Freitag, 23. September 2016

Herbstdeko, schnell, einfach, bezaubernd....

Vor einer Weile war ich bei einer Veranstaltung. Dort fand ich diese schöne Herbstdeko auf dem Tisch.
Die meisten Sachen sind Fundsachen von einem Spaziergang. Solche Gläser und Teelichter hat sicher jeder zu Hause und schon ist eine wunderschöne Herbstdeko fertig.

Das werde ich dieses Jahr nachahmen. Jetzt am Wochenende ist so schönes Wetter angesagt, dass es gerade danach schreit, dass man spazieren geht.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.
Für den Moment
liebe Grüße
Conny






Montag, 19. September 2016

Abend am Deich

Nun scheint uns der Herbst doch gefunden zu haben. Aber ich will mich  nicht beklagen. So wie ich es im Wetterbericht gesehen habe, werden wir die nächsten Tage einen goldenen Herbst bekommen. Ich freu mich darauf. Nicht nur, dass ich mir vorige Woche ein paar neue Herbstanziehsachen gekauft habe. Nein. Die Abende sind jetzt schon deutlich länger und dunkler. Da macht eine brennende Kerze mit ihrem flackernden Licht wieder richtig viel Spaß.
Heute möchte ich euch ein paar Bilder von einem meiner letzten Deichspaziergänge in der Nähe von Bremerhaven zeigen.





Demnächst werde ich diese Bilder verwerkeln. Wie weiß ich noch nicht.....

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche.
Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Mittwoch, 14. September 2016

Kleine Box aus Streifen

Die Idee zu dieser Box trage ich schone eine Weile mit mir herum. Am letzten Wochenende habe ich mir mal die Zeit genommen, habe mich hingesetzt und ausprobiert.






Die Deko war mir in dem Fall relativ egal. Ich wollte eine Box nur aus Streifen. Wie ihr am letzten Bild seht, ist diese Box aus den zwei Streifen, die gefaltet wurden zusammen gesetzt. Dabei wird der kürzere Streifen um 90 Grad gedreht und in den längeren Streifen gelegt. Die oberen halben Einschnitte sind der Verschluss.
Die rote Banderole ist zum einen für die Optik, zum anderen für die Stabilität der Box. Mit dem praktischen Ergebnis bin ich sehr zufrieden.

Bei der Deko habe ich mich einfach für Reste entschieden, die noch auf meinem Basteltisch lagen.

Wenn ich nun daran denke, dass Adventskalender gerade wieder geplant werden, finde ich diese Art der Verpackung eine gute Lösung. Nicht sehr aufwendig, aber sehr schön, gut platzsparend zusammenlegbar, für die Kalender, die jedes Jahr wieder befüllt werden und wenig Materialeinsatz.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Freitag, 9. September 2016

ich habe meinen Flohmarkt mit Stempeln, darunter vielen von Stampin up aufgefüllt

Bevor ich mich ins Wochenende verabschiede, möchte ich euch darauf aufmerksam machen, dass ich meinen Flohmarkt mit vielen Stempeln und Stempelsets aufgefüllt habe. Ich habe noch mehr aussortiert, komme aber erst nächste Woche dazu den Rest einzustellen.

Habt ein schönes, erholsames Wochenende.

Für den Moment
Liebe Grüße
Conny

Mittwoch, 7. September 2016

eine handvoll Urlaubsbilder

Wie versprochen, möchte ich euch heute ein paar Urlaubsbilder zeigen. Da es mir im Moment nicht so gut geht, bitte ich euch um Verständnis, dass ich nicht so viel dazu schreibe. Es war einfach ein schöner Urlaub in einer schönen Umgebung.

Warum es mir nicht gut geht? Gesundheitlich ist soweit alles in Ordnung. Doch wenn Du meinst, dass es gerade gut läuft und privat soweit alles in Ordnung ist, kommt von irgend woher der Hammer. Und wenn er dann auch noch aus einer Ecke kommt, aus der du in dem Moment überhaupt nicht gerechnet hast, sind für einen Augenblick schon mal die Füße weg.
Ich arbeite daran meine Bodenhaftung wieder zu bekommen. Versprochen.

Doch hier die Bilder. Wir waren in Rauris Österreich. Und haben die Umgebung dort unsicher gemacht.






Für den Moment
traurige Grüße
Conny

Montag, 5. September 2016

Vollkornbrot aus dem Mallorcatopf

Wieder ist das Wochenende zu Ende. Ich hoffe, ihr hattet eine ähnlich schöne Zeit wie wir....

Da ich am Wochenende mal wieder zu Hause war, hatte ich die Zeit, Brot selber zu backen. Ich liebe den Duft von frischgebackenem Brot, der beim Backen entsteht und der noch so lange zu riechen ist.

Dieses Mal habe ich mich nicht an einem bestimmten Rezept lang gehangelt. Ich hatte noch einen Hefewürfel im Kühlschrank, Mehl von der Sorte, einen Rest Mehl von einer ganz anderen Sorte, ein paar Körner Dinkel und Weizen, die gemahlen wurden, etwas Salz und Wasser und los gings.

Wer sich vielleicht fragt, was das für ein komischer Überzug über dem Griff der Backofentür ist.... Wir haben eine relativ schmale Küche. In der Tür spiegeln sich Stuhl- und Tischbeine. Daran kann man die Abmasse erahnen. Wenn wir nun mehrere sind, die Essen wollen. wird der Tisch um 90 Grad gedreht und ausgeklappt. So können locker 6 Personen in unserer Küche essen. Mit 8 wird es kuschelig, geht aber auch noch. Doch dann ist wirklich jeder cm ausgenutzt.
Wenn also dann Jemand mit seinem Stuhl nach hinten rutscht, kommt er mit der Stuhllehne automatisch an den Griff der Backofentür. Und die Erfahrung am alten Herd zeigten, dass der Griff das über kurz oder land nicht gut fand.
Also bin ich in den Baumarkt und habe ein Stück Rohrisolierung gekauft. Die wurde auf die Breite des Griffs zugeschnitten und einfach über den Griff gestülpt. Fertig.
Kein Kratzer am Griff nix und das Teil hat nur ein paar Cent vielleicht auch zwei Euro gekostet. Das weiß ich nicht mehr genau. Kann mich nur noch erinnern, dass es mir kein Loch in die Kasse gesprengt hat. grins
Doch nun wieder zum Brot. Gebacken, wie ihr oben sehen konntet, wieder in so einem Mallorcatopf mit Deckel. Das Ergebnis war so lecker, dass ich gerade mal eine Scheibe für das Foto sichern konnte, bevor auch diese vertilgt war.

Mein Fazit: Mehr Mut zum Ausprobieren beim Brotbacken. Wenn ich die nötigsten Sachen wie Hefe und Mehle jeder Art da habe, zusammenrühren. Die Konsistenz, die der Teig haben sollte, hat man mit der Zeit raus. Fehlversuche, die nicht so schön aussehen, aber trotzdem meist lecker sind, sind natürlich nicht auszuschließen. Wegwerfen musste ich bisher noch nie ein Brotbackversuchergebnis.

Nun wünsche ich euch einen guten Start in die Woche.

Für den Moment
Liebe Grüße
Conny



Freitag, 2. September 2016

wieder ein Album aus Tapetenresten

Mittlerweile ist das Album verschenkt, so kann ich euch die Bilder dazu zeigen.

Die einzelnen Seiten und die Außendeckel habe ich mit einer Lochzange gelocht und gebunden wurden sie nun mit den herrlichen Verschlussringen, die jeder Zeit wieder geöffnet und wieder verschlossen werden können, wenn z.B. Seiten nach geheftet werden sollen oder einem irgend eine Reihenfolge von Designerpapierseiten nicht gefällt.

Wie in der Überschrift schon erwähnt, sind die Außendeckel wieder mit Resten von Fließtapete bezogen. Die sieht nicht nur superedel aus, sondern fühlt sich auch noch so herrlich an. Man mag schon das leere Album kaum aus der Hand legen.
Bei den Innenseiten habe ich neben weißen Seiten auch verschiedenste Designerpapiere verwerkelt, die u.a. eben auch so schräg geschnitten wurden, wie auf dem Bild zu sehen.

Soweit ich es mitbekommen habe, ist mir die Überraschung u.a. mit dem Album gelungen und hat sich die Beschenkte sehr gefreut. Und das ist für mich das Wichtigste.

Nun wünsche ich euch ein wunderschönes Wochenende.

Für den Moment
Liebe Grüße
Conny

Freitag, 23. September 2016

Herbstdeko, schnell, einfach, bezaubernd....

Vor einer Weile war ich bei einer Veranstaltung. Dort fand ich diese schöne Herbstdeko auf dem Tisch.
Die meisten Sachen sind Fundsachen von einem Spaziergang. Solche Gläser und Teelichter hat sicher jeder zu Hause und schon ist eine wunderschöne Herbstdeko fertig.

Das werde ich dieses Jahr nachahmen. Jetzt am Wochenende ist so schönes Wetter angesagt, dass es gerade danach schreit, dass man spazieren geht.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.
Für den Moment
liebe Grüße
Conny






Montag, 19. September 2016

Abend am Deich

Nun scheint uns der Herbst doch gefunden zu haben. Aber ich will mich  nicht beklagen. So wie ich es im Wetterbericht gesehen habe, werden wir die nächsten Tage einen goldenen Herbst bekommen. Ich freu mich darauf. Nicht nur, dass ich mir vorige Woche ein paar neue Herbstanziehsachen gekauft habe. Nein. Die Abende sind jetzt schon deutlich länger und dunkler. Da macht eine brennende Kerze mit ihrem flackernden Licht wieder richtig viel Spaß.
Heute möchte ich euch ein paar Bilder von einem meiner letzten Deichspaziergänge in der Nähe von Bremerhaven zeigen.





Demnächst werde ich diese Bilder verwerkeln. Wie weiß ich noch nicht.....

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche.
Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Mittwoch, 14. September 2016

Kleine Box aus Streifen

Die Idee zu dieser Box trage ich schone eine Weile mit mir herum. Am letzten Wochenende habe ich mir mal die Zeit genommen, habe mich hingesetzt und ausprobiert.






Die Deko war mir in dem Fall relativ egal. Ich wollte eine Box nur aus Streifen. Wie ihr am letzten Bild seht, ist diese Box aus den zwei Streifen, die gefaltet wurden zusammen gesetzt. Dabei wird der kürzere Streifen um 90 Grad gedreht und in den längeren Streifen gelegt. Die oberen halben Einschnitte sind der Verschluss.
Die rote Banderole ist zum einen für die Optik, zum anderen für die Stabilität der Box. Mit dem praktischen Ergebnis bin ich sehr zufrieden.

Bei der Deko habe ich mich einfach für Reste entschieden, die noch auf meinem Basteltisch lagen.

Wenn ich nun daran denke, dass Adventskalender gerade wieder geplant werden, finde ich diese Art der Verpackung eine gute Lösung. Nicht sehr aufwendig, aber sehr schön, gut platzsparend zusammenlegbar, für die Kalender, die jedes Jahr wieder befüllt werden und wenig Materialeinsatz.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Freitag, 9. September 2016

ich habe meinen Flohmarkt mit Stempeln, darunter vielen von Stampin up aufgefüllt

Bevor ich mich ins Wochenende verabschiede, möchte ich euch darauf aufmerksam machen, dass ich meinen Flohmarkt mit vielen Stempeln und Stempelsets aufgefüllt habe. Ich habe noch mehr aussortiert, komme aber erst nächste Woche dazu den Rest einzustellen.

Habt ein schönes, erholsames Wochenende.

Für den Moment
Liebe Grüße
Conny

Mittwoch, 7. September 2016

eine handvoll Urlaubsbilder

Wie versprochen, möchte ich euch heute ein paar Urlaubsbilder zeigen. Da es mir im Moment nicht so gut geht, bitte ich euch um Verständnis, dass ich nicht so viel dazu schreibe. Es war einfach ein schöner Urlaub in einer schönen Umgebung.

Warum es mir nicht gut geht? Gesundheitlich ist soweit alles in Ordnung. Doch wenn Du meinst, dass es gerade gut läuft und privat soweit alles in Ordnung ist, kommt von irgend woher der Hammer. Und wenn er dann auch noch aus einer Ecke kommt, aus der du in dem Moment überhaupt nicht gerechnet hast, sind für einen Augenblick schon mal die Füße weg.
Ich arbeite daran meine Bodenhaftung wieder zu bekommen. Versprochen.

Doch hier die Bilder. Wir waren in Rauris Österreich. Und haben die Umgebung dort unsicher gemacht.






Für den Moment
traurige Grüße
Conny

Montag, 5. September 2016

Vollkornbrot aus dem Mallorcatopf

Wieder ist das Wochenende zu Ende. Ich hoffe, ihr hattet eine ähnlich schöne Zeit wie wir....

Da ich am Wochenende mal wieder zu Hause war, hatte ich die Zeit, Brot selber zu backen. Ich liebe den Duft von frischgebackenem Brot, der beim Backen entsteht und der noch so lange zu riechen ist.

Dieses Mal habe ich mich nicht an einem bestimmten Rezept lang gehangelt. Ich hatte noch einen Hefewürfel im Kühlschrank, Mehl von der Sorte, einen Rest Mehl von einer ganz anderen Sorte, ein paar Körner Dinkel und Weizen, die gemahlen wurden, etwas Salz und Wasser und los gings.

Wer sich vielleicht fragt, was das für ein komischer Überzug über dem Griff der Backofentür ist.... Wir haben eine relativ schmale Küche. In der Tür spiegeln sich Stuhl- und Tischbeine. Daran kann man die Abmasse erahnen. Wenn wir nun mehrere sind, die Essen wollen. wird der Tisch um 90 Grad gedreht und ausgeklappt. So können locker 6 Personen in unserer Küche essen. Mit 8 wird es kuschelig, geht aber auch noch. Doch dann ist wirklich jeder cm ausgenutzt.
Wenn also dann Jemand mit seinem Stuhl nach hinten rutscht, kommt er mit der Stuhllehne automatisch an den Griff der Backofentür. Und die Erfahrung am alten Herd zeigten, dass der Griff das über kurz oder land nicht gut fand.
Also bin ich in den Baumarkt und habe ein Stück Rohrisolierung gekauft. Die wurde auf die Breite des Griffs zugeschnitten und einfach über den Griff gestülpt. Fertig.
Kein Kratzer am Griff nix und das Teil hat nur ein paar Cent vielleicht auch zwei Euro gekostet. Das weiß ich nicht mehr genau. Kann mich nur noch erinnern, dass es mir kein Loch in die Kasse gesprengt hat. grins
Doch nun wieder zum Brot. Gebacken, wie ihr oben sehen konntet, wieder in so einem Mallorcatopf mit Deckel. Das Ergebnis war so lecker, dass ich gerade mal eine Scheibe für das Foto sichern konnte, bevor auch diese vertilgt war.

Mein Fazit: Mehr Mut zum Ausprobieren beim Brotbacken. Wenn ich die nötigsten Sachen wie Hefe und Mehle jeder Art da habe, zusammenrühren. Die Konsistenz, die der Teig haben sollte, hat man mit der Zeit raus. Fehlversuche, die nicht so schön aussehen, aber trotzdem meist lecker sind, sind natürlich nicht auszuschließen. Wegwerfen musste ich bisher noch nie ein Brotbackversuchergebnis.

Nun wünsche ich euch einen guten Start in die Woche.

Für den Moment
Liebe Grüße
Conny



Freitag, 2. September 2016

wieder ein Album aus Tapetenresten

Mittlerweile ist das Album verschenkt, so kann ich euch die Bilder dazu zeigen.

Die einzelnen Seiten und die Außendeckel habe ich mit einer Lochzange gelocht und gebunden wurden sie nun mit den herrlichen Verschlussringen, die jeder Zeit wieder geöffnet und wieder verschlossen werden können, wenn z.B. Seiten nach geheftet werden sollen oder einem irgend eine Reihenfolge von Designerpapierseiten nicht gefällt.

Wie in der Überschrift schon erwähnt, sind die Außendeckel wieder mit Resten von Fließtapete bezogen. Die sieht nicht nur superedel aus, sondern fühlt sich auch noch so herrlich an. Man mag schon das leere Album kaum aus der Hand legen.
Bei den Innenseiten habe ich neben weißen Seiten auch verschiedenste Designerpapiere verwerkelt, die u.a. eben auch so schräg geschnitten wurden, wie auf dem Bild zu sehen.

Soweit ich es mitbekommen habe, ist mir die Überraschung u.a. mit dem Album gelungen und hat sich die Beschenkte sehr gefreut. Und das ist für mich das Wichtigste.

Nun wünsche ich euch ein wunderschönes Wochenende.

Für den Moment
Liebe Grüße
Conny