Donnerstag, 29. Oktober 2015

meine ersten Weihnachtskarten

Heute möchte ich euch eine einfache, aber sehr elegant wirkende Weihnachtskarte zeigen.

Wenn man die Stempel mit Markern statt mit Stempelkissen einfärbt, kann man schöne, einfach Akzente setzen. Wie hier, dass der Anfangsbuchstabe eine andere Farbe hat, als der Rest des Textes.



Geprägtes Papier verleiht jedem Projekt was sehr edles. Und das ohne großen Aufwand. Ich liebe das.



Insgesamt eine sehr einfache Karte, die sich auch gut für größere Stückzahlen eignet. Daher komme ich immer mal wieder gern auf diese Art Karte zurück.

Und schon wieder steht das Wochenende vor der Tür. Ich werde dieses mal wieder zu Hause verbringen und habe mir Adventskalender basteln vorgenommen. Einen Plan habe ich noch nicht. Ich lasse es wie die meisten kreativen Dinge, einfach auf mich zu kommen und bin gespannt, was dabei herauskommt.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Dienstag, 27. Oktober 2015

Lisa hat angerichtet

Nichts schlimmes, nein. Alles gut. Sie hat einen Salat angerichtet. Einfach aus dem Bauch heraus. Es war eine Augenweide und so was von lecker. Problem bei diesen Gerichten.... richtig. Man schmeißt aus dem Gefühl heraus das Dressing zusammen und... auch richtig, man bekommt es so kaum ein zweites Mal hin.


Naja, wir haben diesen Salat sehr genossen und ich freu mich auf ihre nächste Eingebung.

Habt einen guten Start in die neue Woche und den hessischen Schulkindern noch eine schöne zweite Woche Herbstferien.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Tischkarten mal anders, Pillowbox von Karolina

Bevor ich mich schon wieder ins Wochenende verabschiede möchte ich euch noch eine schöne Idee von Karolina.

Zu ihrem Geburtstag hatte sie wunderschön ihre Tafeln gedeckt. Da es eine Sitzordnung gab, wollte sie Namensschildchen und gern auch für jeden Gast eine kleine Überraschung machen. Kurzer Hand hat sie beides in ein Projekt gepackt und Pillowboxen mit süßer Überraschung aus Polen gewerkelt, die gleichzeitig Namensschilder waren.


Mir hat die Idee und auch die Umsetzung so gut gefallen, dass ich euch das unbedingt zeigen wollte.

Nun wünsche ich euch ein wunderschönes, ruhiges Wochenende.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Dienstag, 20. Oktober 2015

Kreiskarte aus Resten

Beim Aufräumen meines Basteltisches sind mir ein paar Reste eines vor Monaten schon gewerkelten Albums in die Hände gefallen. Zum Wegwerfen... ihr wisst.
Aber was damit machen? Dann fiel mir noch ein Schleifchen in die Hand und schon hatte ich den Grundstock für eine Karte.


Einfach so, neutral. Nichts aufwendiges oder sehr kompliziertes. Und ich weiß auch schon wer diese Karte bekommt.

Ich wünsche euch einen tollen Dienstag

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Donnerstag, 15. Oktober 2015

Album von Feriengast Lucy

In den hessischen Sommerferien hatten wir für 16 Tage einen ganz besonderen Gast. Lucy. Eine ca. 16 Wochen alte rabenschwarze Katze.
Unser JD hat erst skeptisch geschaut. War sie nicht in der Nähe, ist er immer wieder zu ihr hin und hat geschnüffelt und begutachtet.
Hatte er sich zurück gezogen, ging Lucy auf die Suche und hat ihn beschnuppert und beäugt. Das ging ein paar Tage so.
Anfangs mussten wir die Fressnäpfe weiter auseinander stellen. Beide bekamen das gleiche Futter. In Lucys Napf haben wir mehr rein gemacht, in JDs weniger. Warum?
Die Beiden waren wie kleine Kinder. Jeder musste unbedingt das haben, was der andere gerade hatte. Also bekam Lucy die kleinere Portion und JD etwas mehr.
Aber auch das gab sich nach ein paar Tagen. Jeder nahm den Napf, der er zugewiesen bekam und man fraß friedlich direkt nebeneinander.
Selbst beim Kuscheln und schlafen sind sie nach ein paar Tagen direkt zusammen gerutscht und haben nur noch mit Körperkontakt geschlafen.
Von den Tagen haben wir ein paar Bilder gemacht und ein paar davon habe ich in einem kleinen Album für die Katzenmama Karolina verwerkelt. Da dieses Album auf Termin fertig werden musste und ich natürlich den falschen Stick mit beim Drogerieladen hatte, sind nicht die favorisierten Fotos im Album gelandet. Das hat mich geärgert.
Ich denke aber, die Idee ist angekommen und Karolina hat sich gefreut.







 Am witzigsten fand ich zum einen die Bilder von den Fütterungen, in denen man sah, wie die Beiden immer näher zusammen rutschten. Aber in denen man auch super gut sehen konnte, wie Lucy in den Tagen gewachsen ist.
Und zum Anderen die Kuschelbilder der Beiden. Einfach schön.

Nun möchte ich euch schon wieder ein schönes Wochenende wünschen.
Ich bin schon seit den frühesten Morgenstunden auf den Beinen und bin an die Nordsee gefahren übers Wochenende. Drückt die Daumen, dass das Wetter einwenig mitspielt.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny


Dienstag, 13. Oktober 2015

welches Schweindl hätten sie den gern?

Die Älteren unter uns kennen die Frage vielleicht noch. Robert Lempke mit der Sendung "Was bin ich?". Einer Quizsendung um Berufe raten.

Jedenfalls hieß es bei uns neulich Abend auch, welches Schweindl hätten sie denn gern? Gemeint waren diese kleinen Schweinchen.


Meine Tochter hatte diese Teile von einem Fleischer im Odenwald mitgebracht.
Teig gefüllt mit einer Hackmischung und in diese lustige Form gebracht. Es hat nicht nur super lecker geschmeckt, sondern sah auch noch witzig aus.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Dienstag
Für den Moment
Liebe Grüße
Conny


Donnerstag, 8. Oktober 2015

Geldgeschenk im Glas mit Zitaten versteckt

Vor geraumer Zeit war ich zum runden Geburtstag eingeladen. Meine Freundin wünschte sich Geld. Hmm, das mach ich eigentlich nicht so gern. Aber was solls. Doch wie verpackt man Geld so, dass etwas ungewöhnlich ist und man es nicht gleich sieht. 
In einer Kiste, die ich schon lange habe, habe ich Zitate in so einer Art Losbudenlose. Wenn ihr das Bild seht, versteht ihr sicher was ich meine.
Davon habe ich die Zitatröllchen genau nach dem Alter abgezählt und ich ein Gläschen gefüllt. Das Geld habe ich ebenfalls gerollt und dazwischen gesteckt, so dass man es kaum sieht. Nun noch ein Bändchen ans Glas und ein paar Aufkleber drauf und schon fertig.








Ob meine Freundin, die an dem Abend wirklich soviele, so unheimlich nett verpackte und gebastelte Sachen bekam, das Geld gefunden hat.... ich weiß es nicht... grins

Nun steht schon wieder das Wochenende vor der Tür. Mal eins, an dem ich zu Hause bin. Doch leider nicht unbedingt Zeit und Ruhe habe. Es gibt halt immer Verpflichtungen, denen man sich nicht so ganz entziehen kann.

Ich wünsche euch eine schöne freie Zeit
Für den Moment
Liebe Grüße
Conny


Donnerstag, 1. Oktober 2015

Weihnachtskarte

Ich habe immer mal so Phasen, da räume ich mein kreatives Chaos, sprich meinen Basteltisch auf. Beim letzten Anfall dieser Art fielen mir ein paar Papierreste, ein Stempel, den ich noch nie genutzt habe, Schleifenbänder von meinem letzten Besuch in meinem Lieblingsladen und Acrylsterne aus auch eben diesem Laden in die Hände.
"Hmm, was machst du damit? Selbst kleinste Papierreste möchte ich nicht weg schmeißen!"
Ein bisschen probiert und hin und her geschoben und heraus kam diese Karte.




Es sollte zwar keine explizit werden, aber das ist meine 1. Weihnachtskarte. Die nächsten sind schon in Planung... Wenn ich nur nicht so viel unterwegs wäre.
Dieses Wochenende verschlägt es mich in Richtung Moers und Essen. Ich bin mal auf die vielen neuen Leute gespannt, die ich bei dem Treffen am Samstag kennenlerne.

Ich wünsche euch ein wunderschönes Herbstwochenende

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Donnerstag, 29. Oktober 2015

meine ersten Weihnachtskarten

Heute möchte ich euch eine einfache, aber sehr elegant wirkende Weihnachtskarte zeigen.

Wenn man die Stempel mit Markern statt mit Stempelkissen einfärbt, kann man schöne, einfach Akzente setzen. Wie hier, dass der Anfangsbuchstabe eine andere Farbe hat, als der Rest des Textes.



Geprägtes Papier verleiht jedem Projekt was sehr edles. Und das ohne großen Aufwand. Ich liebe das.



Insgesamt eine sehr einfache Karte, die sich auch gut für größere Stückzahlen eignet. Daher komme ich immer mal wieder gern auf diese Art Karte zurück.

Und schon wieder steht das Wochenende vor der Tür. Ich werde dieses mal wieder zu Hause verbringen und habe mir Adventskalender basteln vorgenommen. Einen Plan habe ich noch nicht. Ich lasse es wie die meisten kreativen Dinge, einfach auf mich zu kommen und bin gespannt, was dabei herauskommt.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Dienstag, 27. Oktober 2015

Lisa hat angerichtet

Nichts schlimmes, nein. Alles gut. Sie hat einen Salat angerichtet. Einfach aus dem Bauch heraus. Es war eine Augenweide und so was von lecker. Problem bei diesen Gerichten.... richtig. Man schmeißt aus dem Gefühl heraus das Dressing zusammen und... auch richtig, man bekommt es so kaum ein zweites Mal hin.


Naja, wir haben diesen Salat sehr genossen und ich freu mich auf ihre nächste Eingebung.

Habt einen guten Start in die neue Woche und den hessischen Schulkindern noch eine schöne zweite Woche Herbstferien.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Tischkarten mal anders, Pillowbox von Karolina

Bevor ich mich schon wieder ins Wochenende verabschiede möchte ich euch noch eine schöne Idee von Karolina.

Zu ihrem Geburtstag hatte sie wunderschön ihre Tafeln gedeckt. Da es eine Sitzordnung gab, wollte sie Namensschildchen und gern auch für jeden Gast eine kleine Überraschung machen. Kurzer Hand hat sie beides in ein Projekt gepackt und Pillowboxen mit süßer Überraschung aus Polen gewerkelt, die gleichzeitig Namensschilder waren.


Mir hat die Idee und auch die Umsetzung so gut gefallen, dass ich euch das unbedingt zeigen wollte.

Nun wünsche ich euch ein wunderschönes, ruhiges Wochenende.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Dienstag, 20. Oktober 2015

Kreiskarte aus Resten

Beim Aufräumen meines Basteltisches sind mir ein paar Reste eines vor Monaten schon gewerkelten Albums in die Hände gefallen. Zum Wegwerfen... ihr wisst.
Aber was damit machen? Dann fiel mir noch ein Schleifchen in die Hand und schon hatte ich den Grundstock für eine Karte.


Einfach so, neutral. Nichts aufwendiges oder sehr kompliziertes. Und ich weiß auch schon wer diese Karte bekommt.

Ich wünsche euch einen tollen Dienstag

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Donnerstag, 15. Oktober 2015

Album von Feriengast Lucy

In den hessischen Sommerferien hatten wir für 16 Tage einen ganz besonderen Gast. Lucy. Eine ca. 16 Wochen alte rabenschwarze Katze.
Unser JD hat erst skeptisch geschaut. War sie nicht in der Nähe, ist er immer wieder zu ihr hin und hat geschnüffelt und begutachtet.
Hatte er sich zurück gezogen, ging Lucy auf die Suche und hat ihn beschnuppert und beäugt. Das ging ein paar Tage so.
Anfangs mussten wir die Fressnäpfe weiter auseinander stellen. Beide bekamen das gleiche Futter. In Lucys Napf haben wir mehr rein gemacht, in JDs weniger. Warum?
Die Beiden waren wie kleine Kinder. Jeder musste unbedingt das haben, was der andere gerade hatte. Also bekam Lucy die kleinere Portion und JD etwas mehr.
Aber auch das gab sich nach ein paar Tagen. Jeder nahm den Napf, der er zugewiesen bekam und man fraß friedlich direkt nebeneinander.
Selbst beim Kuscheln und schlafen sind sie nach ein paar Tagen direkt zusammen gerutscht und haben nur noch mit Körperkontakt geschlafen.
Von den Tagen haben wir ein paar Bilder gemacht und ein paar davon habe ich in einem kleinen Album für die Katzenmama Karolina verwerkelt. Da dieses Album auf Termin fertig werden musste und ich natürlich den falschen Stick mit beim Drogerieladen hatte, sind nicht die favorisierten Fotos im Album gelandet. Das hat mich geärgert.
Ich denke aber, die Idee ist angekommen und Karolina hat sich gefreut.







 Am witzigsten fand ich zum einen die Bilder von den Fütterungen, in denen man sah, wie die Beiden immer näher zusammen rutschten. Aber in denen man auch super gut sehen konnte, wie Lucy in den Tagen gewachsen ist.
Und zum Anderen die Kuschelbilder der Beiden. Einfach schön.

Nun möchte ich euch schon wieder ein schönes Wochenende wünschen.
Ich bin schon seit den frühesten Morgenstunden auf den Beinen und bin an die Nordsee gefahren übers Wochenende. Drückt die Daumen, dass das Wetter einwenig mitspielt.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny


Dienstag, 13. Oktober 2015

welches Schweindl hätten sie den gern?

Die Älteren unter uns kennen die Frage vielleicht noch. Robert Lempke mit der Sendung "Was bin ich?". Einer Quizsendung um Berufe raten.

Jedenfalls hieß es bei uns neulich Abend auch, welches Schweindl hätten sie denn gern? Gemeint waren diese kleinen Schweinchen.


Meine Tochter hatte diese Teile von einem Fleischer im Odenwald mitgebracht.
Teig gefüllt mit einer Hackmischung und in diese lustige Form gebracht. Es hat nicht nur super lecker geschmeckt, sondern sah auch noch witzig aus.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Dienstag
Für den Moment
Liebe Grüße
Conny


Donnerstag, 8. Oktober 2015

Geldgeschenk im Glas mit Zitaten versteckt

Vor geraumer Zeit war ich zum runden Geburtstag eingeladen. Meine Freundin wünschte sich Geld. Hmm, das mach ich eigentlich nicht so gern. Aber was solls. Doch wie verpackt man Geld so, dass etwas ungewöhnlich ist und man es nicht gleich sieht. 
In einer Kiste, die ich schon lange habe, habe ich Zitate in so einer Art Losbudenlose. Wenn ihr das Bild seht, versteht ihr sicher was ich meine.
Davon habe ich die Zitatröllchen genau nach dem Alter abgezählt und ich ein Gläschen gefüllt. Das Geld habe ich ebenfalls gerollt und dazwischen gesteckt, so dass man es kaum sieht. Nun noch ein Bändchen ans Glas und ein paar Aufkleber drauf und schon fertig.








Ob meine Freundin, die an dem Abend wirklich soviele, so unheimlich nett verpackte und gebastelte Sachen bekam, das Geld gefunden hat.... ich weiß es nicht... grins

Nun steht schon wieder das Wochenende vor der Tür. Mal eins, an dem ich zu Hause bin. Doch leider nicht unbedingt Zeit und Ruhe habe. Es gibt halt immer Verpflichtungen, denen man sich nicht so ganz entziehen kann.

Ich wünsche euch eine schöne freie Zeit
Für den Moment
Liebe Grüße
Conny


Donnerstag, 1. Oktober 2015

Weihnachtskarte

Ich habe immer mal so Phasen, da räume ich mein kreatives Chaos, sprich meinen Basteltisch auf. Beim letzten Anfall dieser Art fielen mir ein paar Papierreste, ein Stempel, den ich noch nie genutzt habe, Schleifenbänder von meinem letzten Besuch in meinem Lieblingsladen und Acrylsterne aus auch eben diesem Laden in die Hände.
"Hmm, was machst du damit? Selbst kleinste Papierreste möchte ich nicht weg schmeißen!"
Ein bisschen probiert und hin und her geschoben und heraus kam diese Karte.




Es sollte zwar keine explizit werden, aber das ist meine 1. Weihnachtskarte. Die nächsten sind schon in Planung... Wenn ich nur nicht so viel unterwegs wäre.
Dieses Wochenende verschlägt es mich in Richtung Moers und Essen. Ich bin mal auf die vielen neuen Leute gespannt, die ich bei dem Treffen am Samstag kennenlerne.

Ich wünsche euch ein wunderschönes Herbstwochenende

Für den Moment
liebe Grüße
Conny