewegte sich. Irre.


Kurz vor unserer Rückfahrt zum Flughafen haben wir noch diese Wachmänner gesehen.

Es waren drei volle, schöne Tage mit Sightseeing, viel laufen, lecker essen. Wir waren auch in einem Musical. Les Miserables. Beeindruckend sag ich euch.

Das war nur eine Auswahl der Bilder. Ich habe bereits alle sortiert und ausgewählt und werde bei Gelegenheit das Album zu diesem Trip machen.

Nun wünsche ich euch ein wunderschönes Wochenende.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny


Dienstag, 8. September 2015

wenige Bilder vom Ausflug nach Thüringen

Nun sind auch in Hessen die Sommerferien zu Ende. Es hat mich für die Schulkinder so gefreut, dass sie dieses Jahr auch das Wetter zu ihren Ferien hatten. Klasse oder?
Bei meiner Tochter ging es gestern wieder los. Entgegen allen anderen Kindern, die eingeschult werden oder die Schulform ändern und somit heute erst los mussten, ging es bei ihr gestern los.
Alles neu. Das ist schon was. Aber ich bin sicher, sie schafft das.

Ich wünsche allen einen guten Start, egal ob in die 1., 2., 3, oder jede andere Klasse.

Im Frühjahr war ich über ein verlängertes Wochenende in Thüringen. Was ich, leider wieder mal nicht beachtet hatte, dass eine Kamera von heute nur mit Strom funktioniert. So hatte ich zwar zwei Akkus dabei, aber einer war komplett leer und mit dem anderen habe ich gerade mal noch vier Bilder machen können. Die wenigen anderen Bilder habe ich mit meinem Smartphone gemacht.

Für diese wenigen Bilder lohnte sich für mich ein Album nicht. Also habe ich einfach eine Seite von meinen Projekt life Unterlagen genommen und habe die Bilder da untergebracht.




Das geht so schnell und einfach. Ich glaube, daran kann ich mich gewöhnen.

Für den Moment
Liebe Grüße
Conny

Donnerstag, 3. September 2015

Unser Jahresurlaub ging für zwei Wochen nach New York





 Heute möchte ich euch nur ein paar Bilder von unserem Jahresurlaub - zwei Wochen New York - zeigen.
Jedes mal, wenn eins meiner Kinder die 10.Klasse beendet hatte, haben wir einen größeren Urlaub gemacht. Abschlussfahrt so zu sagen. Danach stand es den Kindern frei, ob sie noch mal mit Mama und Geschwistern in Urlaub fahren wollten.
Dieses Mal war mein Nesthäckchen dran. Als ich sie fragte, wo sie gern hin möchte, kam New York. Mir ist erst mal alles aus dem Gesicht gefallen.
"Hey, so weit. Weißt du was das kostet?"
Voller Entrüstung habe das ihren großen Brüdern erzählt. Diese meinten dann nur:
"Wenn du es bezahlen kannst, dann mach das doch." Kein Neid, keine Missgunst. Nix und das obwohl New York die absolute Traumstadt meines Mittleren ist und beide noch nie dort waren und auch noch nie soweit weg waren.
Das hat so beeindruckt, dass es einen Sponsor gab, der sofort meinte.
"Klasse die Jungs. Und dir würde auch viel dran liegen, dass alle drei dabei sind. Oder?"
Der Flug für die Jungs wurde übernommen, ich habe die Übernachtung und das meiste der Verpflegung vor Ort übernommen.
So wurden zu erst die Jungs überrascht. Lisa erfuhr erst kurz nach ihrem Geburtstag wo ihre Abschlussfahrt hin ging.
Dass die Jungs zwei Tage später nachkommen würden, erfuhr sie nicht. Alle haben es gewusst. Nur sie nicht.
Wir flogen also Freitag, am Montag lockte ich Lisa mit einem Trick zum Flughafen JFK. Wir standen in der Ankunftshalle keine zwei Minuten, bis mein Großer hinter uns sagte.
"Und auf wen wartet ihr?" Erst hat meine Tochter garnicht reagiert, sich nicht mal umgedreht. Dann schaute sie ungläubig von einem zum anderen bevor sie mit Tränen in den Augen den Jungs um den Hals fiel.
Die Überraschung war mehr als gelungen und der Gedanke daran, wird uns auch noch Jahrzehnte später erfreuen.





Hier sind wir auf dem Rückweg vom Flughafen, wo wir die Jungs abgeholt hatten.

Die Eingangshalle des Empire....
Bei meinem letzten Besuch war ich auf dem Dach des Rockefeller Centres. Dieses Mal gingen wir zum One World Trade Centre. Allein der Aufzug. Schaut mal auf YouTube. Ein Hammer. Und die Aussicht. Einfach schön.

Meine Drei ganz einträchtig auf Lisas und meinem Bett. Einer spielt, der Andere schickt Nachrichten nach Hause, die Dritte hört Musik....

Auf der Fähre....

Im Centralpark....

 .... was für unterschiedliche Bilder man da sehen kann. Wir sind z.B. einen Hauptabzweig weg gegangen und sind einem schmaleren Pfad gefolgt. Schon standen wir quasi mitten in New York im Wald mit sprudelndem Bach, Waldwegen, viel grün und Ruhe. Wahnsinn.

Es waren zwei herrliche, wunderbare, unvergessliche Wochen. Es zaubert mir einfach ein Lächeln ins Gesicht, wenn ich daran zurück denke.

Nun möchte ich euch ein wunderschönes Wochenende wünschen
Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Dienstag, 1. September 2015

Gitter Resteverwertung

Eine tolle Woche und ein wunderschönes Wochenende liegt hinter mir. Nun hat mich der Alltag wieder. Schade. Nein, ich will nicht maulen. Ich bin dankbar und genieße die Zeit.

Heute möchte ich euch ein Teil zeigen.

Habt ihr so was schon mal gesehen? Ich hatte im Discounter meines Vertrauens ein Glas sauereingelegter Peperoni geholt. Nach dem Öffnen und beherzten Stochern mit der Gabel traf ich aber immer nur auf irgend was Hartes gleich oben auf. Ein Blick, etwas Fummeln und ich hielt dieses Teil in der Hand.
Es dient wohl dazu, das Gemüse etwas nach unten zu drücken und somit unter dem Sud zu halten.

Hmm, ein schönes, gleichmäßiges Muster.

Ich habe es gesäubert und erst mal auf meinen Basteltisch gelegt. Was ich dieser Tage damit mache, weiß ich noch nicht, aber einfach so weg tun geht nicht.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Dienstag, den hessischen Schulkindern eine schöne letzte Ferienwoche und allen Jugendlichen, die heute mit ihrer Ausbildung beginnen, einen tollen Start in den Job, der euch Spaß macht.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Dienstag, 29. September 2015

Einladungskarte mit besonderer Faltung

Vor geraumer Zeit bekam ich von der lieben Karolina eine Einladung zum, naja sagen wir mal 29a Geburtstag.
Diese Karte möchte ich euch nicht vor enthalten. Seht mal:



Der besondere Clou dieser Karte ist, dass der Umschlag gleichzeitig die Karte selber ist. Ich fand die Idee Klasse.

Bei uns ist goldener Herbst. Zwar schon merklich kühler, aber strahlender Sonnenschein und blauer Himmel. Ich weiß nicht, wie es euch geht. Aber mir hebt das die Stimmung wie kaum etwas anderes.

Genießt die Sonne und das schöne Wetter

Für den Moment
liebe Grüße
Conny


Donnerstag, 24. September 2015

so liebevoll verpackt kann selbst gemachtes Apfelmus sein....



Vor ein paar Tagen kam ich nach Hause und bei uns roch es herbstlich. Kennt ihr das, wenn für euch innerlich bestimmte Gerüche mit bestimmten Anlässen oder Zeiten verknüpft sind?
So ist es bei mir mit Äpfeln. Die gehören zum Herbst wie die bunten Blätter.
Ein paar Straßen weiter von uns haben ein paar nette Leute ihr Fallobst in eine Kiste gepackt und mit einem Zettelchen "Zum Mitnehmen" auf die Strasse gestellt. Das hat meine Tochter gesehen und für uns welche mitgenommen.
Als ich nun abends nach der Arbeit nach Hause kam, hatte sie Apfelmus gemacht. Hmmm, lecker.
Als sich mich nun fragte, ob ich davon am anderen Morgen was mit ins Büro nehmen wolle und ich bejahte, verpackte sie mir meine Portion so.


Gleich alles dabei und ich brauchte es mir nur noch schmecken zu lassen. Klasse.

Vielen lieben Dank noch mal dafür.

Für mich ist heute Nachmittag schon wieder Wochenende. Bei den vielen Überstunden der letzten zwei Wochen und die, die noch vor mir liegen, bin ich aber auch ganz schön platt und geschafft.

Ich wünsche euch ein schönes Herbstwochenende, genießt noch mal die angesagte Sonne und lasst es euch gut gehen.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny


Dienstag, 22. September 2015

Bastelflohmarkt aufgefüllt und aktualisiert

Das Wochenende, an dem mal nichts auf dem Plan stand, habe ich dazu genutzt meinen Bastelflohmarkt aufzufüllen und zu aktualisieren,

Es sind jede Menge Stampin up Stempelsets dazu gekommen. Viele davon sind neu. Wenn ihr schon über Weihnachten nachdenkt.... die Gelegenheit hier ein paar Schnäppchen zu ergattern.

Wenn euch was interessiert oder ihr Fragen habt, meldet euch einfach unter der bekannten Adresse

kreativestempelideen at web punkt de

Ich wünsche euch einen schönen Start in die Woche
für den Moment
liebe Grüße
Conny

Donnerstag, 17. September 2015

Londonablum

Und schon wieder steht das Wochenende vor der Tür. Morgen bin ich zu einem 40. Geburtstag eingeladen, am Samstag werde ich zu einem riesigen Flohmarkt, der nur ein mal im Jahr stattfindet, gehen. Soweit das Wetter mitspielt. Sonst wird dieser Flohmarkt abgesagt. Am Sonntag werde ich meinen  Bastel-Flohmarkt auffüllen. Und morgens noch einen kleinen Flohmarkt besuchen.
Wie man sieht, mag ich Flohmärkte. Dabei suche ich nie speziell, muss auch nichts kaufen. Allein das Ambiente, die Stimmung, das Stöbern finde ich Klasse. Und was man mitunter so skurriles sehen kann...witzig.

Heute möchte ich euch das Album zeigen, dass ich für unseren London Trip gemacht habe.








Es war einfach ein superschönes Wochenende mit meiner Tochter. Alles hat gepasst und wir hatten viel Spaß miteinander und haben die Zeit zu zweit sehr genossen.

Nun verabschiede ich mich ins Wochenende, wünsche euch eine tolle Zeit. Bis nächste Woche.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Dienstag, 15. September 2015

Rahmenstempel aus New York

Als wir in New York waren, habe ich auch einen großen Bastelmarkt besucht. Das Angebot war riesig. Doch das lag auch daran, dass wirklich alle Themen wie Floristik, Schmuck usw. abgedeckt wurden.
Das was mir interessierte, war zwar auch vertreten. Aber sehr wenig und die Preise haben mir nicht wirklich gefallen.
So bin ich da echt mit leeren Händen raus gegangen.
Bei einer Führung durch Queens empfahl uns unsere Reiseleiterin, wenn wir die Zeit haben, die High Line in Manhattan zu besuchen.
Das ist eine 1,45 Meilen lange zum Park ausgebaute, stillgelegte Eisenbahnlinie. Siehe hier
In der Nacht bevor wie dahin wollten, konnte ich schlecht schlafen. Was tust Du in einer fremden Wohnung mitten in der Nacht ohne einen Ton von Dir zu geben?
Keine Ahnung was ihr da macht. Ich habe jedenfalls meine Mails gelesen, im Internet gesurft usw.
Irgend wann habe ich dann eingegeben Bastelläden, Papierladen usw.
Nun stöberte ich durch diese Links, schaute mir die Angebote der Läden an und wo sie ungefähr zu finden waren. Irgendwie lagen alle in Manhattan. Doch wenn du unterwegs warst, sahst du nie einen. Irgendwie mein Phänomen.
Was soll's, dachte ich mir.
Als wir nun auf dem Weg zur High Line waren, sah ich doch Tatsache eins von den Logos, die ich erst in der Nacht gesehen hatte.
Bah, das war mein Laden. Meine Kinder, vor allem, die, die schon mal mit mir Bastelsachen einkaufen waren, vertreten die Augen, kontrollierten ihren Proviant, ob der wohl ausreichen würde, solange, wie ich nun sicher in den Weiten des Bastelsortiments verschollen gehen würde.
Also beschloss ich mich, mich zu beeilen. Aber ein wenig schauen, anfassen, bestaunen, muss man ja doch.
Nach gefühlten zwei Minuten stand mein Sohn, der noch nie mit mir Bastelkram einkaufen war, neben mir. So ganz zu- und unauffällig.
"Ja, ja. Ich habe ja verstanden."
So ganz konnte er sich den Sachen, die im Sortiment waren nicht entziehen. Seine langjährige Freundin ist ebenfalls bastelbegeistert und braucht das auch in dem Beruf, den sie lernt und ausübt.
Also fragte er, staunte und begutachtete die verschiedenen Dinge und wir unterhielten uns wofür was zu nehmen wäre.
Es schien ihm in den Fingern zu kribbeln, seiner Freundin was mitzunehmen. Allerdings konnte er nicht sagen, was sie schon hat oder evtl.. gebrauchen konnte.
Ich sah dieses Stempelset und musste es haben.

Als ich zur Kasse kam, staunte die Verkäuferin nicht schlecht, was sie doch so alles im Sortiment haben und dass ihr dieses Stempelset noch gar nicht aufgefallen war. Sie war jedenfalls begeistert, so wie ich.

Kurze Zeit später standen mein Sohn und ich draußen vor den anderen Beiden vorm Laden.

"Du wolltest reingehen, damit es schneller geht....!" Ich musste so lachen.

Nun wartet dieses Stempelset auf seinen ersten großen Einsatz. Nach dem es schlagartig Herbst geworden ist und man doch die Zeit eher in der Wohnung als im grauen, nassen Feld zu verbringen, komme ich auch wieder an meinen Basteltisch.

Die Ergebnisse werde ich euch zeigen.

Nun wünsche ich euch einen traumhaften Tag

Für den Moment
liebe Grüße
Conny


Donnerstag, 10. September 2015

Kurztrip nach London


Im Juni war ich mit meiner Tochter übers Wochenende in London. Davon möchte ich euch heute ein paar Bilder zeigen.
Nach unserem Flug die 1.Station - der Bahnhof.






Herrlich, diese schönen, gepflegten, alten Häuser. Ich konnte mich garnicht satt sehen.

Ist das nicht ein Traumwetter? Und ich dachte immer: London = Nebel. bah, wie kann man sich täuschen.
Meine Tochter ist ein großer Fan der BBC Reihe "Sherlock". So sind wir einige Stationen der Geschichte aber auch der Filmschauplätze abgelaufen.
Witzig fand ich diese Fliesen. Seht mal die einzelnen Fliesen an, womit man den Kopf an sich gestaltet hat.








Das Hochzeitsauto in London.



In der Oxfordstreet fand ich diese Fassade. Einzelne, aufgehangene und damit bewegliche Metallblätter. Ein leichter Windhauch und die Fassade bewegte sich. Irre.


Kurz vor unserer Rückfahrt zum Flughafen haben wir noch diese Wachmänner gesehen.

Es waren drei volle, schöne Tage mit Sightseeing, viel laufen, lecker essen. Wir waren auch in einem Musical. Les Miserables. Beeindruckend sag ich euch.

Das war nur eine Auswahl der Bilder. Ich habe bereits alle sortiert und ausgewählt und werde bei Gelegenheit das Album zu diesem Trip machen.

Nun wünsche ich euch ein wunderschönes Wochenende.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny


Dienstag, 8. September 2015

wenige Bilder vom Ausflug nach Thüringen

Nun sind auch in Hessen die Sommerferien zu Ende. Es hat mich für die Schulkinder so gefreut, dass sie dieses Jahr auch das Wetter zu ihren Ferien hatten. Klasse oder?
Bei meiner Tochter ging es gestern wieder los. Entgegen allen anderen Kindern, die eingeschult werden oder die Schulform ändern und somit heute erst los mussten, ging es bei ihr gestern los.
Alles neu. Das ist schon was. Aber ich bin sicher, sie schafft das.

Ich wünsche allen einen guten Start, egal ob in die 1., 2., 3, oder jede andere Klasse.

Im Frühjahr war ich über ein verlängertes Wochenende in Thüringen. Was ich, leider wieder mal nicht beachtet hatte, dass eine Kamera von heute nur mit Strom funktioniert. So hatte ich zwar zwei Akkus dabei, aber einer war komplett leer und mit dem anderen habe ich gerade mal noch vier Bilder machen können. Die wenigen anderen Bilder habe ich mit meinem Smartphone gemacht.

Für diese wenigen Bilder lohnte sich für mich ein Album nicht. Also habe ich einfach eine Seite von meinen Projekt life Unterlagen genommen und habe die Bilder da untergebracht.




Das geht so schnell und einfach. Ich glaube, daran kann ich mich gewöhnen.

Für den Moment
Liebe Grüße
Conny

Donnerstag, 3. September 2015

Unser Jahresurlaub ging für zwei Wochen nach New York





 Heute möchte ich euch nur ein paar Bilder von unserem Jahresurlaub - zwei Wochen New York - zeigen.
Jedes mal, wenn eins meiner Kinder die 10.Klasse beendet hatte, haben wir einen größeren Urlaub gemacht. Abschlussfahrt so zu sagen. Danach stand es den Kindern frei, ob sie noch mal mit Mama und Geschwistern in Urlaub fahren wollten.
Dieses Mal war mein Nesthäckchen dran. Als ich sie fragte, wo sie gern hin möchte, kam New York. Mir ist erst mal alles aus dem Gesicht gefallen.
"Hey, so weit. Weißt du was das kostet?"
Voller Entrüstung habe das ihren großen Brüdern erzählt. Diese meinten dann nur:
"Wenn du es bezahlen kannst, dann mach das doch." Kein Neid, keine Missgunst. Nix und das obwohl New York die absolute Traumstadt meines Mittleren ist und beide noch nie dort waren und auch noch nie soweit weg waren.
Das hat so beeindruckt, dass es einen Sponsor gab, der sofort meinte.
"Klasse die Jungs. Und dir würde auch viel dran liegen, dass alle drei dabei sind. Oder?"
Der Flug für die Jungs wurde übernommen, ich habe die Übernachtung und das meiste der Verpflegung vor Ort übernommen.
So wurden zu erst die Jungs überrascht. Lisa erfuhr erst kurz nach ihrem Geburtstag wo ihre Abschlussfahrt hin ging.
Dass die Jungs zwei Tage später nachkommen würden, erfuhr sie nicht. Alle haben es gewusst. Nur sie nicht.
Wir flogen also Freitag, am Montag lockte ich Lisa mit einem Trick zum Flughafen JFK. Wir standen in der Ankunftshalle keine zwei Minuten, bis mein Großer hinter uns sagte.
"Und auf wen wartet ihr?" Erst hat meine Tochter garnicht reagiert, sich nicht mal umgedreht. Dann schaute sie ungläubig von einem zum anderen bevor sie mit Tränen in den Augen den Jungs um den Hals fiel.
Die Überraschung war mehr als gelungen und der Gedanke daran, wird uns auch noch Jahrzehnte später erfreuen.





Hier sind wir auf dem Rückweg vom Flughafen, wo wir die Jungs abgeholt hatten.

Die Eingangshalle des Empire....
Bei meinem letzten Besuch war ich auf dem Dach des Rockefeller Centres. Dieses Mal gingen wir zum One World Trade Centre. Allein der Aufzug. Schaut mal auf YouTube. Ein Hammer. Und die Aussicht. Einfach schön.

Meine Drei ganz einträchtig auf Lisas und meinem Bett. Einer spielt, der Andere schickt Nachrichten nach Hause, die Dritte hört Musik....

Auf der Fähre....

Im Centralpark....

 .... was für unterschiedliche Bilder man da sehen kann. Wir sind z.B. einen Hauptabzweig weg gegangen und sind einem schmaleren Pfad gefolgt. Schon standen wir quasi mitten in New York im Wald mit sprudelndem Bach, Waldwegen, viel grün und Ruhe. Wahnsinn.

Es waren zwei herrliche, wunderbare, unvergessliche Wochen. Es zaubert mir einfach ein Lächeln ins Gesicht, wenn ich daran zurück denke.

Nun möchte ich euch ein wunderschönes Wochenende wünschen
Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Dienstag, 1. September 2015

Gitter Resteverwertung

Eine tolle Woche und ein wunderschönes Wochenende liegt hinter mir. Nun hat mich der Alltag wieder. Schade. Nein, ich will nicht maulen. Ich bin dankbar und genieße die Zeit.

Heute möchte ich euch ein Teil zeigen.

Habt ihr so was schon mal gesehen? Ich hatte im Discounter meines Vertrauens ein Glas sauereingelegter Peperoni geholt. Nach dem Öffnen und beherzten Stochern mit der Gabel traf ich aber immer nur auf irgend was Hartes gleich oben auf. Ein Blick, etwas Fummeln und ich hielt dieses Teil in der Hand.
Es dient wohl dazu, das Gemüse etwas nach unten zu drücken und somit unter dem Sud zu halten.

Hmm, ein schönes, gleichmäßiges Muster.

Ich habe es gesäubert und erst mal auf meinen Basteltisch gelegt. Was ich dieser Tage damit mache, weiß ich noch nicht, aber einfach so weg tun geht nicht.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Dienstag, den hessischen Schulkindern eine schöne letzte Ferienwoche und allen Jugendlichen, die heute mit ihrer Ausbildung beginnen, einen tollen Start in den Job, der euch Spaß macht.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny